Was für "Strafen" drohen einem FSJler?

6 Antworten

Wenn du die Arbeit nicht verweigerst oder Dienstanweisungen nicht grundlos infrage stellst, dürftest du kaum mit tatsächlichen dienstrechtlichen Konsequenzen rechnen müssen.

Das ist meines Erachtens in deinem Fall aber auch nicht das Problem.

Ich lese aus deinem Text heraus, dass du mal in einem ähnlichen Bereich wie dem, in dem du gerade dein FSJ absolvierst, mal eine Ausbildung machen möchtest. Wenn du dich jetzt - ich überspitze das mal etwas - als Angestellter entpuppst, der sich querstellt, nur weil vorher nicht vereinbarte  Vergünstigungen (Übernahme, besser bezahlte Weiterbeschäftigung) nicht gewährt werden, dann wirft das ein ganz schlechtes Licht auf dich.

Die Leiter ähnlich gelagerter Einrichtungen einer Stadt oder Region kennen sich üblicherweise untereinander und kommunizieren miteinander. Wenn du also als "schwieriger Fall" in einer Einrichtung auffällst, dann bekommen das wahrscheinlich auch andere mit. Und sei es nur ganz zufällig durch einen Rückversicherungsanruf, bei dem mal nachgefragt wird, wie du dich so geschlagen hast.

Kleines Beispiel: Ich habe damals die Zivildienststelle wechseln wollen und deswegen zur Sondierung mal ein paar Einrichtungen abtelefoniert, ob überhaupt noch etwas frei ist. Am nächsten Morgen nahm mich mein Chef beiseite und hat mich gefragt, warum ich wechseln will.

Also, beiß die Zähne zusammen und bring deine Dienstzeit korrekt und ohne Spielchen zu Ende. Mit allem anderen tust du dir einfach keinen Gefallen.

Beste Grüße!

Du bist sauer auf etwas auf das du keinerlei Anspruch hast. Du hast dort ein FSJ gemacht, das ist keinerlei Vorbereitung auf einen Ausbildungsplatz oder eine Möglichkeit der Weiterbeschäftigung hinterher. Jetzt benimmst du dich wie ein kleines Kind. Das ist echt albern! Von mir würdest du eine entsprechende Beurteilung am Ende des FSJ bekommen. Das liegt dann in deinen Bewerbungsunterlagen für die Zukunft. Du schadest also vor allem dir selbst. Die Leute vom FSJ müssen jetzt noch 2 Monate dein unverschämtes Verhalten aushalten, du hast die Beurteilung die nächsten Jahre in deinen Unterlagen und potentielle Arbeitgeber sind unter Umständen abgeschreckt.

Ich frage mich was du an 'Freiwilliges Soziales Jahr' nicht verstehst?

Das ist doch nicht als Einstieg in eine Ausbildung oder einen besser bezahlten Beruf gedacht. In aller Regel machen Studenten das als Überbrückung zum Studium oder diejenigen die nichts gefunden haben.

Also mach dich jetzt ran und such dir eine Ausbildungsstelle. Wenn du bis Ausbildungsbeginn mehr Geld verdienen willst, such dir eine Arbeit und kündige das FSJ (Ich gehe davon aus, dass dein jetziger Arbeitgeber erfreut ist dich dann kündigen zu dürfen). Davon haben dann alle was.

Hilfe ich bekomme ÜBERALL absagen?

Hallo, ich habe ein Problem. Ich habe mich in dem gleichen Zeitraum angefangen zu bewerben wie alle anderen auch, allerdings bekomme ich NUR Absagen. Egal ob Schulen, Praktika, Jahrespraktika, Ausbildung, FSJ und FÖJ Stellen. Ich habe diesen Sommer meine Fachoberschulreife mit einem Durchschnitt von 3,1 gemacht (bis 3,0 bekäme man die Quali). Ich war 2 mal bei der Agentur für Arbeit, das erste mal sagte man mir, dass sie mir nicht helfen können, da ich auf der Suche nach einem FSJ bin. Das zweite mal sagte man mir, es gäbe 2 Möglichkeiten; entweder ein Jahrespraktikum oder eine Berufsvorbereitende Maßnahme, allerdings wurde mir das erste mal bei der Agentur für Arbeit gesagt, dass dies 'nur' zeitabsitzen wäre. Sowas kommt allerdings für mich nicht wirklich in Frage, da ich mit meiner Zeit etwas sinnvolleres anfangen möchte. Momentan mache ich ein einmonatiges Praktikum bei einer Fotografin, dort ist leider keine Ausbildung möglich. Ich würde gerne etwas im sozialen/ gesundheitlichen Bereich machen, allerdings käme auch ein anderer Beruf in Frage, es sollte halt nichts mit Technik sein, ich bin da eig ziemlich offen. Bisher habe ich ungelogen rund 50 Absagen bekommen, ob per Post, email, telefonisch oder persönlich. Bitte keine Antworten wie 'such weiter' oder 'hättest dich früher bewerben müssen' Tut mir leid für den langen Text:)

...zur Frage

So viele Minusstunden trotz Arbeit?

