Was gegen Dehnungsstreifen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich bin 16/M, mache seit 2 Jahren Bodybuilding und habe keine Dehnungsstreifen.

Es gibt bestimmte abdrücke die so aussehen wie Dehnungsstreifen, diese treten durch kleine, harmlose Muskelrisse auf.

Diese gehen mit der Zeit weg. Hin und wieder habe ich sie am Nacken und sie verschwinden meistens nach 3-4 Tagen.

Was jetzt Dehnungsstreifen konkret angeht, schließe ich mich der Meinung an, dass diese durch Zunehmen von Gewicht durch Fettmasse entstehen.

Da du weiblich bist wirst du nicht so schnell Muskeln aufbauen können, damit Dehnungsstreifen entstehen, jedoch ist es nicht ausgeschlossen, z.B. falls du anabole Steroide nehmen solltest.

Meiner Meinung nach, entstehen Dehnungsstreifen nur bei plötzlicher, starker Gewichtszunahme.

Du wirst dir wohl eher keine Sorgen machen müssen ;)

Lg, Tim

Dehnungsstreifen bekommt man - wie der Name schon sagt - wenn sich die Haut plötzlich dehnt. In der Pupertät, in der Schwangerschaft, bei starker Gewichtszunahme oder eben bei Bodybuilding kann das passieren. Die Streifen sind kleine Narben im Bindegewebe, die nicht mehr weggehen, sobald sie da sind. Man kann sie aber mit Ölen u.ä. aus der Apotheke vorbeugen.

Bestelle dir einen dermaroller mit einer nadellänge von 1.5 mm. Aber immer schön desinfizieren :)

Dehnungsstreifen bekomm ich beim kraftsport besonders am trizeps... Machen kann man da nicht viel, aber mit der zeit bleichen sie aus...

Dehnungsstreifen bekommt man eher durch zunehmen ...

Was möchtest Du wissen?