Was für Konsequenzen kann meinem Bekannten für Schimpfwort in Bewerbungsschreiben dazu führen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mal vorausgesetzt, deine Geschichte stimmt:

Diese Bewerbung kann er eh in die Tonne kloppen - damit hat er keine Chance.

Und wenn der angestrebte Arbeitgeber Kontakt zum ehemaligen Arbeitgeber aufnimmt....... 

....... kann es durchaus sein, dass da massive Probleme auf ihn zukommen.

Eine solche Bewerbung wird von JEDEM Personaler sofort der Rundablage P zugeführt.

Abfällige Bemerkungen sind ein No-Go für jede Bewerbung.

Das ist eine grobe Beleidigung und gehört überhaupt nicht in ein Bewerbungsschreiben!

Unglaublich...

Wenn Dein Bekannter sich mit solch einer Ausdrucksweise bewirbt, wird er in 100 Jahren noch keine Anstellung gefunden haben. Jeder Personaler, der solch ein Schreiben erhält, wirft es sofort entweder in den Müll, oder postwendend zurück!

Komischer Beitrage:

Du hast zufällig gesehen wie ein Freund von Dir ein zurückgesandtes Schreiben einer Bewerbung hat liegen lassen??

Da wo auch noch draufsteht, dass er in dem Anschreiben seinen Ex Arbeitgeber als "verfic..." beschimpft hat.

Ausserdem kommen bei eine Rücksendung die Anschreiben immer weg und die Bewerbung kommt mit dem Schreiben der Firma zurück.

Die Geschichte ist jetzt  aber schon etwas merkwürdig, oder?


Mit dem Bewerbungsschreiben wird er niemals genommen

Vermutlich wird dein Bekannter so keine neue Stelle finden.

Was möchtest Du wissen?