Was für Hilfe bekommt eine Mutter vom Jugrndamt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, ich habe einen 17 jährigen Sohn der mir seid 2 Jahren nur Probleme macht. er nimmt Drogen zu sich ( Hasch ) . Er geht nicht regelmäßig zur Schule oder zum Praktikumsbetrieb. Er schreit nur rum beleidigt mich bis unter die Gürtellinie. Ich war schon am Jugendamt bei der Caritas und egal wen ich da vor mir sitzen hatte bekam ich immer die selbe Antwort. Das ist nur eine Phase. Wenn ich jetzt zum Jugendamt gehe und bitte das er für einige Zeit aus der Familie genommen wird damit er mal zur Vernunft kommt und sieht das es nicht so geht. Kann das Jugendamt mir das zum negativen auslegen denn ich habe noch 2 weitere Kinder? Bitte nicht falsch verstehen dieser Schritt fällt mir wirklich nicht leicht und ich liebe meinen Sohn auch sehr aber ich habe keine Kraft mehr und brauche jetzt Hilfe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ganz darauf an welche Hilfe sie überhaupt braucht und in welchem Fall sie sich ans Jugendamt wendet. Das kann ganz unterschiedlich sein, und wird je nach Fall entschieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Braucht sie denn Hilfe? Dann muss sie sich beim Jugendamt melden. Von alleine kommt nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?