Was für Möglichkeiten an Finanzieller Unterstützung hat man, wenn man mit 17 auszieht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Genau zwei: die Eltern sind mit dem Auszug einverstanden und finanzieren das ganze oder du verdienst genug, um die Wohnung und Leben selber zu finanzieren.

Vom Staat gibt es hier -außer Kindergeld- gar nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur diese:

Wenn es Deine Eltern erlauben und bezahlen, ist es möglich. Sie sind nämlich bis zum Ende Deiner ersten Ausbildung für Dich zuständig.

Aber: Sie müssen keine Wohnung bezahlen -Dur hast ja ein Dach über dem Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Einverständnis Deiner Eltern hast Du ohnehin keine Möglichkeit, ausser das Jugendamt befürwortet das.

In dem Fall teilen die Dir aber auch mit, welche Möglichkeiten Du hast.

Generell darfst Du natürlich schon arbeiten ("jobben") und damit Geld verdienen, und Anspruch auf das Kindergeld hast Du auch (aber damit kommst Du nicht weit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johannisbeergel
20.06.2016, 12:31

...oder man ist ein normaler Azubi, der dafür mal umziehen muss...das ist nichts Besonderes 

0

Dann dürfen deine Eltern für feinen Unterhalt aufkommen. Vom Staat gibt es da nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bekommst DAS was deine Eltern dir zugestehen ...... mehr nicht ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine mit Glück: die der Eltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?