Was für einen Pfarrer brauche ich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Egal. Inzwischen läuft das auch bei den Katholiken liberaler ab. Wir wohnen nun wirklich auf einem winzigen Dorf. Sogar bei uns ist das inwischen möglich. Erst kürzlich hatten wir wieder eine ökumenische Trauung. Mit einem evangelischen und einem katholischen Pfarrer in unserer kleinen katholischen Dorfkirche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehrere Möglichkeiten kommen für eine Trauung in Betracht, wenn das Paar konfessionsverschieden ist:

Trauung durch einen ev. Pfarrer in einer ev. Kirche. Diese Trauung wird von der kath. Kirche als Eheschließung anerkannt, wenn vorher die Zustimmung des Bischofs eingeholt wurde. (Das ist kein Problem).

Kath. Trauung in einer kath. Kirche durch einen kath. Pfarrer.

Ev. Trauung in einer ev. Kirche durch den ev. Pfarrer mit Beteiligung eines kath. Pfarrers.

Kath. Trauung in einer kath. Kirche durch den kath. Pfarrer mit Beteiligung des ev. Pfarrers.

Da das evangelische und katholische Verständnis der Ehe sehr unterschiedlich ist, lassen sich die Trauungen nicht einfach vermischen, so dass es eine ökumenische Trauung im Grunde nicht gibt. Deshalb gibt es eine "katholische Eheschließung mit Beteiligung eines evangelischen Pfarrers" oder eine "evangelische Eheschließung mit Beteiligung eines katholischen Pfarrers".

Aber auch, wenn die Trauung nur in der Form einer Konfession vollzogen wird, ist sie für beide Konfessionen gültig: Für die evangelische Kirche ist eine Eheschließung schon auf dem Standesamt gültig; für die katholische Kirche ist die Ehe ein Sakrament und deshalb nur mit kirchlicher Trauung gültig. in einer ev. Kirche heiratet ein Katholik nur dann gültig, wenn zuvor im Gespräch mit dem katholischen Geistlichen die Erlaubnis zur Eheschließung in einer anderen Konfession erteilt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
02.09.2013, 12:27

Hervorragende Antwort!

0
Kommentar von wolfruprecht
03.09.2013, 09:20

Super Antwort!

Kurz und verständlich alles richtig erklärt.

0

ich biin mir nicht sicher aber ich meine das die katholischen pfarrer das nicht dürfen/wollen/wie auch immer.....bei nem evangelischen sollte es da weniger probleme geben und sonst kann man auch immer (zumindest bei den evangelen) nach einer ökomänischen trauung fragen :D

Achso und Glückwunsch :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Ihr evangelisch getraut werden möchtet (also in einer evangelischen Kirche), dann benötigt Ihr einen evangelischen Pfarrer. Wollt Ihr aber katholisch heiraten, dann natürlich einen katholischen. Es ist aber durchaus möglich, dass beide Pfarrer anwesend sind und die Trauung gemeinsam gestalten.

Setzt Euch jeweils mit dem katholischen bzw. evangelischen Pfarrer zusammen und besprecht die Sache!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie wäre es mit einer ökomenischen Trauung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
02.09.2013, 12:27

das gibt es nicht!

0

Meine Eltern sind auch ev. luth. und katholisch und haben katholisch geheiratet, weil es meinem Vater nicht so wichtig war (so wurde es mir zumindest immer erzählt:-).

Viele Grüße PS: Gewöhne dir bitte wenn möglich die Bezeichnung "Evangele" ab un sag stattdessen lieber Protestant und lies für weitere Infos die Antworten der anderen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?