Was für eine Strafe erwartet jemanden der von jemandem beleidigt wird und kurz darauf zu dessen Auto geht und die Luft aus den Reifen lässt?

8 Antworten

Laut BGB erfüllt das Ablassen der Luft aus einem Auto- oder Fahrradreifen in der Regel den Tatbestand der Sachbeschädigung:

(1) Wer rechtswidrig eine fremde Sache beschädigt oder zerstört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Ebenso wird bestraft, wer unbefugt das Erscheinungsbild einer fremden Sache nicht nur unerheblich und nicht nur vorübergehend verändert.

(3) Der Versuch ist strafbar.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sachbesch%C3%A4digung#:~:text=Den%20Grundtatbestand%20der%20Sachbesch%C3%A4digung%20regelt,Jahren%20oder%20mit%20Geldstrafe%20bestraft.

Die Bestrafung setzt allerdings die Anzeige und Verurteilung durch ein Gericht voraus. Dazu kommen dann vermutlich noch Kosten für das Strafverfahren (kenn mich da nicht aus).

Privatrechtlich kann der Geschädigte auch Schadensersatz fordern (Ersatz der Reifen + Montage + Ersatzfahrzeug + ...) --> Ob man das alles zahlen muss, wird im Zweifel in einem Verfahren wg. Schadensersatzklage geklärt. Da kommen dann auch obendrein noch Kosten für Gericht und Anwalt dazu. Wenn man das alles außergerichtlich klärt, ist es sicher billiger. Die Bezahlung kann dann aber auch als Schuldeingeständnis verstanden werden (und die Strafanzeige folgt).

Der Autobesitzer hat nun behauptet weil er 19 Zoll Alufelgen und Niederquerschnittsreifen fährt seien die dadurch kaputt gegangen

Das ist ausgeschlossen, da der Fahrzeugführer verpflichtet ist, sich vor jedem Fahrtbeginn vom ordnungsgemäßen Zustand des Fahrzeugs zu überzeugen. Dazu gehört auch die Kontrolle der Reifen. Er ist somit vorsätzlich mit platten Reifen gefahren, da er das bei der vorgeschriebenen Sichtkontrolle bemerkt haben muss.

Ist der Andere dabei erwischt worden, wie er die Luft raus gelassen hat? Wenn nein, dann muß ihm das erst mal jeman beweisen. Und ein Reifen ist nicht hin, nur weil er mal platt war. Zumindest nicht, wenn nicht damit gefahren wurde.

Und daß der Andere Idiot so viel Macht hat und mobben kann, habt Ihr alle in der Hand. Stellt Euch geschlossen gegen diesen Typen. Da läßt dem auf andere Weise die Luft raus!

Denkbar wäre es ohne Anzeige zu klären - da will der Geschädigte 4 neue Reifen haben. Oder es geht den offiziellen Weg.

das erfährst nach der gerichtsverhandlung

Was möchtest Du wissen?