Was für Geld kann man beantragen wenn man ohne Ausbildung auszieht?


04.05.2020, 16:54

Sind meine Eltern denn dazu verpflichtet, mich zu unterstützen? Oder können sie mich auch einfach "zwingen", eine Ausbildung zu machen, oder sagen, dass ich zu hause bleiben soll?

8 Antworten

Hallo,

ich plane, mir einen Job zu suchen, aber das Geld wird sicherlich nicht für eine Wohnung + Strom, Internet, Wasser, Lebensmittel etc reichen.

=> Ohne Moos, nix los. Dann brauchst du einen Job, damit du dir das leisten kannst. Kindergeld (204€) steht dir dann auswärts wohnend noch zu.

Kann man da vom Staat Unterstützung beantragen? Und was ist das dann? Also wie viel, wie "heißt" das Geld dann?

=> Nein. Ist ja nicht ausbildungsbedingt notwendig, dass du ausziehst.

Sind meine Eltern denn dazu verpflichtet, mich zu unterstützen? Oder können sie mich auch einfach "zwingen", eine Ausbildung zu machen, oder sagen, dass ich zu hause bleiben soll?

=> Deine Eltern sind dir zum Unterhalt verpflichtet, dafür reicht aber, wenn sie dich daheim wohnen lassen. Wenn es keinen Grund gibt auszuziehen, dann müssen sie dir ja nichts anders finanzieren.

"Kann man da vom Staat Unterstützung beantragen"

Nix :) Bis du 25 bist (alternatv bis du Ausbildung/Studium abgeschlossen hast) sind deine Erziehungsberechtigten für dich verantwortlich. Heißt also: keine staatliche Unterstützung, Kindergeld gäbe es in deinem Szenario ebenfalls nicht mehr

Du kannst Geld von Deinen Eltern beantragen - denn sie sind bis zum Ende der Erstausbildung für Dich zuständig.

Können sie nicht zahlen, musst Du genug verdienen, um Dir den Auszug leisten zu können.

Du kannst Geld von Deinen Eltern beantragen

Das können sie aber auch abehnen und auf das vorhandene Kinderzimmer verweisen.

1

Solange du keinen Job /Studium/ Ausbildung / abgeschlossene Ausbildung hast wirst du keinerlei Unterstützung vom Staat bekommen. Denn da heißt es bis 25 im Elternhaus bleiben, es sei denn es tritt der Härtefall in Kraft.

Wenn du einen Job hast und sagen wir 450 ( fiktive Zahl) Netto verdienst dann kannst du über das Amt aufstocken. Wie viel das genau ist muss dann vom Amt berechnet werden.

Ja diese Aufstockung meine ich.

0

Aufstockung durch Hartz 4 kommt da im Regelfall auch nicht in Betracht, in deinem Beispiel müssten dann immer noch die Eltern aufstocken. Lediglich Kindergeld oder auch Wohngeld kommen dann in Betracht.

1
@DerJoergi

Nicht zwingend. Wenn der Fragesteller zb ein Studium/ Ausbildung hat und die Eltern zb unter dem Selbsterhalt sind dann springt hier der Staat ein.

0
@ObscuraNebula

Bisher ist er/sie Schüler und wird erstmal nicht versetzt. Bis da mal ein Studium oder eine Ausbildung beginnt, kann es noch dauern. Und dann ist das auch wieder eine ganz andere Situation.

0

Du kannst deine Eltern um Unterstützung bitten.. vom Staat gibt es nichts. nicht bevor du eine abgeschlossene Ausbildung hast

Was möchtest Du wissen?