Was für eine Strafe kann ein 18jähriger bekommen, wenn er eine 14jährige entjungfert hat?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

ABSOLUT NICHTS! 

Zumindest in Deutschland - in A und CH gelten abweichende Regeln. So darf beispielsweise in der Schweiz der Partner einer unter-16-jährigen maximal 3 Jahre älter sein.

Solange Du freiwillig mit ihm Sex hattest, er Dich nicht bezahlt hat und auch kein Abhängigkeitsverhältnis besteht (weil er z.B. Dein Trainer oder Ausbilder ist), ist Sex zwischen Euch LEGAL. Ob er Dich "entjungfert" oder "nur" Sex mit Dir hatte, spiel ebenfalls keine Rolle!

Das Einverständnis der Eltern ist NICHT erforderlich - ab 14. darf in Deutschland ein(e) Jugendliche(r) über seine Sexualität selbst bestimmen. Dabei gilt als einzige Regel, dass der Partner ebenfalls mindestens 14 sein muss - ob er dann 18, 28 oder 88 ist, spielt erst einmal KEINE Rolle!

Erst kürzlich hat ein Gericht entschieden, dass eine 15jährige gegen den Willen ihrer Eltern eine Liebesbeziehung zu einem 30 Jahre älteren Mann unterhalten darf:


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/urteil-zum-kindeswohl-15-jaehrige-darf-liebesbeziehung-mit-30-jahre-aelterem-mann-fuehren-a-1119197.html

Ihr braucht daher KEINE Angst zu haben - Deinem Freund kann nichts passieren und das wird man Deinem Vater hoffentlich auch bei der Polizei erklären, falls er tatsächlich versucht etwas gegen ihn zu unternehmen.

Dass "Volljährige nicht mit Minderjährigen schlafen dürfen" ist ein häufig zitiertes Gerücht, welches seinen Ursprung wohl in irgendwelchen US-TV-Serien hat - bei den verklemmten Amis gibt es in einigen Bunddesstaaten nämlich tatsächlich solche praxisfremden Gesetze... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Libertinaer 15.09.2017, 21:21

in A und CH gelten abweichende Regeln

Wobei die Regeln in A nicht strenger sind als in D, sondern lockerer. :)

Sprich: Was in D ggf. strafbar ist, ist in A eventuell erlaubt. Und was in D erlaubt ist, ist in A erst Recht erlaubt.

0

Hallo,

Keine, es sei denn. das Ganze fand unter Ausnutzung einer Zwangslage oder gegen Entgelt statt (§182 StGB). Dass es frewillig war, setze ich jetzt mal voraus.

Liebe Grüße

ES ist letztendlich so  - wie alle (oder der größte Teil hier ) Dir geantwortet haben - Rechtlich gesehen  - nicht viel!

Auf der anderen Seite der Medaille - steht nun mal dein Papa.!

Und der möchte es nun gar nicht wissen, das du mit 14 SEX mit einem 18Jährigen hattest -  Insbesondere SEX mit einem Jungen - ich glaube das er schon als Erwachsen gilt - ist für deinen PAPA noch mals mehr als eine Ohrfeige.

Dein Papa möchte dich Schützen und behüten - Er sehnt sich sicherlich nach den tollen Stunden wo DU und er geknuddelt habt - oder einfach nur irgendeinen Quatsch gemacht habt..

Und jetzt findet er heraus - das sein liebster Engel - SEX hatte mit einem , vor dem Gesetzt , Erwachsenen Mann .  Ja noch nicht mal einem in deinem Alter.
Obwohl auch diese Erkenntnis schon ein starkes Brot ist - zu wissen das nun jemand anderes mit seinem Ein und alles Knuddelt und da noch weiter geht.

Das er nun zur Polizei gehen will - ist eigentlich klar - Was sonst kann dein Papa machen? Selbstjustiz ist hierzulande leider Strafbar - und weil ihn das sehr sehr Wurmt - gibt es nur den Weg - welchen er gerade sieht.!

Eventuell werden sich Polizisten oder gar das Jugendamt mit dir über diesen Vorfall unterhalten...
Denn sie wollen alle ja Herrausbekommen  - Ob du es auch aus freien Stücken getan hast - und nicht von ihm (deinem Freund) in irgendeiner Art und weiße Abhängig bist -
Also Zwangslage / Entgeld etc... was hier auch mehrfach genannt worden ist.
Dies ist ein Normaler Vorgang... weil man Kinder bzw Jugendliche  nun mal Schützen muß.

Du solltest es deinem Papa nicht Krumm nehmen - Er handelt nicht aus Hass zu dir -
Er handelt weil er dein Papa ist - und das seit 14Jahren.

Er hat dir ein Pflaster aufgeklebt wenn du dich mal Verletzt hast - 

Er hat dir das Rad Fahren beigebracht -

Er war mit dir im Schwimmbad .

Und hat dir ein tolles Geschenk zu Weihnachten gemacht - worüber du dich sicherlich sehr gefreut hast..

Dein Papa mag es halt nicht mit ansehen, das sein kleines Mädchen nun so langsam Erwachsen wird...

