Was gefällt euch an Goa bzw psychodelic musik?

6 Antworten

Mit Goa ist es wie bei Hardcore, Gabba oder Jungle. Entweder man liebt die Musik oder eben nicht. Der Sound ist halt ne spezielle Richtung. 

Ich persönlich mag die wellenartigen Bewegungen in dieser Musik, die nicht so abgehackt sind wie bei anderen Sounds. Auf Droge muss man dafür aber nicht sein. Aber ein bisschen ein Fan von Trance schon.

Es gibt deutlich mehr Projekte als Infected Mushroom. Es gab natürlich auch jede Menge Schrott aus dem Genre, was aber bei jeder Musikrichtung der Fall ist.

Was mir z.B. an Goa-Trance gefiel (und ich würde mich nicht als Fan bezeichnen), waren die Basiszutaten, die eben im '80er EBM-Stil, im New Beat, im Acid und im Sampling von Science-Fiction-Movies liegen.

Das unterscheidet Goa z.B. von Progressive Trance, der ja inzwischen regelmäßig mit Goa-Trance verwechselt wird (wie geht das überhaupt?).

Ein paar Wurzeln von Goa-Trance finden sich hier:

Front 242

https://youtube.com/watch?v=reLhq-OFoLI



https://youtube.com/watch?v=gwGYtxTjQPs


Trilithon

https://youtube.com/watch?v=R6eYtzjlNL0
LDC

https://youtube.com/watch?v=bH85CeJuV0k

KLF

https://youtube.com/watch?v=VT7lwdui4HY

Ich geh jetzt mal vom psychedelic Rock aus.
Es sind keine 3 Minuten Songs in denen 2x der Refrain kommt und dann ist gut - es sind einfallsreiche Musikstücke bei denen man die Gedanken schweifen und sich in der Musik verlieren kann.
Oft unterstreichen diese Songs auch eine bestimmte Stimmung.
Auch wenn bei dem einen oder anderen Musiker mit Sicherheit die eine oder andere der von dir genannten Substanzen bei der Komposition eine Rolle gespielt haben wird macht das das ganze ja nicht schlechter.
Fazi - die Musik kann man auch so genießen, man muss sie nur verstehen.
Und alles ist ja wie immer Geschmackssache.

Was möchtest Du wissen?