Was gefällt euch an der Metal-Musik?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"... Schon als 12- jähriger musste ich meine Liebe zum Heavy Metal vor denjenigen verteidigen, die dieser Musik vorwerfen minderwärtig zu sein. Heute heißt meine Antwort darauf: Entweder du spürst es, oder nicht. Wenn dir Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Und wisst ihr was? Das macht garnichts! Weil ich und die tausenden anderen Metalheads um mich herum kommen bestens ohne euch klar!"- Sam Dunn, in der Dokumentation Heavy Metal - A Headbangers journey -

Vielleicht schaust du dir die Doku mal an, ich kanns dir nur wärmstens empfehlen!Hier ein Link dazu, auf Youtube:

habe früher auch nur Punkrock gehört und bin dann langsam zum Metal gekommen...Das ging los mit solchen Sachen wie Linkin Park, Limp Bizkit, etc. (das war aber vor ca. 12/13 Jahren, damals war das noch nicht ganz so "poppig"). Dann kamen schon solche Bands wie Metallica, Sentenced, Nightwish und dann auch recht schnell Iced Earth, Sinergy, Blind Guardian, Children of Bodom,...... Mit 18 gingen wir das erste mal aufs Wacken und spätestens ab da an waren ich und wir alle dem Heavy Metal absolut verfallen!!!Heute höre ich von Rock bis Metal alles, dem ich etwas abgewinnen kann. (Ich möchte jetzt hier keine endlosen Beispiele nennen und wahrscheinlich würde eh niemand meinen abstrusen Geschmack verstehen! Nur so viel: Das geht von ZZTOP bis Behemoth... ;-)

Naja, wie oben schon gesagt, entweder du fühlst es, oder nicht! Und nur weil deine Freunde gerne Metal hören, solltest du dich nicht dazu verpflichtet fühlen, das auch zu tun! Auch in unserem (großen) Freundeskreis gibt es manche, die andere Musikstile hören! Und trotzdem gibt es immer wider den einen, oder anderen Nichtmetaller, dem eine Metalband total gut gefällt. Bsp: Ein HipHop-Fan, der gerne Iced Earth hört! Klingt komisch, ist aber so!

So! Genug schwadroniert! Ich hoffe du schaust dir die Doku an und ich konnte dir ein wenig helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PsychoBaerchen
16.07.2011, 13:06

Tolles Zitat. Hast dir den Stern verdient. DH

0
Kommentar von Rhapsodyoffire
09.10.2011, 22:42

Hey verdammt nochmal! Dir gings genau gleich wie's mir jetzt geht: ich bin 12, hab zuerst punk dann metal gehört, mein vater sagt dass (wenn's das wacken bis dahin noch gibt) er, wenn ich 18 bin, mit mir aufs wacken kommt. Der einzige unterschied: wir jungen metalheads haben's viel schwieriger zu überleben!

0

http://www.gutefrage.net/frage/moegt-ihr-heavy-metal-musik#answer7715332

Da steht schon vieles drin, warum ich Heavy Metal liebe.

Leider schreibst du nicht, welche Arten von Metal du gehört hast - es gibt so viele. Speed, Black, Thrash, Death, True, Doom oder Power Metal, um nur ein paar zu nennen.

Für mich ist diese Musik überhaupt nicht monoton. Wie gesagt, es gibt viele verschiedene Stilarten. Und selbst dort gibt es noch Unterschiede. Nur mal als Beispiel der Thrash Metal: da gibt es den typischen 80er Teutonen Thrash, den Bay Area Thrash, den Neo Thrash.Und auch wenn ich ein einzelnes Album anhöre empfinde ich die nicht als monoton. Sicher bleiben viele Bands ihrem Stil treu, aber das hat nix mit Monotonie zu tun.

