Was gefällt Euch an der SPD zurzeit am besten?

Das Ergebnis basiert auf 113 Abstimmungen

Ist zumindest besser als CDU, weil... 41%
War früher mal gut, aber heute nicht mehr, weil... 30%
Nichts, diese Partei ist einfach nur abstoßend, weil... 21%
Einige Politiker und zwar... 3%
Die Einführung des gesetzlichen Mindestlohnes, weil... 3%
Einige Punkte durchaus und zwar,... 2%
Das Parteiprogramm insgesamt, weil... 1%

31 Antworten

Guten Morgen,

besser als die CDU scheint sie allemal zu sein, viel mehr aber auch nicht.

Immerhin scheint sie alte Fehler auch als Fehler zu erkennen, möchte sie doch das eigens eingeführte Hartz 4 abschaffen und durch Bürgergeld ersetzen oder aber den Mindestlohn erhöhen.

Nur die Vorabgehensweise dabei kann ich manchmal nicht nachvollziehen. Und das sie nicht konsequent dabei bleibt.

Ein "Bürgergeld" wäre nicht die Lösung aller Probleme, genauso wie der Mindestlohn auch. Aber es ist zumindest ein Ansatz.

Diesen Ansatz macht sich meist die CDU nach ihrer Ablehnung eines Antrages als eigene Idee zu Nutze.

War früher mal gut, aber heute nicht mehr, weil...

früher, zu Zeiten von Willy Brandt und Helmut Schmidt war es mal eine gute Partei

( die ich sehr geschätzt habe )

doch die Zeiten bzw. damals, wo alles besser war, sind leider vorbei.

mittlerweile kann ich dieser Partei nichts mehr abgewinnen, insbesondere auch deshalb, weil sie schon wieder mit der CDU / CSU koaliert und - dementsprechend schlecht - regiert

Einige Politiker und zwar...

Ich finde die Festlegung auf den WUMS-Mann, Olaf Scholz als Kanzlerkandidat wirklich gut, weil ihm im Wahlkampf seine Untersuchungsausschüsse um die Ohren fliegen werden und der SPD erheblich Stimmen kosten wird.

1.-Cum Ex: Hamburg verzichtete auf 47 Millionen von Warburg Bank

Die Hamburger Finanzbehörde hat auf die Rückforderung von 47 Millionen Euro verzichtet, die sich die Warburg Bank durch Cum-Ex-Geschäfte verschafft hatte.

Olaf Scholz traf offenbar verdächtigen Cum-Ex-Banker

Trotz der laufenden Ermittlungen gegen die Bank trafen sich nach Informationen von NDR und "Die Zeit" mehrere SPD-Spitzenpolitiker mit Christian Olearius, dem Inhaber und ehemaligen Chef der Warburg Bank. Bei den Treffen wurde dabei offenbar insbesondere über die steuerlichen und strafrechtlichen Probleme gesprochen, die der Bank aus ihren Cum-Ex-Geschäften erwachsen waren. Dies geht aus bei Durchsuchungen beschlagnahmten Tagebüchern von Christian Olearius hervor. Auszüge der nicht privaten Teile dieser Tagebücher sind Bestandteil der Ermittlungsakte der Staatsanwaltschaft Köln.

https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2020/Hamburg-verzichtete-auf-47-Millionen-von-Warburg-Bank,cumex204.html

Na und dann ja noch Wirecard-Skandal

2.-Ein Wirecard-Untersuchungsausschuss könnte für Scholz unangenehm werden

Im Skandal um den Finanzdienstleister richten sich die Blicke auch auf die Bafin – und damit auf den Finanzminister. Für Olaf Scholz kommt das zur Unzeit.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/spd-kanzlerkandidat-ein-wirecard-untersuchungsausschuss-koennte-fuer-scholz-unangenehm-werden/26106828.html

Von einer Vielzahl schwer nachvollziehbarer SPD Entscheidungen war die Nominierung von Vizekanzler Scholz als K-Kandidat die größte Wahlkampfhilfe für alle anderen Parteien.

SPD-eine ehemalige Volks- Partei schafft sich ab ?

Woher ich das weiß:Recherche

"Ich finde die Festlegung auf den WUMS-Mann, Olaf Scholz als Kanzlerkandidat wirklich gut, weil ihm im Wahlkampf seine Untersuchungsausschüsse um die Ohren fliegen werden" ... das kann man wohl so sagen. 😂😂😂

1
Das Parteiprogramm insgesamt, weil...

... weil es schon immer die Partei war, durch die ich mich am ehesten vertreten fühle. Die Agenda 2010 war zum damaligen Zeitpunkt gut und notwendig. Es waren die Reformen, an die z. B. Frankreich sich seit Jahren nicht heran traut.

https://www.dw.com/de/agenda-2010-wie-erfolgreich-war-und-ist-sie/a-5035558

Es fehlen nur seither die Änderungen bzw. Verbesserungen.

Ich hoffe, dass die Partei wieder zu sich selbst findet, vor allem, wenn sie mal für ihre eigenen Ziele stehen kann, die bisher meistens von der CDU als ihre Ideen verkauft wurden.

War früher mal gut, aber heute nicht mehr, weil...

Früher war sie eine Partei für Angestellte und Arbeiter.

Was möchtest Du wissen?