Was für Möglichkeiten gibt es denn bin 17?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

du hast den Fehler gemacht, den viele begehen.

Nämlich dich zeitig um einen Platz in einem Berufkolleg zu kümmern, der dich zum gewünschten Abschluss führt. das BVJ, auch Resteklasse genannt, bringt dich nicht wirklich weiter. Im Grunde hättest du dich /bei uns immer Februar) anmelden müssen

Versuche noch einen Schulplatz in einem anderen Bereich (Technik/Hauswirtschaft/Wirtschaft und Verwaltung oÄ) zu bekommen.Das Arbeitsamt kann dir dann auch nicht rein reden, weil du dich weiter qualifizierst.

Du kannst dich dann auch nach wie vor arbeitssuchend melden - nicht arbeitslos!

Eine Maßnahme bringt im Grunde nichts, außer das man aus der Statistik raus fällt und erstmal "beschäftigt" ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du herausgefunden hast was Dich glücklich machen kann und was du Dir zutraust, ist es eigentlich schon geschafft.

Geh direkt in einen Betrieb, frag wer der Boss ist, sag du willst ihn sprechen es ist wichtig, erzähl ihm selbstbewusst dass du toll bist und für den Job der richtige bist. Eine Bewerbung musst du mitbringen, ein Zeugnis leider auch.. Wenn er jetzt kein *****loch ist wird er über das Zeugnis hinwegsehen.

Mit einem persönlichen Antreten hast du eigentlich schon fast gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elizabeth2
15.06.2016, 21:57

Dann schreibe doch mal bitte, welcher Ausbildungsplatz dir vorschwebt für jemanden ohne Schulabschluss mit Lernschwäche? Und mit A...loch hat das mit Verlaub nichts zu tun. Keine mittelständische Firma kann sich Azubis leisten, die schwierig sind. Auch die müssen schauen, wie sie finanziell über die Runden kommen. Wenn du vorurteilsfrei ein PRAKTIKUM vorgeschlagen hättest, wäre das ein produktiver Beitrag gewesen.

0

Hast du keinen in deinem Verwandtenkreis der dich beraten kann? Es muss Möglichkeiten geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?