Aber deine Aussage:

was vielleicht daran liegt, dass es so düster ist und oft nur gekreische ist, wo man den Text sowieso nicht verstehen kann

nun wie gesagt, du schreibst leider nicht, was du bisher so gehört hast. Redest du von Bands wie Iron Maiden, oder eher von Bands wie Marduk? Gerade Iron Maiden singen ja noch verständlich, auch wenn Bruce Dickinson oft sehr hoch singt.Aber nur mal als Vergleich: wenn ich so im Fernsehen rumzappe und zufällig ein Musiksender läuft gucke ich es mir manchmal an. Und da sind auch oft normal gesungene Pop-Lieder dabei, bei denen ich nix verstehe.Im Gegensatz dazu gibt es viele Stellen bei Cannibal Corpse, die ich auch ohne Textblatt verstehe.

Und düster ist auch immer so ne Auslegungssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn diese Frage vermutlich schon durch die Zeit zum Fossil wurde, antworte ich nochmal drauf. :D

Warum ich Metal ,,Fan" bin? Weil ich einmal ne schlechte Note geschrieben habe und meinen Frust durch harte Musik rauslassen musste. Dadurch bin ich zum Metal gekommen.

Mir gefällt Metal, weil Metal bei mir ein einzigartiges Gefühl erzeugt. Stell dir mal vor du bist gefesselt.., hast richtig dicke Fesseln ums Handgelenk. Jetzt spannst du jeden einzelnen Muskel an, packst alle deine Kraft rein und reißt die Fesseln mit einem Urschrei auseinander. Das Gefühl, dass man dabei hätte, spür ich u.a. wenn ich Metal höre. Bei anderen Metalsongs z.B, werde ich durch die Melodie völlig enthemmt. Dann bin ich völlig im Rausch der Musik. Daneben ist Metal auch die einzige Musikrichtung, wo bei mir Emotionen spürbar rüberkommen. Wenn ich PopLieder höhre, kommt bei mir zwar auch iwas rüber, dass ist aber wenig im Vergleich zu dem was bei Metal rüberkommt.

Metal hat sehr viele großartige, kraftvolle Melodien und keinen hyperschnellen sondern wohl definierten Takt. Auch ,,gewöhnlichen" Gesang gibt es oft. Man muss halt nur wissen welche Band und welches Lied und dass man (wenn man sowas haben möchte) im Power/True Metal suchen muss.. Aber ob man die Melodie als ,,melodisch" empfindet ist 100% Geschmacks und Ansichtssache.

Daneben ist der Zusammenhalt unter den Metallern sehr groß. Metal ist überwiegend nicht komerziel. Es ist für die Fans, nicht fürs Geld gemacht.

Wenn du denkst Metal sei düster und Gekreische, hast du wohl wenig vom Power Metal gehört. Du darfst Metal nicht pauschalisieren. Wenn man Nicht- Metaller fragt, wie sie sich Metal vorstellen, kommt da oftmals ein Bild raus, dass in etwa dem Black/Trash Metal ähnelt. Das ist aber bei weitem nicht alles was Metal zu bieten hat. Z.B. Power Metal. Der ist ganz und gar nicht düster und monoton. Klar ist auch der hin und wieder äußerst schnell. Wenn du einen Power und vlt. auch True Metaller in deinem Freundeskreis hast, könntest Du den ja mal fragen, ob er dir ein paar melodische und etwas langsamere Power Metal Hymnen nennen kann.

Die höhrst du dir dann hin und wieder mal an und vlt. springt ja irgendwann der Funke über. ;)

So ich widme diesen Roman mal wieder den freundlichen Grüßen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von advents
05.06.2012, 14:49

Genau sowas wollte ich hören :) Ich war letztes Wochenende jetz bei Rock im Park und ich stelle immer wieder fest dass die Metaler meist die lässigsten, lustigsten, coolsten und oft hilfsbereitesten Menschen sind :) Aber wenn man sich mal die ganzen Hopper anschaut, die mögen sich meist nichtmal sich selbst, wie sollen sie dann auch andere mögen... Das gefällt mir schon sehr bei den Metalern. Die Metaler sind auch keine so prolligen Angeber, sondern meist einfach angenehme Zeitgenossen, wenn ich das so sagen darf :D Aber wie gesagt, die Metalmusik ist mir eher zu hart. Metallica und so hör ich auch gerne, aber alles was härter ist ist mir dann zu hart, da fühl ich dann auch keine Power mehr, oft ist es für mich dann nur noch Lärm, aber das ist ja dann auch Geschmacks- und Ansichtssache.

