Was für positive sachen hat putin gemacht ?

8 Antworten

Was ich in einem Buch gelesen habe war auf alle Fälle der wirtschaftliche Aspekt. Nach dem Zerfall der Sowjetunion kauften wohlhabende Menschen für einen Spottpreis die ehemals staatlichen Fabriken etc. Als Putin an die Macht kam erholte sich die Wirtschaft Russlands bereits langsam und ausländische Investoren versuchten in erster Linie die Unternehmen, die mit Erdgas und Erdöl (zwecks Machtansprüchen) zu tun hatten, aufzukaufen. Er verhinderte das und ließ diese Unternehmen “verstaatlichen“ durch Oligarche etc. Danach konnte er dadurch natürlich Arbeitsplätze schaffen und die Bevölkerung hatte im Gegensatz zu den Jahren von 1995-2001 wieder Arbeit und das Land befindet seitdem in der wirtschaftlichen Spirale nach oben. Quelle wäre das Buch “Wir sind die Guten“ von Matthias Bröckers

Gegenüber seinen Vorgängern hat er dazu beigetragen, die Wirtschaft mehr oder minder anzukurbeln. Dann sorgt er zudem dafür, das sein Land nicht an die "Wertestaaten" ausverkauft wird, wozu auch das Abgreifen deren Konzerne an Rohstoffen gehört. Genauer gesagt, die westlichen Monopole dürfen keine mehrheitlichen Aktienpakete an maßgeblichen Industrien erwerben.

Dann ist ihm bis zu einem gewissen Grad anzurechnen, dass er so was wie Sozialleistungen seiner Bevölkerung verschafft, also anders als hier, keinen Sozialabbau betreibt.

Positiv ist auch, dass er eine eigenständige Außenpolitik betreibt und sein Land nicht in das Joch der "Wertestaaten" begibt.

Er führt immer noch ein verdammt großes Land und seine Bürger stehen zu ihm. Außerdem läßt er sich nicht vom Westen provozieren, sodaß wir weiterhin in Frieden mit unserem größten und wichtigsten Nachbarn leben.

Siehe Nato Manöver in Osteuropa. Was die USA wohl unternehmen würden, wenn Russland Manöver auf Kuba abhielte.

Allein das ist schon mehr als positiv, der Mann hat meine Hochachtung. Hat aber wie alle Mächtigen auch den sprichwörtlichen Dreck am Stecken.

Was möchtest Du wissen?