Was für Schmerzen hat man als Alkoholiker?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schmunzel, schmunzel--... Du fragst genaugenommen nach den Entzugserscheinungen: Diese sind sicherlich mit Schmerzen verbunden;- das Gefühl in der Situation des Entzuges geht aber tiefer:

Zunächst hast Du alle mehr oder weniger bekannten Symptome, die Du auch hast bei einer starken Grippe: Schüttelfrost, fiebrige Schübe, Kopfschmerzen und starke Übelkeit mit Magenkrämpfen, Durchfall usw. Dazu eine allgemeine Schwäche, in der der Süchtige glaubt nicht einen Schritt geradeaus gehen zu können oder ein Blatt Papier vom Boden aufzuheben. Die ganze Koordination fällt schwer, stärkste innere Unruhe und Schlaflosigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen;- dazu eine Überempfindlichkeit gegenüber allem: Was Du an Kleidung trägst ist unangenehm, zu eng, zu weit, drückt und reibt ist vollgesogen mit Schweiß und buaaaah!.... Licht ist unangenehm, Dunkelheit aber auch (i.d. Regel aber angenehmer als Licht auszuhalten.... Du spürst Deine Zähne, Deine Haarspitzen, jeden einzelnen Knochen im Leib... stehen, liegen, gehen... alles ist falsch und unangenehm.

Das schlimmste ist aber: Wenn Du krank bist - z.B. Grippe!... dann hat die Sache

1. "... mal ein Ende!"

2. Fühlt man sich nicht "selbst schuld und vollkommen dämlich und unfähig zu einem eigenen Leben..." [Das was man an Selbstbeschimpfung in solcher Situation über sich selbst an Schmutz ausschütten kann ist legendär, aber nicht wirklich wiederzugeben, da einerseits nicht jugendfrei und andererseits hülfe es weder einer Form der Unterhaltung noch der Selbsterkenntnis... es ist auf jeden Fall ein nichtswürdiges Selbstbild... ]

Der Entzug aber ist vor allen Dingen ist mit tiefsten Depressionen verbunden: Manch einer überlebt es nicht! Manch einer will und manch einer kann nicht mehr... so weiterleben.

>> Ich habs versucht ein bisschen humorig zu beschreiben

aber nachempfinden kann man es eigentlich nicht, wenn man nicht selber drinsteckt

Zudem wünscht man es nicht mal seinem ärgsten Feind: Es ist eine für sich selbst empfundene unwürdige und zutiefst beschämende Lage...

... und trotzdem: Wenn der körperliche Entzug vorbei ist... und man könnte wieder suchtfrei Leben...

warum geht man wieder in sein altes Suchtverhalten zurück?

Das wäre die für mich spannendere Frage, die ich gerne in Deinem nächsten Block bemühe, Dir näher zu bringen.

Was macht an seinem Leben derart zufrieden, unzufrieden... löst Angst, Unruhe oder Spannungen aus, dass man trotz dieser Erfahrungen wieder in seine Sucht zurück greift??

Könnte spannend werden, nicht wahr?

Sincerley, Norbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Magenschmerzen, vielleicht Bauchschmerzen wenn es der Leber nicht mehr so gut geht... nichts was einen dazu zwingt weiter zu trinken.

Was die Leute dazu bringt weiter zu trinken ist, das sie irgend wann so süchtig sind, das sie ohne nicht mehr funktionieren. Das kannst Du dir vielleicht so vorstellen wie riesigen Hunger haben, man kann sich nicht konzentrieren, fühlt sich total mies, ... und mit Alkohol wirds dann erstmal besser. Weil der Körper sich schon an den Alkohol gewöhnt hat. Und man trinkt weiter und gewöhnt sich mehr und trinkt weiter. Für einen Alkoholiker mindestens so schwer aufzuhören wie es für dich ist mit dem Essen aufzuhören. Und dann geh mal irgend wo hin wo leckeres Essen auf dem Tisch steht.

Deswegen ist es ja eine Sucht, nicht wahr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen haben Alkoholiker, wenn ihre Organe schon schwer geschädigt sind. Ansonsten haben sie eher Entzugserscheinungen, was sich vor allem mit Hände zittern und innerer Unruhe bemerkbar macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerzen haben Alkoholiker nicht direkt, jedoch sind die Entzugserscheinungen, bei Alkoholikern, meist stärker als bei "harten" Drogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, fühlt sich an wie Kopf.- und Gliederschmerzen bei einer Grippe, nur stärker + Psychische Abgrund Erlebnise.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das must den flaschengeist frage`?

frage einfach betroffende, teile mit denen erfahrung, kraft und hoffung:

https://www.anonyme-alkoholiker.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kopfschmerzen und Sodbrennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?