Was für Übungen kann man machen keinen Hohlkreuz im Rücken zubekommen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Zunächst würde ich nichts tun bevor ich das nicht mit dem Arzt abgeklärt hätte. Primär ist es da natürlich wichtig dass Du gut trainierte Rumpfmuskeln hast. Rumpfmuskulatur ist eine Sammelbezeichnung für die Muskelgruppen des Thorax, des Rückens und der Bauchwand. Eine Seite isoliert zu betrachten ist sinnlos.

Was Du dafür tun kannst? Trainieren natürlich.

    • Klimmzüge. Sie trainieren den oberen Rücken.
    • Kniebeugen. Sie trainieren auch den "Großen Gesäßmuskel". Musculus gluta(a)eus maximus. Er ist der dem Volumen nach größte Muskel des Menschen und zieht sich über das Gesäß bis in den Rücken. Er stabilisiert den Rumpf in Kombination mit :
    • Sit-ups und oder Crunches, sie stärken die Bauchmuskeln.

Es ist immer wichtig den Rumpf beidseitig zu trainieren um muskuläre Dysbalancen zu vermeiden.

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RAK1903
04.11.2015, 10:17

Danke für die Antwort 

Helfen auch Liegestützen? :)

0

Sprich am besten mit deinem Hausarzt und lass dich von ihm an einen Physiologen weiterschicken. Der kann dir dann effektiv weiterhelfen und dir die für dich passenden Übungen empfehlen. Hilf dir selbst auf jeden Fall im Reallife, nicht im Internet von ahnungslosen Labertaschen wie mir.

Ich war schätzungsweise im selben Alter wie du jetzt, als ich Probleme mit dem dem Rücken und Anzeichen für nen Buckel hatte. Bin zum Physiotherapeuten, war einmal wöchentlich da zum massieren/einrenken und er hat mir Übungen gezeigt, z.B. flach auf den Boden legen. Hat generell auch geholfen, allerdings habe ich die täglichen Übungen irgendwann vernachlässigt und dann ganz sein gelassen. Heute ärger ich mich, weil ich immernoch nen leichten Buckel hab. Also, tu was und zieh es auch durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?