was für sofas sind besser fürs wohnzimmer ...leder oder stoff? und warum?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

zum einem, die antwort haengt vom geld ab. zum anderem, mit wem du lebst, wie alt du bist. Haengt eigentlich von deinem lebenstil ab. Kinder und tiere kann und muss man erziehen, wenn du das nicht kannst, dann schaffe dir nichts davon. Leder ist eigentlich fuer leute mit geld und oder mit der entsprechende wohnung oder haus.

katzen kannst du nur erziehen für die zeit, in der du zuhause bist. was denkste denn, was die machen würden, wenn er nicht da ist...? Und kinder, die kannst du, wenn sie klein und noch nicht erzogen sind, nicht davon weg halten.

0

Microfaser - oooder echt Leder. Kunstleder und so Lederfaserstoffe kannst vergessen. Kunstleder dellt und ist unangenehm im Griff - außerdem mag es vielleicht unbedenlich sein - aber ob die Farbstoffe astrein sind darf bezweifelt werden. Bei Microfaser gibts sehr große Unterschiede und leider auch viel Mist auf dem Markt. Da muss man sich genau beraten lassen. Der Vorteil: Pflegeleicht und die Mietze steht net drauf. Bei Leder gibts viele unterschiede: Das kostbarste sind Leder mit einer gewachsten Oberfläche - aber das Material ist sehr teuer. Grundsätzlich gilt für Leder: Es braucht eine regelmäßige Pflege- so 1-3 mal pro Jahr mit einem entsprechenden Pfegeprodukt. Das Leder bleibt dann viel länger schön und dankt eine regelmäßige Pflege mit einer wesentlich längeren Haltbarkeit. Das Leder müffelt kommt vor wenn es sich um ein billigst hergestelltes Produkt handelt und viel Chemie im Einsatz ist. Besser sind naturbelassenes Nappaleder oder auch Semi. Es ist zwar anspruchsvoller in der Pflege - bietet aber ein unvergleichliches Sitzgefühl. Das Tiere nur zur Ledergewinnung gekillt werden ist Quatsch. Die Haut ist ein reines Abfallprodukt - und wird nur durch das Gerben und recht aufwändige Weiterbearbeiten wertvoll - mehr oder weniger - je nach Aufwand. Achte bei Leder aufs Herkunftsland - es ist sehr viel Leder aus Südamerika auf dem Markt - und die nehmen es mit der Bedarfsgegenständevorordnung nicht genau. Die Bedarfsgegenständeverordnung legt fest, welche Farben (Azofarben) und Gerbstoffe nicht verwendet werden dürfen. Die Gerbereien in deutschland und Österreich oder Niederlande halten sich streng daran, einem Hersteller i China, Asien oder Südamerika interessiert das nicht , denn er will nur durch billigproduktion konkurrenzfähig werden. Also: leder nur aus europäischen Fabriken und nur von Tierhäuten Süddeutschland oder Österreich. Lass die das beim Kauf bestätigen.

Man sollte beim Kauf von "billigen" Ledersofas aus Fernost auch beachten, dass ein sehr großer Teil der Kosten auf die Fracht entfallen. Das Möbelhaus muss/will auch verdienen, wie kann es denn dann um den Rohstoffanteil bestellt sein?! Ferner "könnte" zur Gerbung auch das hochgiftige sechswertige Chrom verwandt worden sein und nicht wie hier (in Europa) üblich (und kontrollierbar) das dreiwertige Chrom. Ich persönlich würde eine Echtledergarnitur vorziehen muss aber auch feststellen, dass im Textillederbereich die Qualität gestiegen ist (wenn man Geld ausgibt). Billig und Gut gibt es nicht. Microfaser hat, der Gerechtigkeit halber, den für mich erwähnenswerten Nachteil der statischen Aufladung. Gerade in der Heizperiode, wenn die Raumluft trocken ist und man u.U. einen Wollpulli trägt, kann es knistern. Damit zusammenhängend gilt es zu erwähnen, dass das statisch geladene Möbel dann auch, ähnlich des Fernsehers, Staub und Schmutz aus der Raumluft anzieht... Also, wie man sieht, alles reine Ermessenssache ;-) Viel Spass also bei der Auswahl...

0

Microfaser ist ganz gut, da es pflegeleicht ist.

Ich finde weiches Leder aber viel schöner, Leder passt sch der Körpertemperatur an.

Was möchtest Du wissen?