0

Okay, wenn dir Metal nicht gefällt, ist das eine Sache. Aber wenn du sagst, man kann den Text SOWIESO nicht verstehen, dann ist das eine 100% falsche Aussage. Denn 1. ist der Text für jeden verständlich, der sich länger mit dem entsprechenden Subgenre auseinandergesetzt hat, und 2. ist der Text bei den meisten Subgenres für jeden verständlich, der ihn verstehen will. Hör dir z.B. mal Sirenia (Symphonic Metal) an, oder Iron Maiden (New Wave of British Heavy Metal). Wenn du das mit beispielsweise Cannibal Corpse oder auch Gorgoroth vergleichst, ist der Text ganz klar verständlich.

Und monoton ist Metal nur, wenn man nicht richtig hinhört. Die härteren Richtungen, die oft als "Krach" empfunden werden, erfordern volle Aufmerksamkeit, zumindest solange das Gehör noch nicht ausreichend daran gewöhnt ist. Man muss jedes einzelne Instrument hören, aber alle gleichzeitig, wenn du verstehst was ich meine. Ein Metal-Song ist nicht eine breiige Masse. Du sagst, Metal ist düster. Das ist 1. Auslegungssache, und 2. einfach nicht generell wahr. Zum Beispiel im Bereich des Mittelalter-Metal und Rock, ist vieles sehr fröhlich. Oder die alten Sachen von Slipknot (die neuen kenn ich nicht so) wie beispielsweise Spit It Out. Unter die Haut gehen soll es, sagst du. Hier auch wieder das Beispiel Mittelalter-Metal: In Extemo - Zauberspruch No.VII, oder auch Sirenia - The End of it all. Informier dich einfach noch ein wenig über die Subgenres, zum Beispiel bei Wikipedia (erwarte aber nicht mit Wikipedia-Wissen in der Szene punkten zu können ;)). Hör dir von allem etwas an, und du wirst sehen, auch für dich ist etwas dabei. Und wenn es Linkin Park ist ;). Wenn du Punkrock hörst, sollte dir möglicherweise auch Hardcore Punk gefallen, wie z.B. Hatebreed oder The Exploited. Oder auch Nu Metal, wie KoRn, Limp Bizkit u.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach kann Metal genauso wie andere Musikrichtungen sehr gut Gefühle übertragen, nur sind es bei Metal meist andere Emotionen als z.B. bei Pop oder Klassik (Macht, Verzweiflung, Melancholie, Wut etc.; Metal kann genauso wie Hardcore Punk auch gut dazu benutzt werden, Energie frei zu lassen). Wenn du Metal monoton findest, hast du einfach noch nicht die richtigen Bands für dich entdeckt; schließlich kann man ja anhand einiger Songs nicht gleich ein ganzes Genre beurteilen. Hier einige Inspirationen aus verschiedenen Unter-Genres:

Vektor - Forests of Legend

Behemoth - Daimonos

Isis - So Did We

Katatonia - Brave

Burzum - Det Som Et Gang Var

Ulcerate - Dead Oceans

Opeth - Demon of the Fall

Manche Songs glänzen auch einfach durch ihr Songwriting oder instrumentales Geschick ( Megadeth - Tornado of Souls, Nevermore - Enemies of Reality, Death - Crystal Mountain ). Metal hat viele Facetten und ist es definitiv wert, sich mehr damit auseinanderzusetzten. Es gibt bestimmt etwas, was dir gefällt! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mir gefällt am Metal das es nicht dieser lalelu massen bums ist mit den ganzen pop größen sich doch alle gegenseitig kopieren. Und Metal is so schön vielfältig (zb:SoaD) und dank Metal kann ich auch die Schule überleben ohne jedesmal durchzudrehen. Ich hab mit Offspring und Ärzte angefangen dan kam slipknot und System of a Down aber deswegen höre ich immer noch Offspring und Bloodhound gang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von advents
28.11.2011, 21:54

Jo offspring und co. find ich klasse.

0

Was möchtest Du wissen?