Was für ein Typ von Reisender seid ihr?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

Kultururlauber 46%
Badeurlauber 23%
Abenteuerurlauber 23%
Shoppingurlauber 8%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nichts davon. Ich habe nie nur ein einziges Motiv für eine Reise.

Wenn ich in finnisch Lappland bin und Huski-Touren mache oder durch die Wälder Ski-Langlaufe, dann gehe ich trotzdem noch auf einen Abstecher ins Sami-Museum oder schaue mir Kirchen an und sitze abends in der Sauna.

Wenn ich auf Mallorca bin, gehe ich natürlich auch mal ins Meer, gleichzeitig aber wandern und schaue mir das historische Palma oder das Kloster Lluc an.

Und so weiter...

Einzig Shopping ist für mich nie ein relevantes Reisemotiv. Wenn ich irgendwo zufällig was nettes sehe - ok, aber das ist kein Ziel meiner Reisen.

Wenn man ein Motiv in den Fordergrund stellen kann, dann könnte man sagen Aktivurlaub... ich erkunde die Gegend gerne zu Fuß oder mit dem Rad oder auf Ski...

Woher ich das weiß:Beruf – seit 2006 in verschiedenen touristischen Bereichen tätig

Von allem ein bisschen ist doch schön.

0
Kultururlauber

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann eher Kultururlauber.

In der Regel ist es aber eine Mischung aus verschiedenen Dingen: Vormittags Sightseeing und Shoppen, Nachmittag gern mal am Strand.

Die Mischung macht`s!

1

Tatsächlich kann ich nicht abstimmen, da meine folgende Antwort ziemlich gegenteilig ist:

Fliege ich in den Süden, wo es schön warm ist, will ich meine Ruhe. Sonne am Strand genießen und absolut nichts tun.

Auf der anderen Seite ist für dieses Jahr ein Survival-Wochenende in Kanada mit meiner besten Freundin geplant: 2 Wochen ohne fließend Wasser, ohne Strom, ohne Zivilisation in der freien Wildnis. Selbst Jagen, Fischen und alles was dazu gehört.

Das ist ein kleiner Traum den ich schon immer habe und dieses Jahr wird er endlich ausgeführt.

Ich war auch schon öfter in Skandinavien und dort war es auch eher Abenteuer (Ebenso Survival, aber mit naher Stadt, Strom und Wasser), wenn auch nicht ganz so extrem wie in Kanada.

Ein bisschen von allem.

  • Ich komme nicht selten mit 3-4 kilo mehr im Gepäck nach hause
  • Ich mag Kultur von Ruinen bis Musical
  • Abenteuer kann man es ggf nennen wenn man im Jungle oder der Wüste, mal Trampt oder in Orten absteigt wo man sich mit Hand und fuß verständigen muss.
  • Baden kommt auch ab und zu vor

BAckpacker trifft es bei mir wohl am ehsten wobei ich auch kurztripps mache wo ich nicht von Ort zu ORt ziehe.

Sehr interessant. Ich persönlich bin Kultururlauber.

0
@Mohnschnitte808

Bei mir hängt es am Ziel wobei kultur eigentlich immer dabei ist.

In 9 Tagen New York war ich in vielen Museen. In 4 Tagen london 2 mal im Musical und in etlichen Museen.

In Marokko war ich in einer Gerberei und im Filmmuseum in ouarzazate aber ansonsten eher in der Natur oder Shoppen.

Was super klasse ist ist das Museum of Broken Relationships. https://brokenships.com/

Und das Medizinische Museum in Bangkok (achtung nichts für den schwachen magen)

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=museum+siriraj+thailand

0

Bis auf Shopping trifft alles irgendwie und irgendwann zu.

Als wir noch Flugreisen gemacht haben, bestanden die Tage aus Schnorcheln, lesen, essen.

Seit wir wieder einen Hund haben, entdecken wir die Welt mit dem Wohnmobil. Da ist baden im Meer genauso inkludiert, wie die Entdeckung von Städten, Kultur und hin und wieder wird's auch abenteuerlich ^^

Schnorcheln mag ich.

0

Was möchtest Du wissen?