Was für Strafen würden wirksams ein, wenn Erwachsene Menschen den Unterrich stören?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst davon ausgehen, dass ein Erwachsener in der Regel freiwillig im Unterricht sitzt. Er weiß also vorher, vorauf er sich einlässt und hat ein Interesse. Säßest Du nur mit Leuten in der Klasse, die sich für den Unterrichtsinhalt interessierten, gäbe es auch wenig oder keine Störungen. 

Sollte dem Erwachsenen das, was der Lehrer macht, nicht gefallen, hat er jeder Zeit die Möglichkeit, den Unterricht zu verlassen und sich einen anderen Lehrer zu suchen. Die eventuelle Störung wird also nie so massiv sein, dass eine Strafe erforderlich ist. Eine Störung wird im Gespräch besprochen.

Wäre ich Lehrer und es käme immer wieder zu Störungen, würde ich mir Gedanken darüber machen, was ich falsch mache. Irgendetwas muss falsch sein, sonst gäbe es keine Störung. Bei mir gäbe es außerdem keinen Unterricht, sondern es fände Lernen statt. Das ist ein himmelweiter Unterschied.

Gruß Matti

Bei Erwachsenen kann man ein gewisses Vernunftspotential erwarten, zumal diese meist aus eigenem Antrieb in den Unterricht kommen. Ich bin selbst zu 80% in der Erwachsenenbildung tätig und kenne solche Fälle. Als ersten Schritt stelle ich meinen Unterricht ein und fixiere den Störer, das genügt meistens, weil sich alle anderen auch auf ihn konzentrieren, das ist peinlich. Wenn nicht, rufe ich ihm zu "Ruhe bitte" und wenn das nichts hilft werfe ich ihn raus und zwar für den Rest des Unterrichtstages, ich sage ihm, er soll nach Hause gehen. Da ich einige (ganztags-) Kurse leite, die vom Arbeitsamt finanziert werden und die Kandidaten da hingeschickt werden, kommt das schon mal vor.

Warum sollte denn ein Lehrkörper einen Erwachsenen bestrafen, nur weil der den Unterricht stört?

Kommentar von germanyboy83
23.01.2016, 11:22

Weil das nervt, draußen können Sie auch nicht alles machen was Sie wollen nämlich sonst komt die Polizei bei einer Straftat.

1

Auch der Erwachsene Schüler ist doch wohl an guten Noten interessiert. Bei störungen des Unterrichts sollte sich dies entsprechend negativ auf die Mündliche Mitarbeits Note auswirken. Im Extremfall sollten maßnahmen wie Schulverweis ergriffen werden.

Kommentar von germanyboy83
23.01.2016, 11:25

Das Problem ist da gibt es keine Noten.Das ist ein anderer Kurs.

0

Aufforderung, die Störung zu unterlassen bis zum Ausschluss vom Unterricht.

Ermahnung,Erinnerung an den Vertrag ,Ankündigung vom Ausschluß,Ausschluß.Beste Grüße.Meistens erziehen sich erwachsene Kursteilnehmer selbst.Es könnte einem Störer unangenehm sein,so aufzufallen und von mehreren angesprochen zu werden,bzw.mit offener Empörung konfrontiert zu werden.Letzteres ist bei Kindern noch nicht ausgeprägt,oder wird gar als besonders interessant  empfunden.(Klassenclown.) LG

Um welchen Unterricht handelt es sich denn ? VHS ? Erwachsenen-

bildung ? Abendschule ? Vermutlich hat derjenige / diejenige ( ? ) für

seinen / ihren Unterricht doch vorher bezahlt, durch sein / ihr Stören

riskiert er / sie einen Unterrichtsausschluß und würde dadurch sein / ihr

Geld verlieren. Ist das dem Menschen, von dem du berichtest, denn nicht

klar ?

Was möchtest Du wissen?