Was für Erfahrungen habt ihr mit Hunden aus dem Tierheim gemacht?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

was in der vergangenheit war, wirst du nie ganz herausfinden können. dafür kann man euch beim tierheim eine sehr genaue beschreibung des wesens des hundes geben und einen passenden für euch finden. sofern keine kleinen kinder in deiner familie ständig ein- und ausgehen, würde ich jederzeit einen aus dem tierheim nehmen. die meisten hunde sind nicht abgegeben worden, weil das herrchen nicht mehr mit ihnen zurecht kam, sondern aus anderen gründen....

was haben kleine Kinder damit zu tun. Die meisten Hunde lieben kleine Kinder, man muß nur wissen wie man das alles regelt.

0

wieso keine kleinen kinder? wenn kinder da sind, werden die tierschützer schon den richtigen hund auch für einen ganze familie wissen, vielleicht aber von dem wunschhund (der einen gerade sooo lieb angeschaut hat) abraten. man muss ihnen (den th-mitarbeitern) aber natürlich vertrauen, was man in der regel auch kann, denn sie kennen "ihre" Hunde am besten).

0

Tierheimhunde sind sehr dankbar und treu bis auf seltene Ausnahmen...wenn es Euch nicht um eine spezielle Rasse geht würd ich Euch empfehlen einfach mal reinzuschauen in die Tierheime in Eurer Nähe...Klar kann man Pech haben doch das kann dir mit einem Hund vom Züchter auch passieren und die Erziehung eines Welpen ist auch nicht ganz einfach da passieren gerne Fehler die nachher schwierig sind zu korigieren. Wenn Ihr einen Hund mit speziellen rassetypischen Eigenschaften sucht dann ist ein guter Züchter schon eure erste Wahl ansonsten geht ins Tierheim dort kann man Euch auch meist sagen wie es mit der Gesundheut des Hundes aussieht und ob er Katzen/Kinder etc mag oder nicht.

Hab die frage ja jetzt ausführlich beantwortet und dann gesehen dass mir GF mal wieder ne schon 4Jahre“alte Frage „hinwirft“-aber ist Bei der Frage ja auch nicht schlimm.bestimmt sucht i.wann wieder mal jemand nach der Antwort für den das Thema aktuell Ist...deshalb beantworte ich wenn ich glaube helfen zu können manchmal auch ganz gern ältere Fragen-kommt halt dann auf die Frage an obs noch Sinn macht!

Alle meine Hunde waren bisher aus dem Tierschutz Und ich habe es nie bereut. Sicher weiß man nicht, was in der Vergangenheit des Hundes geschehen ist, aber ein guter und aufmerksamer Hundehalter sieht an vielen Verhaltenssituationen, was der Hund erlebt hat. Allerdings halte ich nichts davon, sich als "Ersthund" einen aus dem Tierschutz zu holen. Und nicht alle Tierheime informieren den zukünftigen Hundehalter ausreichend.

DH!!! Bin ganz deiner Meinung! Unser TH hat zwar ein paar nette Mitarbeiter, aber die haben erstens null Ahnung von Hunden und zweitens hat man dort den Eindruck, als wollten sie ihre Tiere nicht abgeben. "also in den Zwinger kann nur Pfleger A, der Hund läßt nur ihn dran und das seit 4 Jahren..." Denen scheint dan auch nciht an Lösungen gelegen. Für Anfänger sind diese Hunde nur bedingt geeignet, da die ganze psychische Komponente von unerfahrenen Hundebesitzern nicht bedacht werden kann... Viele TH-Hunde haben ein Trauma durch den TH-Aufenthalt und sind psychisch sehr belastet dadurch...

0

Im Endeffekt ist es egal was der Hund in seiner Vergangenheit erlebt,erlernt und erfahren hat.Entscheidend ist seine Präge und Nachprägephase(bis zur 14.ten Woche),denn das ist seine Festplatte, auf die alles unauslöschlich gebrannt ist.Das ist die Zeit der Sozialisation.Alles nachfolgende ist erlernt und damit veränderbar.Das heißt nicht das das easy ist-es erfordert Geduld,Verstand und Gespür.

Was möchtest Du wissen?