Was für Krisen hatte die DDR?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich als ehemalige DDR-Bürgerin könnte dir Romane darüber schreiben. Das wichtigste wäre wohl die Reise- und Meinungsfreiheit! Lt. dem Slogan "Wir sind das Volk" wollten wir unsere Interessen durchsetzen und auch einmal ins Ausland reisen, aber durfte man damals nur mit Genehmigung. Das zweite und wichtigste ist die Meinungsfreiheit. Keiner durfte seine wahre Meinung über das bestehende System äußern und das hat die Menschen im Leben eingeengt. In Betrieben wurde man über die Stasi beobachtet und es wurden Romane über einen geschrieben.

Deshalb sind die Menschen zur damaligen Montagsdemo gegangen um die Regierung zu stürzen und seiner Meinung Luft zu machen.
Ohne Unterstützung von Rußland wäre es nie zur Wiedervereinigung gekommen.

Eins vorweg: Es ist doch traurig, dass Eure Generation alle Infos wie auf dem Silbertablett serviert bekommt und Ihr trotzdem nicht in der Lage seid, die 5 Sekunden Recherchearbeit aufzuwenden.

Gründe, die zum Zusammenbruch der DDR geführt haben.

- fehlende Bürgerrechte

- Mangel Wirtschaft, ausgelöst durch schlecht organisierte Planwirtschaft

- Glasnost und Perestroika aus der Sowejtunion

U.a. dies führte zu einer wachsenden Unzufriedenheit in der Bevölkerung und damit zur Revolution.

Kommentar von klaerchen1
18.05.2016, 12:54

Deine Antwort hört sich an, als hättest du sie auch nur irgendwo abgeschrieben. Eine gute Recherche bedeutet jedoch, sich mit diesem Thema welches Stunden umfaßt genaustens zu recherchieren und sich damit zu befassen.

0
Kommentar von feros1983
18.05.2016, 12:56

Sich über Fragen beschweren können sie sich irgendwo anders, trotzdem danke.

0

Was möchtest Du wissen?