Was für eine Programmiersprache soll ich lernen. Habe schon C# gelernt und möchte noch eine lernen. Welche ist empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beschäftige dich in Ergänzung zur Programmiersprache (C#, Java, C, C++, Python, PHP) mit Datenstrukturen, Algorithmen und Design Pattern. Dies ist mindestens genauso wichtig wie das Programmieren. Der erstellte Code so schließlich verständlich und wartbar bleiben :-)

Eine weitere Idee ist es sich mit Frameworks zu beschäftigen. Das kann ich bei C# wie auch bei C++ und vor allem Java gut empfehlen.

Vor allem Java ist, wenn du aus der C# Welt kommst, recht gut geeignet als weitere Sprache angeeignet zu werden. Die Konzepte und die Syntax sind 'ähnlich'. Direkt verglichen zu C++ und vor allem C. Eine weitere Idee wäre Python, was extrem mächtig ist, aber einen kleinen Moment braucht, um die dahinter liegenden Konzepte zu verstehen.

Das ist aber imho nicht der Fokus! Versuche dich in unterschiedlichen Problemstellungen, probiere Persistenzframeworks aus, Netzwerkprogrammierung, GUI, traversieren durch Bäume, implementiere einen Sortieralgorithmus, verstehe diesen (!) und überlege dir wie du deinen Code strukturiest, um diesen lesbar zu machen. Probiere dich an Design Pattern aus, wenn du aus der C# Welt kommst, ist MVC in der Denke schon vorhanden ...


Moin, ich würde Dir die Antwort von BaumeisterSepp ans Herz legen, ganz wichtig sind Algorithmen für die Programmierung, das ist in meinen Augen die eigentliche Programmierung.

  • Zu den Sprachen: Java (ähnlich wie C#, aber plattform-unabhängig und m.E. etwas komplizierter), hat sich in der (Finanz)Wirtschaft und im Bildungswesen stark durchgesetzt.
  • C++: Sehr mächtige Sprache, möglich mit Qt (Creator) auch für GUI, wie z.B. Windows. Nicht einfach.
  • C: Schwere Sprache, erlaubt hardware-nahe Programmierung, kein OOP, bei Window-Prog. via WinAPI fast wie Assembler. Nicht wirklich wie C#.

Wenn Du Java lernen willst und die Algos, gibt es ein Buch von Sedgewick und Wayne.

Wenn Du gleichzeitig C/C++ lernen willst, kannst Du Guddat/Kaiser als Buch nehmen (für mich ein schweres Buch, da brauche ich immer ordentlich Zeit von einem Aha-Effekt zum anderen, momentan bastele ich an der Permutation).

Hier gibt es ein online-Buch zu C, unter Kap. 22 sind ein paar Algos: http://openbook.rheinwerk-verlag.de/c_von_a_bis_z/

Je nachdem was du programmieren willst...

Wenn du auf "Retro" und strukturorientierte Programmierung stehst, nimm C, die hat mir sehr viel Spaß bereitet, magst du es lieber objektorientiert, nimm C++
Du kannst aber auch das gute alte HTML nehmen :D

Oder etwas moderner und öfter gefragt im Bürowesen: Java...

Es gibt so viele Programmiersprachen, je nachdem was du programmieren willst, musst du dich entscheiden :D

Annonymmm 20.04.2017, 08:03

Ja, Java habe ich schon überlegt anzufangen. Ich habe eig. eine andere gesucht weil ich lange gebraucht hatte mit C# zurecht zukommen :D

Danke für die Antwort!

0

Eigentlich sollte jeder, der ernsthaft programmieren möchte (oder gar einen Beruf in diese Richtung anstrebt), sich wenigstens mit Java und C++ so weit beschäftigt haben, dass es ihm gelingt, in jeder dieser Sprachen auch Programme zu schreiben, die einige Tausend Zeilen Code umfassen und aus zahlreichen Klassen bestehen.

Wichtig hierfür ist vor allem, dass man gelernt hat, seinen Code so zu gestalten, dass man Fehler darin auch ohne Debugger recht gezielt und mit wenig Aufwand tatsächlich findet. [ Ein Debugger, mit dessen Hilfe man Breakpoints setzen kann, hilft ja rein gar nichts, wenn der Fehler erst auftritt, nachdem Breakpoints schon viele Tausend Mal durchlaufen wurden. ]

Das ist beim Gebrauch von C/C++ deutlich schwieriger als beim Gebrauch von Java oder C#.

Daher, und weil du das dem Java recht ähnliche C# schon zu kennen glaubst, rate ich dir, dich jetzt mit C++ zu befassen

VORSICHT aber: C++ ist die heute wohl komplizierteste Programmiersprache überhaupt. Du solltest dich also darauf konzentrieren, zunächst einmal nur den Teil der Sprache zu nutzen, der über C hinaus nur noch aus dem Klassenkonzept, den C++ Templates und dem Exception Concept besteht (und natürlich lernen, auch den Präprozessor sinnvoll einzusetzen).

Nach einem Jahr kann man noch kein Sprache gut.

Ich würde lieber C# vertiefen. Schau dir Reflection, Factory-Pattern, Interfaces usw. an.

Die Basics sind in fast allen Sprachen gleich, dafür lohnt es sich nicht die Sprache anzufangen wenn nicht klar ist ob man sie brauch.

Was möchtest Du wissen?