Was für Medikamente nimmt man gegen eine Schilddrüsen-Unterfunktion?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Gegen eine Schilddrüsenunterfunktion nimmt man in der Regel L-Thyroxin 50.  Das sollte man aber nicht nehmen wenn man keine Schilddrüsenunterfunktion hat. Da der Körper die Funktion der Schilddrüse  temporär runter fährt.

Die Schilddrüse regelt vieles von unserem Hormonhaushalt und wer je Probleme damit hatte weiß, wie extrem die Auswirkungen sein können wenn dieser nicht "im Lot" ist. Ich rede hier nicht nur von möglichen Depressionen und anderen psychischen Krankheiten sondern auch von "nicht mehr einschlafen können", dauer-hibbelig zu sein, sich nicht einordnen zu können, nie zur Ruhe zu kommen und so weiter und so fort. Es ist eine unglaublich schlechte Idee Schilddrüsenhormone für so etwas wie Abnehmen zu konsumieren weil du dich damit selbst kaputtmachst. Wenn du Pech hast kriegst auch noch Gelbsucht. Diese ganzen Gefühlsdinger hält kein Mensch durch. Ich kann dir aus Erfahrung sagen abnehmen wird unwichtig wenn du das durchmachst. Ich hatte relativ viel abgenommen aus anderen Gründen, dadurch hatte ich zu viel von den Hormonen weil ich es selbst noch nicht wusste wie sich das zu viel anfühlt. Ich hatte keine Ahnung was es war, aber ich dachte ich müsste in die Klapse teilweise. Kleine "Problemchen" wurden zu riesen Türmen die keiner einzureißen vermochte. PMDS, Depressionen was auch immer man sich vorstellen kann. An so einem Punkt wird Gewicht zur Nebensache.

L-Thyroxin und bei zusätzlich häufigen Jodmangel eventuell noch Jodtabletten. Meist reicht es, sich jodreich zu ernähren (Jodsalz, Fisch). Bei Überdosierung kann es zu einer Schilddrüsenüberfunktion kommen, bei der gefährliche Herzrhythmusstörungen (Tachycardie) auftreten können.

Zunächst einmal sind diese Medikamente verschreibungspflichtig. Ein Arzt würde sie dir nur bei einer Unterfunktion verschreiben. Wenn du dennoch an diese Medikamente kommst und sie nimmst, erzeugst du sozusagen eine Überfunktion mit den dazugehörigen Nebenwirkungen wie Nervosität, Hitzewallungen, Müdigkeit, Haarausfall, Schlafstörungen etc. Dein Stoffwechsel wird dadurch extrem angekurbelt. Auf die Dauer wird die Schilddrüse Schäden davontragen bzw. sie wird die Hormonproduktion aufgrund der Einnahme von diesen Tabletten evtl sogar einstellen, sodass du wirklich eine Unterfunktion bekommst. Mit einer zusätzlichen Jodzufuhr wäre ich sehr vorsichtig bis zur Abklärung deiner Blutwerte. Es kann sehr kontraproduktiv sein, wenn du wirklich etwas an der Schilddrüse hast.

Dagegen gibt es keine Medikamente, sondern nur Hormonersatztherapie.

Wenn du die Hormone nimmst, ohne sie zu brauchen, dann passiert... nichts. Die Schilddrüse drosselt dann nur die Eigenproduktion. Wenn du mehr davon nimmst als angebracht, dann kriegst du alle Symptome einer SD-Überfunktion.

Diese Tabletten sind aber a) teuer und b) verschreibungspflichtig. Man kriegt sie also nicht einfach so, ohne SD-Unterfunktion.

Dann bekommst Du erstmal die üblen Symptome einer Überfunktion - in der Folge kann die Schilddrüse "verlernen" die Hormone selbst herzustellen - dann bekommst Du tatsächlich eine Unterfunktion - und damit hast Du Dir selbst in den A.... getreten.

Nur vermutung ich esse wirklich nicht viel. und nehme stetig zu.

Und jetzt machst du dir Gedanken über Selbstmedikation? Geh doch einfach zum Arzt, alles andere wäre unverantwortlich.

... man wird krank?

Ich denke du willst abnehmen, aber du nimmst den falschen weg. Eine künstliche oder auch echte Schilddrüsenüberfunktion ist eine sehr schwere Krankheit die mit einem Herzinfarkt oder Hirnschlag enden kann.

der Doc wir dir diese Frage beantworten.

Was möchtest Du wissen?