Ich hatte letzten Monat 20 minusstunden und habe eher mehr gearbeitet, und habe diese Monat 25 minusstunden. Ich war weder krank noch sonst was. Dürfen die das? Zählen Krankheitstage auch als Minusstunden?

...zur Frage

Fachabitur und das praktische Jahr?

Kennt sich hier jemand mit der Fachhochschulreife aus und dem praktischen Jahr das man machen muss ?


( Rlp/ Hessen nach 12 klasse vom normalen Gymnasium abgegangen, schulischen Teil abgeschlossen und Zeugnis bekommen, jedoch noch praktisches Zertifikat benötigend für ein Studium -> fsj / Praktikum 1 jahr oder Ausbildung ) 


1. Mir gefällt mein fsj nicht bei den johanniter, kann ich nach 6 Monaten kündigen und 6 Monate bei einem anderen Träger ein neues fsj machen ( 2 x 6 Monate fsj = 1 Jahr fsj) würde dann nach einem halben Jahr Zertifikat fragen bei dem ersten Träger 
Ich meine es gibt ja auch halb Jahres fsj.    Für das momentane habe ich halt den Vertrag für 1 Jahr abgeschlossen aber ich halte es da nicht länger aus . Ich werde regelrecht gedemütigt von gewissen Arbeitskollegen und über mich wird nur negatives erzählt weshalb mich auch nicht viele mögen. Ich bin für die nur der dumme Praktikant und in dem Wissen halte ich es da nicht aus , ich versuche echt mein bestes und richtige Ansprechpartner habe ich auch nicht weil diese immer gestresst und beschäftigt sind um sich nur um einen fsjler zu beschäftigen .


2. wer ist denn Ansprechpartner für solche Fragen rund um die Fachhochschulreife ? Ich hab schon jeden gefragt aber kaum einer weiß was dazu und im Internet finde ich auch keinen Ansprechpartner :/
Freue mich auf gute Antworten oder auch Leuten , die das selbe hinter sich haben !

nochmal kurz
bekomme ich die Fachhochschulreife wenn ich 6 Monate fsj bei Träger A ( Johanniter ) und 6 Monate bei Träger B ( Asb ) mache ? Möchte an einer Hochschule studieren und das ist mir wichtig zu wissen ! Wegen Zertifikate und Nachweise des praktischen Jahr.

...zur Frage

BFD Kündigen/Absagen, um ein BFD/FSJ bei einer anderen Stelle zu beginnen?

Guten Tag,

ich habe vor einigen Tagen einer BFD-Stelle zugesagt, allerdings entspricht die Arbeit dort nicht ganz meinen Wunschvorstellungen.

Anfang Februar soll ich dort anfangen.

kann ich dort einfach kündigen, bzw. absagen solange ich noch nichts unterschrieben habe, wenn ich jetzt bis dorthin, oder auch noch in der Probezeit, eine alternative stelle finde, die mir mehr liegt?

Ich hatte zwei Stellenangebote, eine hat mich abgewiesen und dann habe ich der anderen zugesagt, da diese eine antwort wollten, und ich schwer sagen konnte "Prinzipiell würde ich schon hier arbeiten, aber ich schau mich trotzdem erst noch eine Weile nach was anderem um..."

tl;dr:

Ich habe einer Stelle zugesagt, würde mich aber gerne noch weiter nach alternativen umsehen und weis jetzt nicht wie ich weiter verfahren soll...

...zur Frage

Soziale Arbeit studieren trotz schlechtem Fachabitur?

Hallo Community,
Ich mache bald ein FSJ in einem Kindergarten und würde danach gerne Soziale Arbeit studieren. Ich habe leider voraussichtlich aber ein schlechtes Fachabitur (ungefähr 3,6). Weiß vielleicht jemand, ob ich trotzdem eine Chance habe Soziale Arbeit zu studieren? Oder hat jemand schon solche Erfahrungen gemacht?
Danke schon mal!

...zur Frage

Ich werde überall abgelehnt.. (FSJ BEWERBUNGEN)

Hallo ihr Lieben! Ich hab nun schon die dritte Absage bekommen. Habe vor ungefähr drei Wochen (erst, leider.. ist zu spät, wie ich jetzt merke..) angefangen, mich für ein Freiwilliges Soziales Jahr bei verschiedenen Trägern zu bewerben. Leider wird mir überall abgesagt (die Bewerbungen sind gut, nur sind keine Stellen frei bzw. nehmen sie keine FSJler an) und mir reicht es langsam. Von 4 weiteren Trägern bekomme ich keine Antwort. Jetzt wollte ich versuchen, mich für eine Ausbildung zu bewerben (Fotograf), jedoch ist es doch VIEL VIEL VIEL VIEL zu spät, oder nicht? Hilfe.. ich finde einfach keine Stellen!! Unibewerbungsfrist ist auch schon abgelaufen.. ich kann doch nicht ein Jahr nichts tun. Hätte echt nicht gedacht, dass kaum noch FSJler gesucht werden :( ich hab echt Angst.. Ist es zu spät?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?