was für ein traningsplan macht ihr und was ist beliebt?

4 Antworten

Ganzkörperplan 3x die Woche

Als Anfänger profitiert man von der hohen Frequenz, sowohl aufgrund der höheren Muskelreize als auch durch das schnellere Erlernen der Ausführung.

Wer nur 1x die Woche Kniebeugen, Kreuzheben etc macht, wird ewig brauchen, um eine anständige Form zu erlernen.

Als Anfänger kann man seine Muskeln noch nicht so "zerstören", dass sie mehr als 2-3 Tage Regenerationszeit benötigen. Jeder Tag länger Pause ist verlorene Zeit.

Als Anfänger mit einem GK Plan 3x die Woche starten
1) damit baust du Grundkraft und somit die erste Grundmuskulatur auf die dich stark macht

2) 3 Einheiten ermöglichen dir eine hohe Frequenz und somit auch Techniktraining - eine bessere Technik führt idR auch zu mehr Muskelwachstum

3) hohe Frequenz kannst du am Anfang gut wegstecken

4) kleine Muskelgruppen werden mittrainiert und können im Laufe der Trainingskarriere dann ohnehin isoliert bearbeitet werden - alles Step by Step!

Ich absolviere an 2 Tagen in der Woche wechselnde 60 min-Functional-Trainings als Ganzkörperworkouts nach zeitbezogenen Trainingsprotokollen wie

  • AMRAP
  • RFT
  • EMOM
  • E2MOM
  • Tabata

Kein Training gleicht dem anderen, lediglich die Grundstruktur ist gleich oder ähnlich.

  • Erwärmung
  • Intense-Teil
  • Kraftausdauerteil
  • evtl. statische Übungen zum Abschluß

Günter

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?