Was für Waffen gab es im alten Japan?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich fange mal mit den Schwertern an:

Tantou (15-30 cm): kurzes Messer

Katana (länger als 60 cm): normales Einhandschwert

Wakizashi (30-60 cm): kurzes Einhandschwert

Tachi (70-80 cm): Langschwert

Oodachi/Nodachi (ca. 90 cm doer länger): Zeremonien- oder Kavallerieschwerter

Ein kurzes und ein langes Schwert bilden immer ein Schwertpaar, ein sogenanntes daishou. Dieses bestand meisten aus Katana & Wakizashi oder Taichi & Tantou.

Katana und Wakizashi kamen mit den Samurai in Mode, sie waren etwa von 1600 bis zur Abschaffung der Samurai (Ende 1800) populär. Die anderen Schwerter sind älter als diese, aber gerade das Tachi und das Oodachi gab es kaum noch sobald Katana in Mode waren. Tantou gibt es seit der Heian-Zeit (794-1185).

Außerdem gab es Naginata (Schwertlanzen) die ebenfalls von Samurai benutzt wurden, und Yari, die auch Lanzen sind aber im Gegensatz zu den Naginata eine gerade, spitze Klinge haben.

Dazu kommen die Yumi (japanische Bögen), die im Gegensatz zu den meisten anderen Bögen asymmetrisch sind. Diese Bögen gibt es schon sehr lange, die ältesten sind aus dem 5. oder 6. Jahrhundert. Die normale Länge beträgt etwa 2 Meter.

Bilder zu allem findest du über google :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kartana ist ein Langschwert.
Wishnu bin mir nicht sicher ob es so heißt ist ein Kurzschwert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?