Was für ein Tier/Wurm ist das?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hmmm...der beschreibung nach klingt das eher nach einem riesen tausendfüßler? die sind zumindest auch geringelt und schnell unterwegs!

Vielleicht ist es auch eine Raupe. Die kommen jetzt teilweise aus der Erde um was du essen zu suchen und hinterher kriechen sie in ihr Loch zurück. Die sind ziemlich dick. Jedenfalls die die ich gesehen habe. Circa 6 cm lang und dick, ziemlich schnell unterwegs und bunt. Wo bei die Farbe da ganz unterschiedlich sein kann genauso wie bei den Schmetterlingen auch. Musst mal nach Bildern von Raupen googlen und dann gucken ob dir was bekannt vorkommt.

Ich tippe trotzdem auf eine junge Blindschleiche. Wohnst Du in einer Heidegegend, also Sand, Kiefern, Büsche

Komische Tiere auf dem Dachboden

Hi zusammen:

Ich habe heute wieder einmal meine Großmutter besucht. Als ich so mit ihr redete, hat sie mir Folgendes erzählt: Als sie heute morgen in ihren Dachboden ging, um eine Wolldecke aus dem letzten Winter auf den Dachboden (Speicher) zu tragen, habe sie zuerst am Boden etwas Holzmehl entdeckt. Das Mehl sah so aus wie das Bohrmehl, welches ein Borkenkäfer oder ein Wurm im Holz verursacht. Danach entdeckte sie auf dem Boden vier große, schwarzgraue und eiförmige Gebilde. Aus einem dieser Gebilde soll ein großes Tier herausgeschaut haben. Da sie Angst vor den komischen Tieren hatten, warf sie schnell einen eisernen Deckel von einem Topf auf die vier Gebilde.

Als ich sie wie gesagt besucht hatte, gingen wir nun noch einmal zu zweit auf den Dachboden. Als ich auch etwas ängstlich den Deckel wieder ganz leicht anhob, enteckte ich eine große und unheimliche Gestalt unter dem Deckelrand hervorblicken. Furchtbar erschrocken warf ich den Deckel wieder darauf und wir verließen beide verängstigt den Dachboden. Zuerst dachte ich, es sei eine riesige Spinne, aber das kann nicht sein, weil die Kreatur richtig von innen gegen den Deckelrand schlug und sich auch ungeheuer schnell darunter bewegte. Selbst als sie mich dann noch auf der Treppe bat, das Fenster im Dachboden zu schließen, konnte ich diese Tätigkeit vor Angst nicht ausführen...


Nun habe ich an euch folgende Fragen:

  1. Was könnten das denn für komische und unheimliche Tiere sein?
  2. Was könnten das für schwarzgraue Gebilde sein?
  3. Was können wir jetzt dagegen tun und sind die vielleicht gefährlich oder giftig?

Bitte helft uns schnell!

*****Wir trauen und sonst nicht mehr ohne "Schutzausrüstung" in den Speicher!***

...zur Frage

Meine Katze hat einen ca. 30cm langen Wurm erbrochen was kann das sein? WICHTIG

Als ich heute Morgen aufstand hörte ich ein lautes husten & würgen, ich ging schnell zu meiner Katze und sah wie sie einen ca. 30cm langes weißes etwas herauswürgte. Plötzlich sah ich wie es sich bewegte, es hat sich so geschlängelt. Danach brach sie noch ein paar mal & es kamen jeweils ca. 3-8cm lange Würmer raus. Was war das??? Bitte helft mir, ich bin völlig verzweifelt. Zum Tierarzt müssen wir ja eh aber was kann das sein, oder ist eurem Tier das auchmal passiert?

ICH BITTE UM ANTWORT!! Liebe Grüße Debbi

...zur Frage

Im Garten, glibbriges, nacktes, atmendes, mir unbekanntes Wesen gesehen.. Was war das?

Erst einmal guten Tag und vielen Dank für den Aufruf bzgl. meiner Frage.

