Was für Frühstücksbrei gebt ihr euren Babys?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Brei bestehend aus Yoghurt und gemuste Banane. Dazu hatte ich seinerzeit immer Vollkorn"brödli" in diesem Mus eingeweicht. Die gab's bei Aldi. Ich weiß nicht, ob es die noch gibt. Aber dieser Brei war sooo dermaßen lecker! Und da ist alles drin, was Baby braucht.

Ich habe diese Fertigbreie, da Zuckerbomben, nie gefüttert. In Milch bzw. Folgemilch eingweichte Hirseflocken (oder Haferflocken) und ein bisschen Obstmus drunter gemischt, fertig.

Kinder sollten sich nicht zu früh an die extreme Süße von Fertigprodukten gewöhnen.

Danke für dein Statement... Jeder wie er will oder? ☺️

Und danke für den Vorschlag.

0

Wenn ich jetzt schreibe, dass ich niemals nur ein Hipp Alete etc Gläschen gefüttert habe, dann lachst du mich aus.

Ich habe meinen Kindern alles frisch hergestellt.

Der Große mochte zum Frühstück immer gerne Brei aus Schmelzflocken, Banane, Apfel und Fenchel.

Jeder wie er will. 😅🙏🏻

Ich schaffe durch die Schwangerschaft leider nicht mehr lange in der Küche zu stehen, muss ein Tag vorher alles kochen und mein Baby hat Angst vor dem Pürierer.

Danke für den Tipp ☺️

0

Hallo,

meine Kinder und Enkel haben ab ca. 6-8. Monat so ziemlich alles als Brei oder Kompott zu essen bekommen.

Überwiegend haben sie allerdings herzhafte Nahrung bekommen und nur ca. 1/3 Obst, was ja eher süß ist.

Solltest du dir bei der Ernährung unsicher sein, schau mal auf dieser Seite nach :

https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/gesund-ernaehren/die-richtige-ernaehrung-fuer-saeuglinge-11277

Alles Gute

Überwiegend haben sie allerdings herzhafte Nahrung bekommen 

Damit meinst du wohl feste Nahrung, so wie Nudeln, Brokkoli usw.?

0
@Schokoladi1

Ja, ich habe unser Essen wenig bis gar nicht gewürzt, für die Kinder püriert und für uns nach gewürzt.

0

Meine eltern haben gesagt selbst wenn ich alles verweigert hab - geriebenen apfel hab ich immer gegessen

Was möchtest Du wissen?