Was gebt Ihr Eurem Hund zur Unterstützung des Immunsystems bei Fieber?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wen der Hund Antibiotika bekommt, ist es ziemlich wirkungslos, zusätzlich etwas zu geben. Gggf. soger kontrapoduktiv. Die Antibiotika hemmen ja das Immunssystem, übernehmen es quasi. Hinterher kann man das machen. Propolis wird oft empfohlen, auch Roter Sonnenhut (Echinacea). Eigene Erahrung hab ich da nicht, ich hatte noch keinen Hund mit einem solchen Infekt.

Jetz braucht der Hund vor allem Ruhe, seine Routinen mit reduzierten Spaziergängen und einen liebevollen Menschen, und den hat er ja :)

Gute Besserung fürs Hundi!

Danke, das klingt logisch! Er hat trotzdem noch so ein Mittel zur Stärkung der Immunabwehr mitbekommen. Er tut mir so leid, es ist ja schon ohne Fieber so entsetzlich heiß...^^

2
@Beutelkind

Leg nasse/feuchte Tücher auf Böden, die das vertragen, durch die Verdungstungkälte kühlt der Boden an der Stelle etwas ab, wenn Tücher trocken sind, zeigst du dem Hund die kühlere Stelle (er wird das gleich mit den Pfoten detektieren), damit er sich da hinlegt. Das kühlt für kurze Zeit, geht auf Fliesen besonders gut. Wenn du genug Platz hast kannst du während der Hund eine Stelle nutzt, eine andere kühlen. Beschleunigen kann man das Verfahren mit einem Ventilator. Oder mit Trockeneis. Du kannst auch Kühlpads auslegen und so Bodenflächen kühlen.

Und feuchte ihm die Nase an, wenn er es duldet. Mit feuchtem Tuch tupfen, an den Rändern.

2
@Bitterkraut

Ja. Ich habe schon die Terrasse abgespritzt, da hat er heute die Nacht verbracht. Zum husten ist er aber immer rein gekommen schiefgrins :) Nase feuchten ist eine gute Idee! Das mag er bestimmt! :)

1
@Beutelkind

Mit Tüchern funktioniert das noch besser, als nur mit Wasser auf den Fliesen, größere Öberfläche, mehr/schnellere Verdunstung.

1

Vielen Dank fürs Sternchen!

Ich hoffe, es geht euch besser!

1
@Bitterkraut

Leider sind wir noch nicht durch... Siehe meine nächste Frage...^^

0

Da sich der größte teil der immunabwehr im darm abspielt, lohnt es sich (vor allem NACH dem Antibiotikum) den darm zu sanieren und eine aufbaukur zu machen.

Dazu gibt es verschiedene mittel sowohl pflanzlich als auch "chemisch/künstlich hergestellt".

Welche du verwenden möchtest, musst du selbst entscheiden.

Pflanzlich:

Echinacea, propolis,katzenkralle,honig,kokosöl,aloe vera, heilerde,leinsamen.

Anderweitig: bactisel, canikur, symbiopet.

Googeln und lesen musst du selbst :)

Gute besserung

Ja, die Darmsanierung habe ich auf dem Schirm... Nach der letzen Antibiotikagabe wurden die Bauchspeicheldrüsenwerte grottenschlecht, ich habe Angst, dass es wieder so wird... :(

3
@Beutelkind

Dann solltest du rechtzeitig das futter dafür anpassen, bzw. für eine gewisse zeit zumindest auf die BSD abstimmen .

https://futalis.de/hunderatgeber/krankheiten/organerkrankungen/pankreatitis-pankreasinsuffizienz/therapie

Antibiotika sind immer sehr belastend für den organismus und sehr häufig, grade bei tieren, die im human Vergleich noch natürlicher leben besonders belastend und reich an nebenwirkungen :(

Ich denke aber,wenn du das futter schonend anpasst und dir das ein oder andere unterstützende mittel zur hilfe nimmst, besonders in thema darm, solltest du das gut im griff behalten können.

Ich wünsche es dir !

