Was für eine Religion bzw. Glaubensüberzeugung hat Xavier Naidoo?

5 Antworten

Also ich galube einfach, dass er an Gott glaubt, aber keiner Religion angehört.

Wenn er es ehrlich meint, gehört er keiner Sekte an, sondern begnügt sich mit Achtung vor der Schöpfung und Respekt vor seinem Nächsten. Ansonsten finde ich den Typ nervig.

Er ist Christ, legt auch darauf wert, dass Xavior (sprich: Sajvier) "der Retter" heißt und einer der Beinamen von Jesus war. Vor einigen Jahren war er auch mal in Sachen Mission im evangelisch-freikirchlichen Raum unterwegs.

Dürfen Eltern aufgrund von Religion (ev Freikirche) Beziehug verbieten?

Ich (w/fast 17) weiß zu dem Thema gibt es schon hunderte Fragen, aber keine passt so wirklich auf meine Situation. Die da wäre folgende: Mein Freund (17) ist in einer evangelischen Freikirche. Genaue Infos über die Gemeinschaft habe ich nicht, was dort gemacht wird thematisieren wir eher selten. Die Regeln jedoch sind mir ziemlich gut bekannt. So müsste er z.b. seine erste freundin heiraten (wo er selbst klar sagt dass er das nicht will, jedenfalls nicht erzwungen), keinen sex vor der ehe (was er ebenfalls ablehnt). Laut ihm liegt es aber nicht nur daran, sondern auch an seinen russischen/kasachischen Vorfahren. Seine Mutter verbietet ihm jeglichen Umgang mit Mädchen. Von einer Freundin ganz zu schweigen. Zum Glück hat er zwei ältere Geschwister die ihn oft genug decken und wir sehen uns jeden Tag in der Schule (vorallem in freistunden), sodass wir uns doch häufig genug sehen um zu wissen, dass wir uns lieben. Wir sind bereits seit drei Monaten zusammen, er hat aber fast ein halbes Jahr schon oft "den zug verpasst" um dann länger mit mir in der stadt zu bleiben oder hat verschwiegen dass der unterricht entfällt und ist nicht nach verfrühtem schulschluss nach hause gefahren. Allerdings ist es natürlich sehr schade, dass wir uns quasi nie ungestört treffen können. Von der stadt zu mir nach hause dauert es zu lange, als das wir dort nach der schule hinkönnten, auch nicht wenn unterricht ausfällt. Er hat seine Maschen wie er von zu hause weg kann, aber ein Kinobesuch oder gar Konzerte, Freizeitaktivitäten wie Klettern oder Anderes sind unmöglich weil wir immer nur ca zwei stunden am stück haben. Mein Freund ist sich im übrigen nicht sicher, ob er die Gemeinde verlassen möchte. Die meisten "Regeln" "missachtet", er steht nicht wirklich hinter dieser glaubensrichtung, auch wenn er religiös ist. Er hat vorallem durch die Musik (ist im Orchester) eine Bindung zu dieser Kirche. Meine Fragen sind nun, ob 1. die Eltern wirklich eine Beziehung verbieten dürfen. Laut Internetquellen geht das nur wenn es Kindeswohlgefährdung ist, und ich nehme keine Drogen, trinke ganz selten wenig Alkohol und nutze ihn auch sexuell nicht aus. Davon sind wir noch weit entfernt. Welche Wege gint es da, die zu einer Lösung beitragen? 2. Würdet ihr den Eltern von der Beziehung erzählen? Hat da jemand evtl Erfahrung? Er muss seine Eltern immer hintergehen wenn wir uns treffen, er sagt er habe kein Problem damit weil es um uns ginge aber schön ist mit sicherheit etwas anderes. Ich wäre froh wenn die Familie sich gegenseitig vertrauen könnte und alle mit offenen Karten spielen würden. Es wäre eine große Erleiterung 3. Alle weiteren Tips und Ratschläge sind herzlich willkommen! Danke für jede Antwort!

...zur Frage

Hat Deutschrap ein Antisemitismus-Problem?

