Was für zusätzliche Urkunden muss man sich besorgen, wenn man im Ausland heiraten will?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo littbarski, mein Nachbar hat auch im Auslands-Urlaub geheiratet und hat sich "schlau" gemacht. Er hatte das Vorhaben dann wegen dem Formularien aufgegeben. Im Urlaub selbst aus Spass nachgefragt und erfahren wenn beide Partner aus dem selben Land kommen geht das ohne viel "tamtam" nur wenn ein Teil aus einem anderen Land (Staatsbürger) kommt wird`s kompliziert.

Hallo ich habe in Zypern geheiratet,mit allen Unterlagen ( Geburtsurkunde-(intern.),Meldebescheinigung deiner Heimatstadt(da steht drauf ob geschieden oder verh. und wer noch im Haushalt lebt)darf aber nicht älter als 6 Monate sein. ID Karte oder Reisepass.Mein Mann brauchte als Ausländer in Zypern die gleichen Papiere und eine Ledigkeitsbescheinigung. Anzumerken wäre- das in Zypern in der Heiratsurkunde jeweils eure jetzigen Namen stehen.Das müsst ihr in Deutschland dann auf dem Standesamt zusammen ändern lassen (Anleichung). Gut wäre noch , wenn ihr euch eine Apostille (Beglaubigung) auf die Urkunde machen lasst. Rechtkräftigkeit eurer Ehe. Wir haben 2 Tage gebraucht.

Wir haben in Thailand geheiratet (wir sind beide Deutsche), kann also nur sagen wie es bei dem Land läuft.

Vorgehensweise: Auf dem Standesamt ein "Ehefähigkeitszeugnis" besorgen. Für die Beantragung braucht man die Geburtsurkunden beider Partner und Abschriften aus beiden Familienbüchern.

Bei der deutschen Botschaft in Bangkok haben wir Formulare für die Heirat angefordert. Die ausgefüllten Formulare haben wir zusammen mit dem Ehefähigkeitszeugnis und beglaubigten Farbkopien der Reisepässe per Post an die Deutsche Botschaft Bangkok geschickt.

Ab hier hat ein Dokumentenservice gegriffen, den wir für ca 200,-€ bei "BigJohn" auf Koh Samui gebucht hatten.

Die Deutsche Botschaft hatte irgendwelche Dokumente erstellt, welche in thailändische Sprache/Schrift übersetzt wurden. Diese wurden dann von der thailändischen Botschaft überbeglaubigt und ans Standesamt geschickt. Wir sind dann auf Koh Samui ins Standesamt und haben alles offiziell gemacht. Dann ging der ganze weg mit der Übersetzerei und den Beglaubigungen wieder zurück. Nach zwei Monaten waren die Unterlagen bei uns.

Mit diesen Unterlagen sind wir aufs Standesamt und haben ein Familienbuch anlegen lassen und eine Namensänderung der Ehefrau (auf den Namen des Mannes)beantragt. Mit den Urkunden dann aufs Bürgeramt um neue Ausweise zu beantragen.

Ich weiß nicht ob ich es nochmal so machen würde, da es ja schon recht aufwendig ist. Einfacher ist es den standesamtlichen Part in Deutschland auf dem Standesamt zu machen und im Ausland nur eine schöne Zeremonie am Strand zu buchen. Wir haben jetzt auf jeden Fall eine schöne Heiratsurkunde in thailändischer Schrift/Sprache und einem thailändischen Hochzeitsdatum (glaube es ist das Jahr 2563 oder so). aber ob das den Akt und das viele Geld wert ist weiß ich nicht. Die Hochzeitsfeier wäre auch ohne den offiziellen Part wunderschön gewesen.

Man muss sich bei dem spanischen Behoerden erkuendigen. Rechtzeitig da es etwas laenger dauern kann. Deutschlan musste zB eine Bestaetigung aushaendigen dass keiner von euch schon verheiratet ist.

Die Geburtsurkunden sollten auf jeden Fall eine internationaelle Geburtsurkunde sein (mehrsprachig, auszustellen beim Standesamt)

0

Was möchtest Du wissen?