Was für Hilfen muss ich beim reiten anwenden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Verzeih, dass ich so direkt bin: da muss das Pferd nicht mal faul sein. Viele Reitschulpferde erkennst du nicht wieder, wenn der Reitlehrer mal selber drauf sitzt - das macht dem Pferd nämlich auch mehr Spaß, als Anfänger zu transportieren. Und auch  sehr flotte Pferde kürzen gern die Ecken ab - weil es für ein Pferd völlig unlogisch ist, nicht den kürzeren Weg zu nehmen. 

Das Pferd kann mit einem Anfänger auf dem Rücken sowieso nicht sauber durch die Ecken gegen. Denn dazu müßtest du es korrekt stellen und biegen. Um das zu lernen, brauchst Du schon ein paar Monate.

Was dein Reitlehrer dir vermutlich auch sagt, um das Pferd vorerst wenigstens so einigermaßen in die richtge Richtung zu lenken: innerer Schenkel, äußerer Zügel, ordentlich sitzen bleiben ohne zur Seite zu knicken. 

Und wenn es dir tatsächlich  gelingen sollte, so weit in die Ecke zu kommen, die Du dir das vorstellst, inneren Zügel ein wenig zur Seite ( vom Pferdehals weg) nehmen und mit dem äußeren Zügel leicht vorgehen. 

Wenn du dabei aufpasst, dass du deine innere Körperseite lang machst und nicht zusammenziehst, stimmt dann auch schon die Gewichtshilfe.

Also - ich hoffe, ich Kanadier damit ein wenig helfen , und schimpf nicht auf die " faulen" Pferd, sondern lerne eifrig weiter, bis Du sie besser animieren kannst 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
17.07.2016, 13:35

Freut mich immer, wenn ich helfen kann. Danke für den Stern! 💫

0

Oh je.... kauf dir eine gute Reitlehre. Als Anfängerin bist du mit "So verdient man sich die Sporen" von Horst Stern bestens bedient. Das Buch ist uralt, aber die Reiterhilfen verändern sich ja nicht. Und es ist gut geschrieben und zudem lustig.

Für alles andere ist der RL verantwortlich. Grundsätzlich muss man  halt,  wenn das Pferd etwas tun oder lassen soll, alle Hilfen perfekt aufeinander abgestimmt anwenden. Das ist auch nicht schwer, so in 40 Jahren regelmäßigem Reiten bekommt man eine Ahnung davon, wie es gehen könnte. (es sei denn man hat ein begnadetes Talent).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die "mega" faulen Pferde kürzen ab oder bleiben nicht auf dem Hufschlag, weil du nichts dagegen machst. Dass du die korrekte Hilfe geben solltest, ist die ja schon mal bewusst. Allerdings sollte man doch seinen RL um die notwendigen Erklärungen bitten, anstatt zu versuchen, Reiten nur "theoretisch" zu lernen.

Ich versuch doch auch keine Operation, nur weil ich mal davon gelesen habe....

Komischerweise erhofft man sich aber beim Reiten dann nur die notwendige Beschreibung der Hilfengebung und dann sollte alles klappen.... Möglicherweise funktionierts dann zufälligerweise auch mal, aber ob man so wirklich korrekt reiten lernt ?

Zudem - du zahlst doch sicherlich Geld für deinen Reitunterricht ? Dann würde ich auch die Leistung in Anspruch nehmen, für die ich bezahle. Und zwar so vollständig, dass ich nicht selber noch auf die Suche nach anderweitiger Hilfe oder Erklärungen gehen muss...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Urlewas
15.07.2016, 17:32

Tja - wie viel Unterricht hast du schon miterlebt...?

Mich wundern diese Fragen hier ( leider!) gar nicht. Habe nämlich schon oft Unterricht gesehen, wo sich die Anweisungen der Reitlehrer im wesentlichen darauf beschränkten, " setz dich durch! "  zu rufen, ohne dem armen Reitschüler näher erklären zu können, wie er dies  denn bitteschön fertig bekommt....

0

Sowas sollte dir dein Reitlehrer beantworten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagt dir der Lehrer in der reitstunde nicht was du tun musst um dein Pferd auf dem hufschlag zu halten?  

Wenn nicht solltest du ihn danach fragen oder dir nen anderen suchen.. 

An sich macht man es mit der Schenkelhilfe...  Und dem leichten drück des inneren zügel..  Aber nicht am zügel ziehen..  Also inneres Bein und inneren zügel... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann musst du mehr mit dem inneren Bein arbeiten🙈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?