Was für einen abschluss braucht man um immobilienmakler zu werden?

7 Antworten

Also mein vater ist immobilienmakler und der hat gymnasium abschluss und hat abi gemacht und dann (sicherheitshalber) nocheinmal so eine immobilienlehre :) und ich muss sagen wenn man ein guter immobilienmakler ist dann kann es sein das man so 30-40 tausend euro aber wenn man ein ''nicht so guter'' immobilienmakler ist dann auch nur 10.000 oder weniger. Es kommt halt auch darauf an das du dich bekannter machst und visitenkarten oder so hast. Mein Vater hat eine eigene seite und gibt an sehr viele läden so 100 visitenkarten die dann jeder mitnehmen kann :) man muss schon etwas drauf haben um ein guter immobilienmakler sei, wenn nicht kann man des gleich vergessen!! :D P.S. Ich will auch einmal Immobilienmakler werden

Naja ich bin jetzt 15 jahren und mach voraussichtlich mein Real-Schulabschluss obwohl ich eigentlich auch Abi machen könnte (empfehlung der Lehrer).Aber ich habe keine lust weitere 3 jahre mich durch die Schule Qüälen.Deswegen werde ich eine Ausbildung zum immobilien Kaufmann machen die dauert 3 jahre .In ersten Ausbildungsjahr bekommst du 710 .2 820 und in dritten 930 . Immobilienkaufmann ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetzt ( BBiG)!!!

Aktuell benötigt man keine besondere Voraussetzung um Immobilienmakler zu werden, einfach ein Gewerbe anmelden, die 34C Lizenz beantragen und schon kann es losgehen. Das wird sich aber ganz sicher in den nächsten Jahren mal irgendwann ändern. Auf Makler ist die Politik ja momentan besonders heiß.

Man muss nicht aber man kann eine Ausbildung oder zumindest Kurse zum Immobilienmakler machen. Die IHK bietet das an aber das ist das dauert laenger und ist eher theoretisch. Es gibt auch ein paar Fernakademien und zum Beispiel dieser Anbieter, der verpsricht sehr praktisch orientiert zu sein: www.FriendlyMakler-Akademie.de Der Lehrplan sieht gut aus aber eine Woche ist sehr kurz bei so viel Stoff....

was bewegt einen menschen dazu, auf eine frage zu antworten, die über ein jahr alt ist? ;) trotzdem danke ;););)

0

Denk auf alle Fälle dran das du eine Gewerbeerlaubnis nach §34 der Gewerbeordnung brauchst, also keine Schulden beim Finanzamt, kein Gewerbeverbot, keine Eidesstattliche Versicherung und Eintragungen im polizeilichen Führungszeugnis (Relevant sind hier glaube ich nur Eigentumsdelikte wie Betrug und Unterschlagung.) Sonst steht einer Tätigkeit als Immobilienmakler nichts im Weg.

Was möchtest Du wissen?