In den letzten Wochen fand ja ein große Debatte über das neue Album der Söhne Mannheims statt, beziehungsweise speziell über das Lied "Marionetten", in dem eindeutig mit rechten Verschwörungstheorien gespielt wird. Da sich Xavier Naidoo in der Vergangenheit schon ausgesprochen "unglücklich" zu gewissen Themen geäußert hat und er dann auch noch auf einer "Reichsbürger-Demo" zu sehen war, erhält der Track nun die negative Aufmerksamkeit, die er verdient. Das ist einerseits gut, gleichzeitig ist aber weniger gut, dass ein großer Teil der Veröffentlichungen aus dem Bereich "Deutschrap" (zu denen ich die Söhne Mannheims im weiteren Sinne jetzt einfach mal zähle) genau diese verdiente negative Aufmerksamkeit nicht bekommt.

Denn was ich mich nun eben frage ist, ob nicht Deutschrap im Ganzen ein veritables Antisemitismus-Problem hat, über das mal deutlich geredet werden müsste. Am besten mit den Interpreten selbst. Es fängt bei einem Haftbefehl an, der auf seinem letzten Album beinahe ununterbrochen über eine ominöse "Rothschild-Theorie" fabuliert, geht über Prinz Pi, in dessen Texte antisemitische und anti-amerikanische Rhetorik geradezu als Leitmotiv gelten kann, und endet schließlich bei Kollegah, der in Interviews keinen Hehl daraus macht, wie ernst Tracks wie "NWO" (Kleines Lyrikbeispiel: "NWO - Camouflage, Langstreckenraketen / Eine mächtige Minderheit, der Schandfleck des Planeten") gemeint sind und der mit seinen Alben regelmäßig auf die 1 in den Charts geht.

Müsste man das nicht in der Öffentlichkeit viel kritischer diskutieren? Entsprechende Talkshows in denen solche Diskussionen stattfinden könnten, gäbe es ja genug. Wieso passiert da nichts? Weil es ja "nur" Deutschrap ist und das eh keiner ernst nimmt? Mir scheint das sehr gefährlich. Die angesprochenen Künstler verkaufen alle Millionen Platten und haben zumeist leicht beeinflussbare jüngere Fans, die sich selten kritisch mit den entsprechenden Texten auseinandersetzen. Bei anderen Themen kommt es viel leichter zu großen öffentlichen Debatten. Wieso wird Deutschrap da so weitgehend kritiklos durchgewunken? Oder seh ich das alles zu eng? Bin gespannt auf eure Meinungen!

LG siotaa

...zur Frage

Was denkt ihr über Nahtoderfahrungen und das Leben nach dem Tod ?

Ich beschäftige mich derzeit mit diesem Thema , da ich das Buch von Dr. Eben Alexander lese : Ein Neurochirurg der nach seiner Zeit im "Himmel", als sein Gehirn nach einer bakteriellen Meningitis klinisch "funktionsunfähig" war, über seine Erfahrungen spricht.

Ich dem ganzen allerdings noch nicht viel anfangen, auch wenn er versucht seine Erfahrung "wissenschaftlich" zu begründen, dies aber nicht wirklich funktioniert. Sicher, ein Leben nach dem Tod wäre etwäs wunderschönes aber kann das überhaupt der "Wahrheit" entsprechen ?

Eines meiner Probleme mit Nahtod Erfahrung und Leben nach dem Tod Allgemein (v.a die Auffassung von "Abrahamischen Religionen") ist die Sonderstellung des Menschen. Es rückt den Menschen in ein "besonderes Licht" , obwohl wir doch nur ein Produkt der Evolution sind . Wann haben wir aufgehört Tier zu sein ? Gar nicht ! Weil wir immer noch eines sind und deshalb müsste der Himmel, das Jenseits und alles andere spirituelle ja für JEDES Lebewesen gelten und doch werden Himmel und Das Leben nach dem Tod immer als etwas menschliches dargestellt. Wie funktioniert das Jenseits für andere Lebewesen ? Für Bakterien ? Pflanzen ? Reptilien?

Auch die zwei anderen "Kränkungen der Menscheit"(die kosmologische von Kopernikus und die psychologische von Freud) entziehen dem Menschen ja seine Sonderstellung!

Wie ist eure Meinung zu dem Thema ?

...zur Frage

Nahtoderfahrungen...was ist da dran?

...man hört oft das die Menschen ein helles Licht sehen und meistens auch Gott oder Jesus! Und auch das sie sich selber z.B. sehen von oben auf dem OP Tisch oder sowas...

...hatte von euch schon Mal jemand eine Nahtoderfahrung?

...und was ist da dran, ist das dann doch ein Zeichen, dass es ein Leben nach dem Tod gibt und die Seele weiterlebt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?