Was für einen abschluss zur industriekauffrau?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Frage ist zwar schon etwas älter, aber Ich will trotzdem mal meine Meinung dazu abgeben. :-D

Inzwischen wird bei der Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau immer mehr Abi/Fachabi gefordert. Ich schätze zwar, dass man mit Realschulabschluss noch Chancen hat, aber die werden immer geringer.

Ich selbst hab 2009 meine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht. In meiner Berufschulklasse hatten damals ca. 75% Mittlere Reife und 25% Abi/Fachabi. Das Verhältnis dürfte sich inzwischen wohl geändert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir war der Realschulabschluss ausreichend. Dennoch empfehle ich mindestens das Fachabitur oder die Wirtschaftsschule vorher zu besuchen, da der Stoff in der Schule etwas ganz Neues ist und durch das arbeiten hat man nicht viel Zeit und Lust das alles zu lernen. Dennoch kann man bis zum 3. Lehrjahr in den Stoff gut hinein kommen. In meiner Klasse sind momentan nur ca. 10 Leute mit einem Realschulabschluss und die restlichen 20 mit Fachabi, Abi, etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein bekannter macht die gleiche Ausbildung und hat lediglich einen durchschnittlichen Realschulabshluss..

Er macht seine Ausbildung in NDS, ich kann dir nicht sagen, ob es Unterschiede für die Voraussetzungen in den verschiedenen Bundesländern gibt.

Du solltest jedoch trz dein Fach-Abitur absolvieren, da du damit weitere Fortbildungen und Zusatzoptionen hast, wie z.B. die Weiterbildung zum Europakaufmann.

MfG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du must eine lehrstelle finden?

und möglichst einen guten abschuss haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?