Sprich doch mal mit ihm - Nehme ihn in den Arm, und sage ihm doch wie sehr du deinen Papa liebst - - Aber es nun da auch jemand anderes in deinem Leben gibt - Welchen du "anderes" liebst - als deinen eigenen Vater...


Tochter ist Tochter , Papa bleibt Papa - und mein Freund  - ist mein Freund ;)





Gruß Joeysfalsa



Libertinaer 16.09.2017, 10:53

Das er nun zur Polizei gehen will - ist eigentlich klar - Was sonst kann dein Papa machen? 

Sich mit seiner Tochter mitfreuen.

Er hat 14 Jahre Zeit gehabt, sich (und seine Tochter) auf den Tag vorzubereiten, an dem sie sexuell selbstbestimmt ist.

SO einfach ist das - wenn man nicht verpeilt ist.

PS: "Erwachsen" ist man übrigens erst mit 21. Und wenn der Freund schon erwachsen wäre, wäre die Rechtslage praktisch auch nicht anders. 

1

selbst wenn er älter als 18 wäre und du 14 (ja ich weiß.... ) würde ihm nix passieren wenn du als 14 jährige mit ihm freiwillig sex haben wolltest. 

solange keine Not- oder Zwangslage ausgenutzt wurde, du nicht bezahlt wurdest oder es kein Lehrer von dir ist und so weiter....

mit 14 darfst DU alleine entscheiden mit wem (über 14) du Sex haben willst. 

Der Unterschied zwischen 14/15 und 16 jährigen ist, dass bei unter 16 die Polizei/Behörden verpflichtet sind die sexuelle Reife zu prüfen. Wurde eine Unwissenheit ausgenutzt?

War der unter 16jährigen bewusst worauf sie sich einlässt? Z.b. Wenn ExFreunde bekannt sind oder ein gewisser Ruf. Bei einer Entjungferung könnte es mehr Nachforschungen geben.

hydrahydra 16.09.2017, 03:12

Unsinn, die Polizei und auch die Behörden (welche denn?) sind keineswegs verpflichtet, das zu prüfen...

1
BackupBone 16.09.2017, 11:00
@hydrahydra

Paragraph 182 Absatz 3 lässt zumindest  dür die Eltern deutlich mehr Spielraum. Polizei und Jugendamt müssen bei einem Antrag (von wem auch immer, Eltern/nachbarn) auf Prüfung der sexuellen Selbstbestimmung nachgehen.

Das hat nix mit Mittelalter zu tun. VoR 10jahren war das noch alles deutlich schärfer.

0
Libertinaer 16.09.2017, 11:25
@BackupBone

Paragraph 182 Absatz 3 lässt zumindest  dür die Eltern deutlich mehr Spielraum.

HIER ist dieser Spielraum genau NULL, weil der Freund schon aufgrund seines Alters gar NICHT unter den Paragraphen fallen KANN.

Und WENN er Ü21 WÄRE:

Polizei und Jugendamt müssen bei einem Antrag (von wem auch immer, Eltern/nachbarn)

Einen (ggf. erfolgreichen) Antrag kann nur das vermeintliche Opfer bzw. dessen Sorgeberechtigte stellen. Zumindest wenn es sich nicht um einen bereits verurteilten Wiederholungstäter handelt.

auf Prüfung der sexuellen Selbstbestimmung nachgehen.

Polizei und Jugendamt prüfen gar nichts. Die sind überhaupt nicht qualifiziert, das zu prüfen.

WENN jemand prüft, dann ein gerichtlich bestellter Gutachter, FALLS es denn überhaupt und unwahrscheinlicherweise zu einem Gerichtsverfahren käme.

Und FALLS der dann unwahrscbeinlicherweise tatsächlich begründetermaßen feststellen würde, dass die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung noch fehlt, müsste für eine Strafbarkeit das Fehlen auch noch ausgenutzt werden.

Eine b#Beziehung wie hier schließt das aber aus.

Das hat nix mit Mittelalter zu tun.

Genau so hat es sich aber gelesen.

VoR 10jahren war das noch alles deutlich schärfer.

Falsch.

1

Wieso Strafe? Wenn es von beiden Seiten freiwillig war, ist das doch nicht verboten.

wenn er sie befruchtet hat 25 Jahre für sein Kind zahlen

Unter den trivialen Voraussetzungen, die
praktisch immer gegeben sind, passiert ihm nichts.

Hallo! Handelt es sich nicht um einen Sonderfall - Beispiel Lehrer - hat er sich nicht strafbar gemacht

Ich wünsche Dir alles Gute.

Sofern sie damit einverstanden war und es , sofern es rauskommt , immernoch bestätigt wird sehr wahrscheinlich garnichts dabei rum kommen

Libertinaer 16.09.2017, 10:40

Und wenn sie es nicht bestätigt, muss eine Straftat immer noch bewiesen werden.

1

Gar nichts, solange er dir dafür kein Geld geboten, dich zum Sex gezwungen oder deine Hilflosigkeit ausgenutzt hat.

Keine Strafe, wenn die 14 jährige das wollte.

Wenn sie es auch wollte, gar keine.

Nichts, keine Strafe. Bist ja 14

Gar nichts, ist in Deutschland absolut legal wenn es einvernehmlich war.

Was möchtest Du wissen?