was fürn pilz is das

...komplette Frage anzeigen pilz... - (Wald, Pilze) der selbe von unten - (Wald, Pilze)

4 Antworten

@Kandahar

a) zerstört das Herausdrehen des Pilzes nicht das Myzel

b) zu Bestimmzwecken sollte jeder Pilz mit ganzem Stiel herausgedreht werden

c) zur Frage: eine sichere Bestimmung ist anhand solcher Fotos nicht möglich. Aber wie @scatha schon bemerkt hat, dürfte es sich um Samtfußkremplinge handeln. Such sie mal auf 123pilze.de und vergleiche

d) nicht essen; aber das sollte sich von selbst verstehen. LG

Pilze, die man nicht kennt, lässt man stehen. Vorallem bei Pilzen mit Lamellen sollte man sich auskennen, da es viele "Doppelgänger" gibt, die giftig sind. Z.B. werden manche Champignons mit Knollenblätterpilzen, welche tödlich giftig sein können, verwechselt. Der Pilz, den du entdeckt hast, ähnelt einem jungen Krempling, auch wenn der Stiel im Verhältnis zum Hut recht breit ist. Könnte also auch etwas anderes sein.

Bitte nicht einfach alles abreissen, was im Wald wächst! Zum Einen könnte mal ein giftiger dabei sein und zum Anderen macht man das alleine aus Naturschutzgründen nicht!

Dieser hier könnte ein kahler Krempling sein (kanns leider nicht eindeutig sagen) und der wäre giftig.

Anonym37461 15.09.2014, 15:23

Werden wir das nächste mal berücksichtigen :D haben den halt noch nie gesehen...

0
Kandahar 15.09.2014, 15:40
@Anonym37461

... und wenn ihr doch mal wieder einen Pilz mitnehmen solltet, dann reißt ihn nicht einfach aus dem Boden, sondern schneidet ihn knapp über dem Boden mit einem Messer ab. Wenn ihr den einfach rausreißt, dann zerstört ihr das Myzel, das bedeutet, das an der Stelle kein Pilz mehr wachsen kann.

1
scatha 15.09.2014, 19:11
@Kandahar

Wenn meine Vermutung stimmt (Samtfußkrempling), ist das ein sehr häufiger. Und Mycelien wachsen nach.

0
Phelsuma137 19.09.2014, 11:58
@scatha

Das ist definitiv KEIN Samtfußkrempling. Wie der Name schon sagt, haben diese einen dunkelbraunen, samtigen Belag am Stiel, der oft wie ein Band aussieht und das ist bei den Pilzen oben im Bild nicht gegeben. Samtfußkremplinge wachsen bei uns sehr häufig und werden auf den ersten Blick gerne mal mit Maronen oder anderen braunen Pilzen verwechselt, sofern man nicht gleich unter die Haube schaut.

0
tony579 20.09.2014, 19:04

Das stimmt aber nur bedingt, und kommt auf die art pilz an. Bei z.B. Maronen sollte man die mit ganzem stiel mitnehmen, da der teil der beim abschneiden im boden bleibt anfängt zu schimmeln und das mycel beschädigt. Wenn man die aber mit stiel rausdreht, dann geht zwar ein bischen mycel kaputt, aber das wächst auch wieder nach :)

0

Laut Google ist das ein "bitterkrempling" und er ist als ungenießbar eingestuft

scatha 15.09.2014, 16:33

Wie findet Google das heraus, wenn man kein Expertenwissen hat ?

Ansonsten, "Samtfußkrempling" war auch meine erste Idee, allerdings ein sehr junges Exemplar.

0

Was möchtest Du wissen?