Was für Nachteile zieht ein Gewerbe, wenn man minderjährig ist, mit sich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zu 1 - Ja, einkommensabhängig und ob Du Dich noch in der Ausbildung befindest.
Zu 2 - Ja, je nach Einkommen und Arbeitsaufwand könnte es sein, dass Dein Status als Familienversicherter flöten geht.
Zu 3 - Die Zustimmung des Familiengerichtes ist theoretisch möglich. Die legen aber ein großes Augenmerk darauf, wie sehr das Deine Chancen bei der Ausbildung verhindert.

Dazu kommen die Risiken, was würde ein Pleite für Dich und Deine Zukunft bedeuten?

Welche Konsequenzen sind zu erwarten, wenn Du durch Pflichten aus dem Gewerbe heraus Deine Ausbildung nicht so weiterführen kannst... Also: Aufforderung Finanzamt, Steuererklärung bis zum xxten einreichen.

Gleichzeitig fällt das natürlich in die Zeit der Klassenarbeiten oder einer Prüfung. Was dann?

Der Aufforderung musst Du nachkommen. Doch was passiert mit Deinem Zeugnis.

Also die Chancen sind nicht wirklich hoch, dass das Gericht Dir die Möglichkeit frei räumt.

Dazu kommt noch eines: Die wenigsten Gründungen haben Erfolg. Das verlangt aber nach guter Führung des Unternehmens - Um eben nicht wie etwa 90% der Erwachsenen zu scheitern.

Wie willst Du dem Gericht belegen, dass das unproblematisch ist, weil Du ausreichende Kenntnisse in den Bereichen BWL/Unternehmensführung hast?

Alle Deine Antworten kommen auf die Waagschale der Reife. In meinen Augen sind aber schon die meisten Gründungen aus Unreife von Personen und Ideen nicht lebensfähig. Woher kommt Dein Optimismus, dass Du da bestehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napsteron
04.04.2016, 22:35

Hey Dirk,
Erstmal vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast diesen Text zu schreiben !

Ich möchte "nur" meine Webseiten monetarisieren. Da kann es ja meiner Meinung nach erstmal nicht zu einer Pleite kommen. 

2. Ist damit auch kein wirklicher Zeitaufwand verbunden, da alles steht und in google schon sehr gut rankt.

Wie siehst du das bei solchen kleinen Projekten? Du hast ja, so wie ich es verstanden habe, von schon größeren Dingen gesprochen.

 

0

Das halte ich aber für ein Gerücht. Denn mit 16 Jahren bist du nicht voll geschäftsfähig und darfst keine Verträge abschließen. Wenn, dann müssen deine Eltern den Kopfhinhalten und die Verantwortung dafür übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?