Was für Gründe gibt es eigentlich, dass Senioren im Alter von 60 Jahren aufwärts Sport treiben?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also erstmal sind Menschen ab etwa 75 "alt" und nicht ab 60. Die meisten 60-jährigen stehen noch voll im Berufsleben.

Zweitens ist Bewegung die beste Möglichkeit, um fit zu bleiben. Immerhin haben 60-jährige noch etwa 20-30 Jahre Leben vor sich, und das möchte man so gesund wie möglich genießen.

Es heißt nicht aus Spaß: Wer ratset, der rostet.

Je älter man wird, desto schwieriger wirds mit der Beweglichkeit und die Kraft lässt nach.

Also muss man dafür Sorge tragen, dass Kraft und Beweglichkeit so weit es geht erhalten bleiben.

Ich weiß nicht wie alt du bist, aber es gab da mal einen Versuch, wo man jungen Menschen Bleimanschetten um Arme und Beine befestigte, damit sie spüren, wie es sich anfühlt, wenn die Kräfte nachlassen. Alle Verrichtungen werden ungleich schwerer mit zunehmendem Alter, bis es irgendwann soweit ist, dass man noch nicht einmal mehr die Kraft hat, seinen Körper aus einem tiefen Sessel zu hiefen. Aus diesem Grund gibt es auch spezielle Möbel, die man elektrisch bewegen kann, so dass sie einen Körper aus der Sitzhaltung in eine halb Stehende Position bewegen, und so das Aufrichten ermöglichen.

Auch das Bücken wird schwieriger, so, dass manch alter Mensch nicht mehr in der Lage ist etwas das auf dem Boden liegt aufzuheben, weil die Muskulatur nicht mehr kräftig genug ist, die Person wieder in die Gerade zu bringen.

Sport verzögert diese Entwicklung erheblich.

Auch gesunden, jungen unsportlichen Menschen fallen bestimmte Tätigkeiten wesentlich schwerer, als einem trainierten Menschen.

Lass mal einen Daddeljunkie, dessen einzige Sportart das Aufreissen einer Chipstüte ist, eine Kiste Wasser 3 Etagen hochtragen und Jemanden, der regelmäßig Sport macht- dann vergleiche!

Lieber ApokalyptoSteel,

ich habe noch bis vor kurzem im Berufsleben gestanden und würde mich selbst jetzt mit 67 nicht als "alter Mensch" bezeichnen. Gegenfrage: Was gibts es für Gründe, dass junge Menschen von 20 Jahren auswärts Sport treiben?

Nur weil man älter ist, hat man nicht andere Gründe. Man möchte fit bleiben, was Gutes für Körper und Geist tun und eine rießigen Wanst will man auch nicht Ich laufe und schwimme regelmässig, achte auch auf meine Ernährung und wenn ich mal strauchle, habe ich noch mein Reload Vital.

Es ist sogar bewiesen, dass Ältere, die z.B. regeläßig joggen, viel gesündere und stabilere Knochen haben als Leute, die keinen Sport treiben. Es ist auch ein gesellschaftlicher Aspekt, denn hier (ob beim Nordic Walking, Tennis, Golf, Radfahren oder Fitness) werden Gleichgesinnte gesucht und gefunden, Freundschaften entstehen und man kann sich austauschen.

Na, meinst Du nicht, das "alte" Menschen auch gerne fit bleiben möchten??

Gerade für ältere Menschen ist es gur, nicht ein zu rosten. ;o)

Wirst Du irgendwann auch einmal merken.

LG

Das Ziel,noch viele gesunde Jahre zu leben.

Alt ist relativ, aber ich würde sagen, dass es denen einfach Spaß macht.

Sie möchten noch lange fit und gesund bleiben um ihre Rente genießen und mit den Enkeln spielen zu können?

Damit Gelenke wieder Gelenkiger werden und damit sich die Muskeln nicht so schnell abbauen.

Damit sie eine beschäftigung haben und damit ihr Körper nicht nachlässt

Gesund und fit zu bleiben.

Mir fallen folgende ein:

  1. Stärkt das Herz-Kreislaufsystem.
  2. Sorgt dafür, dass man mobil bleibt.
  3. Macht gute Laune.
  4. Beugt Diabetes vor.
  5. Hält jung.
  6. Schafft soziale Kontakte.

Was möchtest Du wissen?