Was für Salz brauchen Feenkrebse (Artemia)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

du scheinst da etwas Grundlegendes durcheinander zu bringen: Feenkrebse und Artemia sind nicht die gleichen Tiere - es handelt sich bei beiden zwar um sogenannte Urzeitkrebschen - aber wirkliche Feenkrebse leben im Süßwasser und für die Artemiazucht braucht man Salzwasser.

Da du jedoch von Salz im Komplettset sprichst, gehe ich mal von ganz normalen Artemia aus.

Dazu brauchst du nur ganz normales Leitungswasser und ganz normales Salz - aber bitte ohne Jod. Ob du nun Speisesalz oder Meersalz nimmst, ist völlig egal.

Der Salzgehalt sollte ca. 3 % betragen - also pro Liter Wasser ca. 30 g Salz. Um die Eier zum Schlupf zu bringen, brauchst du aber keinen ganzen Liter Wasser - also entsprechend umrechnen.

Ich habe bisher nie Mineralwasser, destilliertes Wasser etc. genommen, bei mir funktioniert der Schlupf der Nauplien problemlos in Leitungswasser und normalem Speisesalz. Da ich immer nur kleine Mengen für die Aufzucht meines Zwergbuntbarsch-Nachwuchses brauche, benutze ich einfach nur kleine Glasschalen (sonst für Nachtisch), die ich dann auf den warmen Abdeckungen meiner AQ platziere. 24 - 36 Std. später sind die Nauplien geschlüpft.

Ich habe aber festgestellt, dass es sehr stark auf die Qualität der Eier ankommt - wie gut diese in deinem Paket ist, weiß ich natürlich nicht.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

. Das richtige Wasser verwenden Hier verhält es sich genau umgekehrt zu den Triops. Feenkrebse sollten möglichst in sauberem Regenwasser oder gefiltertem Teichwasser aufgezogen werden. Steht dieses nicht zur Verfügung, so kann man auf demineralisiertes, notfalls auch auf destiliertes Wasser zurückgreifen. Bitte darauf achten, dass die Aquarientauglichkeit auf der Flasche vermerkt ist.

Quelle:

http://www.aquaristika.de/feenkrebse-zucht-haltung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?