Was für eine Rettungsdienst Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin erstmal,

Prinzipiell ist es deine Entscheidung und dein ermessen was du machen willst ich erkläre dir mal einige Perspektiven die du nutzen kannst.

Fangen wir beim Notfallsanitäter an.
Der Notfallsanitäter ist eine Vollzeitausbildung wo du Ausbildungsgehalt und keine Kosten hast.
Diese Schulische Ausbildung Dauert 3 Jahre.

Hier mal ein paar vorteile wenn du Notfallsanitäter bist.
Du kannst als Transportführer auf RTW/KTW eingesetzt werden, du kannst als Fahrer auf einem NEF/NAW fahren, du kannst als Assistent des Arztes auf einem ITW/RTH dienst schieben (RTH nur mit HEMS Crew Ausbildung).

Vorteile:
Attraktiveres Angebot als der RS.
Einfachere Jobbsuche und Besseres Gehalt.
Aufstiegschancen (Dozent, Praxisanleiter Luftrettung, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Leitstellendisponent und zu guter letzt die Wachleitung)


Nachteile für dich wären:
Die meisten NS Ausbildungen fangen erst am 01.08 an das heißt du könntest erst in 4 Jahren Studieren.
Mehr Verantwortung

Jetzt mal zum Rettungssanitäter.
Der Rettungssanitäter ist eine kleine Qualifikation die entweder als Transportführer auf einem KTW oder als Fahrer eines RTW eingesetzt wird.
Die Ausbildung geht im gegengnatz zum Notfallsanitäter 13 Wochen (160 Schulischer teil, 160 Klinikpraktika, 160 Rettungswachenpraktika und einen 40 Stündiger Abschlusswoche inklusive Prüfung.

Vorteile:
du könntest Schneltens dein Studium beginnen (Sofern die Noten stimnmen).
Weniger Verantwortung.

Nachteile:
Die Qualifikation zum RS musst du meistens selber tragen(Kosten 1400-1600€)
Niedrigeres Gehalt.
Weniger Aufstiegschancen.
Die meisten Jobangebote für RS sind nur Krankentransport weniger Rettungsdienst.

Vom Rettungshelfer würde ich dir ganz abraten deswegen erkläre ich ihn nicht ;)

Ich hoffe ich konnte dir ansatzweise helfen.
Für welche Ausbildung du dich entscheidest musst du wissen.
Lass dir gesagt sein auch der RS reicht für einen Studenten vollkommen aus.

Lg
ein Medizinstudent und Notfallsanitäter

Hallo.
Das ist Quatsch.
Du brauchst um NotSan zu werden keine Berufserfahrung im Rettungsdienst Bus keine Vorausbildung in der Richtung. Vielleicht hast du was vertauscht ?  Der RettAss ging in der Länge zwei Jahre, der NotSan geht drei Jahre. Hast du mal einen Link oder Nachweis wo du das gelesen hast ?
Der RettAss ist im Übrigen nicht umbenannt sondern in der Ausbildung und im rechtlichen Sinne deutlich höher gestellt als der RettAss.
Der NotSan ist ein neues Berufsbild.

touba 18.10.2015, 01:24

Quatsch ist es garnicht.

Voraussetzung ist entweder ein Realschulabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit einer 2 Jährigen abgeschlossenen Berufsausbildung.

Nachzulesen ist es bei den Vorraussetzungen um NS zu werden.

Das nächste mal besser informieren ;)

0
kevin14071993 18.10.2015, 09:58

Es geht hier um die Frage ob er für die NotSan Ausbildung eine vorherige Berufserfahrung im Rettungsdienst braucht. Das habe ich verneint. Den Rest nicht.

0

Eine zweijährige Berufsausbildung brauchen Hauptschüler, wenn sie NotSan werden wollen. Ansonsten ist ein mittlerer Bildungsabschluss Voraussetzung.

Nein, der NotSan ist kein umbenannter RettAss. Das ist eine neue erweiterte Ausbildung die auch zu einer erweiterten Notfallkompetenz führt. Der NotSan rückt damit mit dem was er am Patienten darf weiter an Notarzt. ISt fast schon mit einem amerikanischen Paramedic vergleichbar.

Der RA war eine 2 Jahre Vollzeitausbildung, die der Auszubildende selbst zu finanzieren hatte. Der NotSan ist mit 3 Jahren Vollzeit quasi wie eine Berufsausbildung. Jetzt gibt es auch eine Ausbildungsvergütung.

Wenn du Medizin studieren willst macht der NotSan (war auch beim RA schon so) nicht wirklich Sinn. Die notwendige Weiterbildung ist neben einem Studium fast nicht zu leisten.

Ich würde dir empfehlen die Ausbildung zum Rettungssanitäter zu machen. Das ist zeitlich weniger umfangreich und du kannst dort während des Studiums weiter nebenbei arbeiten.

Iceman2004 11.10.2015, 22:11

Die Fortbildungen für Nfs und RS sind doch identisch...

0
Nomex64 11.10.2015, 22:32
@Iceman2004

Kommt natürlich auf die landesrechtlichen Vorschriften an. Aber ehrlich meinst du bei der weit höheren Kompetenz des NotSan reichen die im Schnitt 30 h/a Fortbildung des RS?

0
touba 12.10.2015, 14:20
@Nomex64

Jetzt muss ich hier mal einiges korrigieren.
Erstmal ob RS/RA/NS jeder dieser braucht nur 30 Fortbildungsstunden und ja die reichen in der Regel (die Routine kriegt man nur Praktisch auf einem Rettungsmittel).
Und eines vorweg der NS hat mehr kompetenzen bekommen aber nicht so wie die Paramedics.
Dem NS in Deutschland werden folgende Kompetenzen MINDESTENS Gewährt.
Medikamente (dies ist nur Mindestens was das ÄLRD noch hinzufügt ist nebensache):
Reanimation und Anaphylaktischer Schock Adrenalin
Hypoglykämischer Schock Glukose 40%
Obstruktive Atemwegszustände ß2-Sympathomimetikum als Spray
Krampfanfall Benzodiazepin als Rectiole
Akutes Koronarsyndrom Nitrat-Spray/-Kps
Verletzungen und ausgewählte Schmerzsymptome Analgetikum.
Hinzu kommt noch das legen eines Peripheren Venenkatheters, das legen eines Intraossären Zugangs, das Intubieren mit Endotracheal-/Larynxtubus und die Infusionstherapie mit einer Natriumchlorid- oder Elektrolytlösung.

1

Rettungsassistent wird durch Notfallsanitäter ersetzt. Heißt du musst Notfallsanitäter werden.  Rettungsassistenten werden nicht einfach zu Notfallsanitätern. Beim Notfallsanitäter handelt es sich um eine dreijährige Berufsausbildung in Vollzeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rettungsassistent

Ja man braucht eine 2 Jahres Ausbildung. (3. Zeile)

touba 13.10.2015, 16:53

Unnötiges Punkte Farmen.

Für den Rettass braucht man nur einen Hauptschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss.

Beim Notfallsanitäter wird bei einem Hauptschüler eine 2 jährige Berufserfahrung benötigt.

Ab Realschule nicht mehr.

Wenn man keine Ahnung hat sollte man fragen nicht beantworten!

0

Was möchtest Du wissen?