Was für eine Pflanze ist das im Garten ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo fraukaktus,

die Nachbarin hat recht, es ist Giersch, essbar und schmeckt nach Möhren!

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjv2Pq5--PMAhVLcRQKHQvBA2AQFgg0MAI&url=http%3A%2F%2Fwww.zuhause.de%2Fgiersch-im-garten-entfernen-und-bekaempfen%2Fid\_63309182%2Findex&usg=AFQjCNH87KUshelq4gd57XyDCER\_P7lJjA

Man könnte auch "Pesto" daraus machen, als Vorrat für den Winter, ähnlich, wie Bärlauchpesto!

MfG

Norina


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

theoretisch kann man ihn essen, muss man aber nicht... mit essen bekommst den eh nicht weg. Außerdem gibts besseres. Sogar Brennesseln (z.B. als Spinat) sind besser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Girsch. Ein lästiges Zeug,

Das bekommst du kaum aus dem Garten raus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Giersch

Susanne Wiborg schreibt in der Zeit: „Im Kampf gegen den Giersch zeigt sich die Vergeblichkeit des menschlichen Tuns.“[9]
Auch wenn die Wurzeln gehackt werden, regeneriert sich die Pflanze
meist schnell. Herkömmliche, für Haus- und Kleingärten zugelassene
Herbizide sind gegen Giersch weitgehend wirkungslos, da sie nicht das
gesamte Wurzelwerk vernichten.[10] Auch mit Glyphosat
ist Giersch nur schwer zu bekämpfen. Nach etwa zwei Jahren Abdeckung
sind die Pflanzen abgestorben – nicht jedoch die Samen. Giersch kann
durch jahrelange regelmäßige Entfernung der Blätter so geschwächt
werden, bis er abstirbt. Kartoffeln können den Giersch unterdrücken, da
sie schneller wachsen und ihm Licht und Nährstoffe nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GIERSCH und ja, die nachbarin hat recht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraukaktus
18.05.2016, 08:22

Super danke .

0
Kommentar von DerMuffti
18.05.2016, 08:23

Leider kann man bei Giersch nicht gegen anessen. Nicht zu stoppen, das Zeugs.

1

Was möchtest Du wissen?