Was für Papiere kriege ich von meinem Arbeitgeber bei freiwilliger Kündigung?

6 Antworten

Hallo Aleck, ich hoffe Du hattest gute Gründe?! Je nachdem wie lange Du dort gearbeitet hast, gibt es eine Kündigungsfrist - in der Regel 14 Tage. In der Probezeit haben beide Seiten die Möglichkeit das Arbeitsverhältnis auch ohne Begründung zu beenden. Der Arbeitgeber muß Dir Deine letzte Verdienstbescheinigung geben und - wenn abgegeben - die Steuerkarte. Das kann und muß er nicht sofort machen, aber da gibt es auch " Richtlinien " ich denke 2-3 Wochen sollten in jedemfall reichen ( die meisten bekommen dies vom Steuerberater... ) Es gibt einen Auflösungsvertrag für ein Arbeitsverhältnis, aber das ist eher nötig, wenn man Differenzen vermeiden will und vielleicht nach längjähriger Tätigkeit.

61

Kündigungsfrist - in der Regel 14 Tage< :

In der Regel beträgt die Kündigungsfrist vier Wochen -- zwei Wochen sind die gesetzliche Kündigungsfrist während einer Probezeit.

0

Du bekommst ein paar Tage/Wochen vor Ende dein Arbeitszeugnis. Dies ist das Wichtigste. Dann wirst Du wahrscheinlich ein Austrittsformular aus der bestehenden Pensionskasse erhalten mit der Bitte, deinen zukunftigen AG anzugeben, damit Sie dir dein Altersguthaben "mitgeben" können. Ansonsten passiert nichts anderes. Du musst bis zum letzten Tag arbeiten und der AG muss dir entsprechend Lohn zahlen.

du hast anrecht auf ein arbeitszeugnis, ansonnsten bekommst du deine lohnsteuerkarte wieder und das wars

Arbeits-vertragsänderung muss ich dieses Angebot anhemen?

hallo,

also mein Arbeitgeber bietet mir weniger Wochen -Stunden an und zwar von 30std/woche zu 20std/woche.. das ist hart oder =(

wenn ich dieses Angebot nicht annheme dann erfolgt eine Kündigung! jaaaa so ist das leider!

heißt dann die Kündigung in diesem Fall "Aufhebungsvertrag" oder normale Kündigung durch Arbeitgeber??

kriege ich dann Sperre vom Arbeitsamt :/ ???

p.s ich arbeite seit 4 jahre in diesem Unternehmen.... was soll ich tun bin jetzt wirklich überfordert :((

liebe Grüße

...zur Frage

Kündigungsschreiben vom Arbeitgeber

Wenn auf einer Kündigung ein Schreibfehler ist, ist sie dann trotzdem wirksam?

...zur Frage

Kündigung kommt beim Arbeitgeber zu spät an?

Hallo,

angenommen ich kündige zum 14. eines Monats. Das Kündigungsschreiben schreibe ich am letzten Tag des letzten Monats.

Die Kündigung kommt wegen Feiertagen erst am 3. beim Arbeitgeber an. Dieser öffnet den Brief und sieht aber im Kündigungschreiben den letzten Tag des letzten Monats.

Gilt die Kündigung ab dem Tag an dem sie geschrieben wurde oder ab dem Datum ab dem der Arbeitgeber das Schreiben erhält?

Vielen dank im voraus.

...zur Frage

Kündigung meiner Ausbildung zum Großhändler..?

Hallo zusammen, ich überlege nun schon seit knapp zwei Monaten das Ausbildungsverhältniss zwischen meinem Arbeitgeber und mir zu kündigen. Ich bin seit Beginn der Ausbildung schon sehr oft krank (nun schon insgesamt ca. 2 Monate) und das demotiviert mich stark. Dazu kommt auch noch das ich mittlerweile sehr viel Stress ausgesetzt bin, da es meinen Familienmitgliedern gesundheitlich auch miserabel geht (Diabetes, Tumore,...).

Ich möchte nun gerne wissen wollen, ob es mir auf irgendeine Art möglich wäre, das Ausbildungsverhältniss "fristlos" zu kündigen? Den Paragraphen, auf der Rückseite meines Vertrages, der die Kündigung betrifft habe ich bereits gelesen und nach der Probezeit würde eine fristlose Kündigung nur mit triftigen Grund gehen, ich bin mir aber unsicher ob die oben beschriebene Situation "triftig" ist und ob ich im Fall der Fälle die Kündigung vor meinem Vorgesetzten rechtfertigen muss..?

Danke für jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Abschlag trotz Kündigung bei Mittellosigkeit

Hi, mein Arbeitgeber zahlt mein Gehalt immer zum 20. des Folgemonats. Ich bin momentan Mittellos da ich knapp zwei Monate auf mein Gehalt warten muss. Jetzt habe ich mein momentanes Arbeitsverhältnis Fristgerecht gekündigt, da ich eine Festeinstellung bei einer Firma angeboten bekommen habe.

Frage: Ist mein noch Arbeitgeber zu einer Abschlagszahlung verpflichtet (trotz meiner Kündigung)? Denn meine Anfrage auf Abschlag von mir wurde vom Arbeitgeber abgelehnt.

...zur Frage

4 Wochen gesetzliche Kündigungsfrist - ich möchte am 01.01.2018 beim neuen Arbeitgeber anfangen - ab wann kann ich denn bei meinem alten nun kündigen?

Hallo ihr Lieben,

I need help. Ich hab damals schon in der Schule einen genauen Durchblick bezüglich den Kündigungsfristen gehabt...ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag der bis ende nächstes Jahr noch gültig ist...jetzt hab ich aber ein neues Jobangebot und möchte dementsprechend bei meinem aktuellen Arbeitgeber kündigen. Da in meinem Vertrag steht, dass ich die gesetzliche Kündigungsfrist von 4 wochen habe, muss ich aber dennoch zum Jahresende kündigen, nicht? Die Monatsmitte im Dezember kriege ich nicht mehr hin da die 4 Wochen überschritten wurden...Also muss ich in meiner Kündigung den 31.12.17 als Stichtag legen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?