Was füttert ihr eurem Hund?

Das Ergebnis basiert auf 26 Abstimmungen

Trockenfutter 38%
Dosen-/Nassfutter 38%
BARFen 23%

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Trockenfutter

Getreidefreies Trockenfutter, das funktioniert am besten. Meine Hunde vertragen es super, pupsen nicht mehr so unerträglich und haben keine Probleme mit Durchfall und co.

Außerdem macht es keine Sauerei, stinkt nicht und man kann es mit wenig Müll im 12,5 Kilo Sack kaufen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Doppelte Hundemama
Trockenfutter

Trockenfutter (täglich) und am Wochenende auch mal eine Dose oder frischer Pansen . Das letzte jedoch nur draußen im Garten :-)

TroFu und Dose gemischt mit "Sprinkels". Ab und an auch mal frisch, aber um komplett auf barf umzustrellen fehlt mir sowohl das Wissen, als auch der Lagerplatz.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit 20 Jahren im Bereich Rettungshunde tätig und Tierhalter
Dosen-/Nassfutter

Hallo,

wir füttern unserem Hund Nassfutter.

Wir haben sie vom Tierschutz. Die haben gesagt, dass nur Trockenfutter gefährich ist, weil der Hund dadurch zu schnell an Gewicht zu nimmt und wächst.

Sie hätten uns den Hund nicht gegeben, wenn wir ihr nur Trockenfutter füttern würden.

LG Sportlergeist

Dosen-/Nassfutter

Gutes Nassfutter.

Haben jetzt aufgrund einer Diät ein paar Wochen lang TroFu gefüttert... Der Hund hat den ganzen Tag nur gesoffen. Abends frisches Wasser hingestellt und morgens war der Napf wieder leer.
Entsprechend oft wollte er auch zum pinkeln raus.
Würde ich dauerhaft nicht machen.

Im Endeffekt kann aber jeder selbst entscheiden, was für seinen Hund am besten funktioniert.
Solange man nichts kauft, was fast nur aus Getreide und Zucker besteht, also diesen Supermarktfraß...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hundehalterin

Was möchtest Du wissen?