Was für "Waffen" darf man ab 16 bei sich tragen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vielleicht hilft dir das. Direkt aus dem Önet:

Die Abgrenzung bei Messern von „Waffen“ im technischen Sinn und von sonstigen Gebrauchsgegenständen kann im Einzelfall schwierig sein. Eine Einordnung eines Gegenstandes unter den Begriff „Waffe“ im Sinne des § 1 WaffG oder etwa unter § 17 WaffG – verbotene Waffe – erfolgt immer in Bezug auf die konkrete Ausgestaltung (z.B. Klingenlänge und Gesamtlänge) eines bestimmten Gegenstandes. Vom Ergebnis dieser Einstufung hängt es letztlich ab, ob bzw. welche waffenrechtlichen Bestimmungen hinsichtlich Erwerb, Besitz und Führen angewendet werden. Gewöhnliche Messer (das sind Messer mit stumpfem Rücken, wie Jagdmesser, Hirschfänger, Brotmesser, Tischmesser und Küchenmesser) und insbesondere Taschenmesser aller Art sind in der Regel nicht als Waffen im technischen Sinn, sondern als Gebrauchsgegenstände anzusehen. Selbst dann, wenn sie eine Feststellungsvorrichtung für die Klinge (sogenannte „Fixiermesser“) besitzen.

Waffengesetz: Messer in ÖsterreichErst dann, wenn ein solches feststellbares Taschenmesser darüber hinaus noch eine besondere Vorrichtung zum Aufspringen der Klinge besitzt („Springmesser“ und „Fallmesser“), liegt eine Stichwaffe bzw. Stoßwaffe vor und ist als Waffe im Sinne des § 1 Waffengesetz 1996 zu werten. Ein solches „Spring“- oder „Fallmesser“ ist im Regelfall seinem Wesen nach so gestaltet, dass sein Charakter als Waffe überwiegt. Auch Dolche, Stilette und Degen sowie ausklappbare sogenannte „Butterfly-Messer“ sind nach Urteilen des Obersten Gerichtshofes jedenfalls als Waffen im Sinne des österr. Waffengesetzes 1996 anzusehen. Der Erwerb, der Besitz und das Führen der genannten Waffen ist Personen über 18 Jahren, über die kein Waffenverbot verhängt wurde, erlaubt. Eine waffenrechtliche Urkunde zum Erwerb, Besitz und Führen dieser Waffen ist daher nicht erforderlich. Das Waffengesetz unterscheidet dabei nicht zwischen österreichischen Staatsbürgern und Fremden. Die im Waffengesetz festgelegten Strafbestimmungen sehen bei Verwaltungsübertretungen eine Geldstrafe bis zu € 360,-, bei einer gerichtlich strafbaren Handlung eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe bis zu 360 Tagessätzen, in qualifizierten Fällen eine Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren vor. Beim Führen von Waffen bei Veranstaltungen können spezielle Bestimmungen in den das Veranstaltungswesen regelnden Gesetzen der einzelnen Bundesländer zur Anwendung kommen. Das Versammlungsgesetz verbietet die Teilnahme von bewaffneten Personen. Daher dürfen Personen, die Gegenstände bei sich haben, die geeignet sind und dazu dienen, Gewalt gegen Menschen oder Sachen auszuüben, nicht an Versammlungen teilnehmen.

Gewöhnliche Messer (das sind Messer mit stumpfem Rücken, wie Jagdmesser, Hirschfänger, Brotmesser, Tischmesser und Küchenmesser)

Schön und gut, aber da scheint jemand nicht gewusst zu haben, was ein Hirschfänger ist.

Der Hirschfänger ist eine rund 40 bis 70 cm lange Stichwaffe, die für die Jagd verwendet wird

http://de.wikipedia.org/wiki/Hirschf%C3%A4nger

1
@PatrickLassan

Schön und gut, aber da scheint jemand nicht gewusst zu haben, was ein Hirschfänger ist.

Hirschfänger trägt man doch nur noch bei offiziellen Anlässen. Also ich hab auf der Pirsch noch keinen Jäger mit Hirschfänger gesehen. Die tragen bei uns alle Pistolen. Aber das ist möglicherweise in Österreich anders? Na ja, wie auch immer, ein 16 Jähriger darf in Österreich jedenfalls keinen Hirschfänger tragen. Es sei denn, er wäre Jäger. Und das geht ja wohl schlecht mit 16.

0

Also Hieb und Stichwaffen unterliegen Vorschriften , ich trag selber ein meist ein Legales messer mit mir rum (zum selbstschutz) rein körperlich bräuchte ich es nicht , aber das ist das selbe Prinzip wie mit kondomen "lieber eins haben und keins brauchen als eins brauchen und keins haben" ;) ist meine persönliche ansicht dazu , du darfst ab 14 Softairwaffen mit einer Mündungsenergie unter 0,5 Joule tragen diese fallen nicht unter das Waffengesetz und gelten als Spielzeug messer Reizgas elektroschocker und andere darfst du erst ab 18 frei führen dazu gibt es aber auch noch weitere unterkaterogien im waffengesetz die messer müssen zb. gewisse Anforderungen erfüllen (Klingenlänge keine klappfunktion etc) da sie ansonsten nicht öffentlich getragen werden dürfen .

Danke für die Antwort. Ich selber will ein Messer bei mir tragen weil ich es in Letzter zeit mehrfach gebraucht hätte und nicht weil ich mich nicht Verteidigen kann. Danke für eine gute Antwort

0
@Piatnik1

Kein Problem nur solltest du wirklich warten bis du 18 bist da du dich sonst Strafbar machst , und überlege genau wann du es wirklich brauchst die meisten Streitereien kannst du mit worten lösen , eine waffe zu benutzen ob nun messer elektroschocker oder Reizgas sollte wiirklich die letze möglichkeit sein und du solltest sie wirklich nur dann benutzen wenn dein oder das Leben einer anderen person unmittelbar in Gefahr ist immer drann denken gewalt ist zwar eine Option aber keinesfalls eine lösung ;)

0

Mit waffen kann man nichts sinnvolles anfangen, außer das man sich für gewöhnlich auch noch selbst damit gefährdet.

Danach hat er nicht gefragt!

1

Was möchtest Du wissen?