was für lsd sorten gibt es? :)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

LSD ist das Kürzel für Lysergsäurediethylamid. Das ist eine chemische Substanz, die aus einem Pilz im Mutterkorn (ein Getreide) gewonnen wird. Davon gibts keine anderen Sorten. Es gibt lediglich Unterschiede in der Darreichungsform, d.h. ob man es in Form von Kapseln, Tropfen, Tickets usw. einnimmt.

LSD gehört zu der Gruppe der Halluzinogene. Es gibt in dieser Gruppe zahlreiche Substanzen, die ähnliche (manchmal stärkere/schwächere) Wirkungen hervorrufen können.

bekannte Beispiele:

Psilocybin (Stoff der in manchen Pilzen enthalten ist)

Mescalin (Enthalten im Peyote-Kaktus)

Es gibt verschiedene LSD-Sorten, absolut. Es gibt verschiedene Synthesemethoden, die zu unterschiedlich starkem LSD führen, bzw. LSD das in einer gewissen Richtung stärker ist als anderes LSD. Allerdings muß ich, obwohl ich überzeugter LSD-Liebhaber bin, gestehen, daß ich darüber nicht allzuviel weiß. Ich habe das alles nur mal so im Net überflogen, weil ich mal wissen wollte, warum das eine so wirkt und das andere so. Ich kenne einen Typen der mir die geilsten Tickets besorgt, aber dessen Tropfen ich immer enttäuschend finde.

Was ich dann noch gelesen habe, ist das es LSD gibt, das extra un-halluzinogen gemacht wird und daß damit geforscht wird, um Cluster Kopfschmerzen zu behandeln. An der MHHannover wird das gemacht, so viel ich weiß.

Ganz ehrlich: Das ist ein riesiges und kompliziertes Thema, also würde ich Dir raten selber nachzuschlagen und ganz genau Deine Quellen zu prüfen und nicht diese Seite für so komplizierte Informationen zu benutzen.

Macht LSD süchtig?

Nicht das ich LSD mal ausprobieren möchte muss aber einen Referat in der Schule halten. Weiss jemand zufällig ob LSD süchtig macht ?

...zur Frage

Extreme Rückenschmerzen bei LSD-Konsum?

Hey Leute, vorab bitte ich euch, nicht meinen LSD-Konsum generell zu kommentieren. So etwas beachte ich nicht.

Vermutlich gehört so eine Frage eher in ein Drogen-Forum, aber ich dachte, dass mir die medizin-erfahrenen hier auch helfen können. Ich habe bisher 2x 1P-LSD mit Mindestdosis konsumiert. Zuletzt gestern und einmal vor 3 Monaten. Beide Male war ich von extremen Rückenschmerzen geplagt. Meinem Empfinden lagen die Schmerzen im Erector Spinae. Besonders wenn ich saß oder stand. Wenn ich mich hinlegte, wurde es nur ganz langsam besser.

Eigentlich gibt es nur wenige physische Wirkungen von LSD. Erhöhter Blutdruck, Puls und Schweiß. Nichts, was man direkt mit Rückenschmerzen in Verbindung bringen könnte oder?

Zu mir, ich bin 16, männlich, mache regelmäßig Ganzkörpertraining. Den Erector Spinae trainiere ich jedoch erst seit Kurzem.

Hättet ihr Ideen, woher sowas kommen kann? Würde mich echt freuen, wenn ihr mir helft. Stern für beste Antwort ist garantiert. Danke!

...zur Frage

Ist LSD die ungefährlichste Droge?

Ich habe gelesen, dass LSD, DMT und Cannabis ungefährlich sein sollen, wenn man sie z.B. nicht raucht. Stimmt das? Und wieso nehmen dann mehr Menschen nicht solche Drogen?

...zur Frage

unterschied zwischen ecstasy und lsd?

hi

unterschied zwischen ecstasy und lsd???

was sind die unterschiedlichen wirkungen???

wer hat es früher viel genommen?? ( wie z.b. hippies lsd und cannabis)

...zur Frage

Gibt es starke und schwache Radiowellen?

Hallo!

Gibt es starke und schwache Radiowellen oder sind starke Radiowellen gleichzeitig hochfrequente?

Lg

...zur Frage

Unterschied Cannabis-Sorten physiologische Grundlage?

Hallo
Es gibt ja von Cannabis zahlreiche Sorten, aufgeteilt in die beiden Hauptgruppe Indica und Sativa.

Je nach Sorte kann die Wirkung ja total variieren (Todesangst, Super-High, Entspannung etc.).

Meine Frage:
Was ist für dieses breite Spektrum an Wirkungen verantwortlich?

Wirklich psychoaktiv ist ja nur der Bestandteil THC (meiner Kenntnis nach zumindest der einzige psychoaktive Ingredienz der in signifikanter Menge vorhanden ist.)

Sind nun die unterschiedlichen Wirkungen einfach nur die Folge von unterschiedlichen Inhaltsverhältnissen wie zB 25% THC - 4% CBD....? Oder liegt es daran, dass die einzelnen Sorten Bestandteile aufweisen, die in anderen nicht oder kaum vorkommen?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?