Was für "Lerntypen" seid ihr?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also circa ne Woche davor hocke ich mich hin, denk mir jetzt fängste an. Dann mach ichs doch nicht, fang 3 Tage davor bisschen an, am Tag davor dann erst so richtig und die letzten 20 Min vor der Klausur am intensivsten xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 16:52

Ich bin oft einfach viel zu faul mich hinzusetzen und zu lernen,Vorallem wenn ich gerade irgendeine Serie suchte 😩😂

1

visueller Lerntyp :)

Ich denk mal so: man lernt jeden Tag, man lernt bewusst, aber auch unbewusst. Vieles ist Schrott und kostet nur Zeit, Zeit und Nerven. Prinzipiell lerne ich nicht ein, zwei Tage vor einer Prüfung. Ich "lerne" täglich für alle möglichen Fächer. Für eine Prüfung wird der gesamte Stoff dann nur noch ein paar mal plakativ überflogen oder ich philosophiere in dem Thema noch etwas weiter, wenn die Zeit dafür da ist. Zwei, Drei Fächer pro Tag. Das mag für den ein oder anderen stressig klingen, aber so empfinde ich nicht. Ich empfinde Lernen auch nicht unbedingt als Stress, sondern als etwas tolles - man lernt dazu, lernt die Welt in der man sich befindet immer etwas besser kennen - das ist spannend. Und weil es zu deinen Fragen gerade so gut passt: ohne Interesse bzgl einem Fach/Thema kann ich NICHT lernen. Dh auch, dass wenn ich lerne(/n "muss"), ich auch erst das Interessante darin sehen, manchmal durch große Bögen erst auch erst finden muss. Und was ich sagen kann, ist, dass ich, so uninteressant ein Thema auf den ersten Blick auch erscheinen mochte, bis jetzt immer etwas Interessantes gefunden habe, was mir die nötige Motivation und damit verbunde Freude (in diesem Sinne auch resultierender Fleiß) gebracht hat.

Und was für ein Lerntyp bist du, Nina1765?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 17:05

Wow danke für deine tolle Antwort,ich kann mir gut vorstellen das es einigen Menschen auch Spaß macht neues zu lernen (so wie mir eigentlich auch in dem ein oder anderen Fach).Das ist wirklich sehr bewundernswert an dir :). Bei mir kommt es darauf an in welchem Fach ich eine Prüfung habe für Deutsch oder Englisch lerne ich meistens am Tag davor da ich in diesen Fächern keine Probleme habe und gut zurecht komme. In Mathe wiederum lerne ich einige Tage bzw eine Woche zuvor. 

0

Also ich bin so ein typischer "Im-Unterricht-Mitmacher".
Also ich passe im Unterricht immer sehr gut auf, mache auch immer mit, sodass ich dann das Wussen was mir vermittelt wird verinnerlichen kann.
Und am Tag vor der jeweiligen Prüfung schaue ich nochmals über das Thema drüber und wiederhole nochmal alles für mich.
Ist dies geschehen, und liegt mir das Thema dann auch, wird es ne gute Note^^
Naja, ich z.B. bin in Mathe auch ein sehr guter Schüler, nur bei alltagsfremden, und für mich somit irrelevanten Themen wie Lineare Funktionen, Parabeln etc, muss selbst ich dann mehr Interresse für dieses Thema zeigen, damit es wat wird^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 17:08

So mache ich es auch meist,mit der Mitarbeit kann man sich ja auch sehr seine Klausuren Note verbessern (wenn diese schlecht war) :)

0

ich habe überhaupt nicht viel gelernt und meine Erkenntnisse sind nur durch viele Bücher die ich gelesen habe entstanden.

Ich was eine Katastrophe für meine Lehrer sage ich dir ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Startrails
16.11.2015, 16:49
Ich was eine Katastrophe für meine Lehrer

Hehe, nicht nur du, glaub mir ;-)

2

Ich nehme mir immer vor, schon zeitig anzufangen, mache dies aber nie, fange immer 3-2 Tage vorher an, mir alles zusammenzuschreiben und diese geballte Information dann auswendig zu lernen. Hilft immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 16:47

Kenne ich :D

1

Hallo,

die Schulzeit habe ich schon hinter mir gelassen, aber ich kann dir sagen, dass ich es mit purem Auswendiglernen versucht habe was hin und wieder nicht so ganz geklappt hat ;-)

Am besten habe ich mir Dinge gemerkt wenn ich mir einen Spieker geschrieben habe. Diesen habe ich dann natürlich nicht verwendet, aber so konnte ich es mir besser merken wenn ich mir das nochmal kurz und knapp für mich selbst notierte. Dies machte ich immer einen Tag vor einer anstehenden Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 16:55

Ja so ca mache ich das auch immer :D Arbeitest du denn schon was ? Wenn ja wie fandest du rückblickend deine Schulzeit ? Würde mich echt sehr interessieren :)

0

Schade das es nicht die Auswahl 1 Stunde vor dem Test xD weil da fang ich an zu lernen und ich schreibe meistens nur 1 im Test

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 16:48

Hahah nice 😂

0

Ich schreibe morgen eine Klausur, wollte schon Samstag lernen. Aber gleich fang ich sicherlich an :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 16:50

Ah,viel Glück morgen :)

0

Gar nicht hahah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nina1765
16.11.2015, 16:49

So geht's natürlich auch xD

0

Garnicht trotzdem kommen gute Noten :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jebeje
16.11.2015, 16:49

Bist du auf ein Gymnasiun

0
Kommentar von dennischillig
16.11.2015, 17:11

Ja war mache aber jetzt Ausbildung

0

Was möchtest Du wissen?