2

Das Antibiotika schwächt ihn, da es im Körper einen Kampf gegen die Bakterien führt. Bei diesem Wetter solltest du ihn unterstützen, es so einfach wie möglich zu haben. Keine langen Spaziergänge, ein schattiges kühles Plätzchen zum ausruhen...
Auch wenn es erfrischend ist, sollte dass Wasser und auch die Nahrung auf zimmertemperatur sein. Der Körper deines Hundes hat schon mit dem Fieber zu kämpfen. Um kaltes Wasser oder Nahrung auf Körpertemperatur zu bringen, müsste der Körper nochmal mehr arbeiten.
Ich denke es ist selbstverständlich, dass er genug trinken sollte. Bei dem Wetter krank zu sein, muss echt furchtbar sein.

Zu saufen gibt es lauwarme Hühnerbrühe, ist eh das Einzige, was er derzeit aufnimmt...^^ Ein Bild des Jammers, hechelt wie blöd, kann nicht liegen, weil er dann husten muss...^^ Echt ätzend! Danke für Dein Mitgefühl!

2

Zeckenbiss! Rot und geschwollen :(

Hallo liebe Hundefreunde!

Eben hab' ich meinem Hund 'ne Zecke entfernt und dabei feststellen müssen: Die Haut dort ist rot und dick und er beisst sich die Stelle noch immer! Das war noch nie so, nach einem Zeckenbiss!

Menno, heißt das jetzt, die Zecke war infiziert?!

Ich geh' mit Sicherheit morgen zum Tierarzt, aber ich wollte von Euch mal wissen, ob Ihr das mit Euren Hunden auch schon mal erlebt habt und was der Tierarzt dann gemacht hat? Wird da Antibiotika gespritzt, wie beim Menschen? Oder machen die nix?

Über Erfahrungsberichte wäre ich dankbar!

Liebe Grüße vom Beutelkind!

...zur Frage

Was kann ich gegen Schlafstörungen wegen Husten machen?

Heute hat der Arzt festgestellt das ich unter einer starken Bronchitis leide und nun Antibiotika zu mir nehmen muss. Ich nehme auch andere Medikamente zu mir, gegen Halsschmerzen, Kopfschmerzen und Fieber. Jedoch kann ich nachts nie einschlafen vor lauter Husten und bin eigentlich nur dabei mich auszuhusten und zu trinken. Wären diese Halsschmerzen nicht die immer wieder dieses Husten Reizen. Jetzt meine Frage, was kann ich noch tun, damit ich endlich meinen Schlaf finde...Über Antworten von euch freue ich mich.

...zur Frage

Mein Hund ist neuerdings irgendwie "fettig" - woran könnte das liegen?!

Hallo liebe Hundefreunde!

Seit einigen Tagen fällt mir auf: Das Hundekind verändert sich irgendwie in der Fellstruktur! Er fühlt sich "fettiger" an.

Der Hund wird gebarft, ist im September drei Jahre alt und unkastriert. Sein Fell ist stumpf und wie gesagt: Fettig...^^

Woran könnte das liegen?!

Ratlose Grüße vom Beutelkind

...zur Frage

Welpe bricht nach Knochen?

Wir haben einen 11 Wochen alten Welpen und wohnen am Bauernhof mit vielen Katzen (15). Wir haben da eine Stelle wo sie immer Essensreste bekommen und da sind auch Suppenknochen. Da hat der kleine Lokí einen entdeckt und lange rumgekaut bis er ihn verloren hat. Jetzt ca. 20 min später erbricht er immer etwas. Was ich gesehen habe eine grüne flüssige Substanz. Was kann ich da machen? Ist es schlimm oder vergeht es von selber wieder?

...zur Frage

Nach wie vielen Tagen Husten und Halsschmerzen sollte man spätestends zum Arzt gehen?

Fieber ist keins vorhanden nur Husten und Halsschmerzen

...zur Frage

Den ganzen Tag Halsschmerzen!

Also letztes Wochenende hatte ich am Samstag und am Freitag Fieber. husten, verstopfte Nase und Halsschmerzen dann ging aber dass Fieber weg hattee noch bisschen gehustet und hatte nur am abend und am Morgen halsschmerzen. Jetzt aber eine woche später ist der husten zwar weg aber ich habe am Morgen sehr fest Halsschmerzen am Tag habe ich aber nur leichte Halsschmerzen aber trotzdem nicht ganz normal. Was kann ich machen dass die Schmerzen weg gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?