Was für eine erfahrung habt ihr mit AFS?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit AFS habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich war 1994 als Austauschschüler in Neuseeland und wir haben bisher 2 Austauschschüler als Gastfamilie aufgenommen. Wenn du noch konkrete Fragen hast, beantworte ich sie dir gerne. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
timea1304 03.01.2016, 18:26

Wie war denn der Alltag so war deine ganstfamilie sehr streng oder waren die total locker drauf?:)

0
gunsch 03.01.2016, 19:57
@timea1304

Die Gastfamilie war für meinen Geschmack eher streng, aber sie waren auch sehr nett und haben sich echt angestrengt, mir ein gutes Austauschjahr zu bieten. Heute bin ich immer noch mit ihnen in Kontakt und wir haben ein sehr gutes Verhältnis.

Der Alltag war für mich ziemlich aufregend (obwohl es natürlich auch langweilige Tage gab). Ich war ein eher schlechter Schüler und habe mich nicht so sehr um die Noten gekümmert, sondern lieber die Freiheit genommen, Sachen zu machen, die ich in Deutschland nicht machen kann. In der Schule habe ich zum Beispiel die Fächer Outdoor Education (da lernt man z.B., wie man in der Wildnis überlebt) und Maori (Sprache und Kultur der Ureinwohner Neuseelands) belegt. Und ich habe mir ziemlich oft frei genommen, um Sachen mit meinen Freunden zu unternehmen und das Land zu entdecken.

Wie du dein Austauschjahr gestaltest, ist natürlich komplett deine Entscheidung. Ich finde es aber wichtig, dass man die Chancen wahrnimmt, die sich einem dadurch bieten. Ich habe auch schon Austauschschüler getroffen, die ihr Jahr komplett langweilig fanden. Aber die haben sich meines Erachtens auch nicht bemüht, das neue Land und die Kultur zu entdecken.

Und dann kommt es natürlich auch noch darauf an, in welcher Familie du landest, in welcher Stadt und Schule. Da muss man wohl ein wenig Glück haben. Aber AFS als Austauschorganisation kann ich in jedem Fall empfehlen. Die schienen mir immer sehr gut organisiert zu sein und stehen dir bei Problemen bei (jedenfalls war das in Neuseeland so). Wenn es mit der Gastfamilie oder in der Schule nicht klappt, kannst du ja immer die Hilfe in Anspruch nehmen und, wenn es sein muss, in eine andere Familie oder Schule wechseln.

0

Meine beste Freundin hatte damals Austauschschüler aus Thailand und Japan. :)

Soweit waren sie alle zufrieden mit der Organisation selbst, auch jetzt noch haben beide Parteien noch Kontakt zu den Gasteltern und auch bei anderen Austauschschülern war das so.
Ich weiß allerdings von einem Fall, da wurde ein Schüler hier in Deutschland in eine türkische Familie geholt, das war eher unglücklich. Da vielleicht mal nachfragen, du willst ja schon in eine Familie, die die Kultur des Landes repräsentiert. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe ab Sommer mit AFS nach Brasilien! :D Habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Zu den Ländern kann ich dir wenig sagen, aber ich denke, dass es im Grunde ganz egal ist, wo du hingehst und es überall Spaß macht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
timea1304 03.02.2016, 19:25

Ich geh jz in die Philippinen diesen sommer 2 aus meinem kennenlernwochen ende gehen auch nach brasilien :0vlt kennst du die ja schon vlt kenn ich dich ja auch :0 wer weis :D ich schreib dich mal privat an :D

0

Was möchtest Du wissen?