Wie bereits an der Frage festzustellen ist, habe ich ein so dermaßen eigenartiges "Tier" entdeckt, wobei ich mir wirklich den Kopf zerbreche, was es hätte sein können.Zu dem "Tier" (nennen wir es Objekt): Es war nackt (Farbe ähnelte einer Nacktschnecke), glibbrig, hatte vier "Beine?", welche aussahen wie vier Tentakel, aber keinen Kopf. Es lag im Kies und Erde, es hat leicht geregnet (genieselt). Das Objekt war geschätzt 2cm breit und 7cm lang. Die Entdeckung machte ich um ca. 4:20Uhr bei der Suche nach meiner griechischen Landschildkröte in meinem Garten, da sie ein eigenes "Territorium" besitzt und ich ab uns zu nach ihr schauen muss. Als ich mich mit einer Taschenlampe umschaute, sah ich auf einmal dieses oben genannte Objekt.. Erst dachte ich, dass es ein Blatt sei.. nach einiges Sekunden dachte ich, es wäre eine Nacktschnecke oder ähnliches, aber es atmete.. und das nicht langsam. Als ich es immer mehr anschaute, suchte ich nach einem Stock oder desgleichen. Letzendlich war es ein Hockeyschläger, mit welchem ich ca. 4cm von dem Objekt entfernt, leicht den Boden "berührte". Innerhalb von einem Bruchteil einer Sekunde, zuckte es zusammen und verschwand so unmöglich schnell im Boden. Ich versuche mit dem Hockeyschläger nachzugraben, um es eventuell noch auffinden zu können.. aber leider war es weg. Ich versuche einmal, das "Objekt" bei Paint nachzuzeichen, um euch einen eventuellen besseren Einblick in meine Sicht zu verschaffen. Das weiße im Bild soll die Spiegelung aufgrund der nackten und glibbrigen Erscheinung darstellen. Ich weiß, es ist kein Meisterwerk, aber es soll nur seinen Zweck erfüllen. Ebenso möchte ich klarstellen, dass es sich bei dem Bild nur um meine Sicht handelt, das was ich gesehen habe und sehen konnte. Vielleicht kann mir jemand sagen, um was es sich hier handelte.

Ich danke im Vorraus!

Mit Hoffnung erfüllt und freundlichen Grüßen,KlapJere

...zur Frage

Es sieht aus wie ein Regenwurm aber ist bedeutend schneller als einer; was ist das für ein Tier?

Ich habe gestern späten Abends bei uns im Garten ein mir unbekanntes Tierchen endeckt!?

  • auf dem Rasen und dem Beet

  • Regenwurm ähnlich aussehen

  • wenn man es mit der Taschenlampe anleuchtet verschwindet es schnell im Boden.

Leider hatte ich kein Handy dabei um ein Bild zu machen...

...zur Frage

Was ist das für ein Tier (Schlange/Echse?) in meinem Garten?

Ich dachte mir, ich nutze das Wochenende und das trockne Wetter und mache ein bißchen Gartenarbeit. Und wie ich so meine Rasen vertikutiere, kommt da zischen viel Gras und Moos ein Tier zum Vorschein, das ich auf dem ersten Blick für einen etwas größeren Wurm gehalten habe, wobei dann aber doch ziemlich deutlich ein Schlangenkopf am vorderen Ende zu sehen war. Oben ist das Tier hellbraun mit einem dunkelbraunen Streifen, unten ist es ganz dunkelbraun. Das Kopfende ist etwas dicker und hat zwei kleine ausbeulungen, die wohl die Augen sind. Insgesamt ist das Tier vielleicht 15cm lang und nur wenige mm breit. Das Schwanzende verläuft etwas spitz zulaufend, aber letzendlich doch abgerundet. Das Tier liegt an sich nur Träge herum, selbst wenn man es anstupst, nur wenn man es auf den Rücken legt, schlängelt es sich schnell wieder in Bauchlage. und versucht dann "davonzulaufen" gibt das aber schnell wieder auf und bleibt dann wieder faul liegen.

Kann mir jemand sagen, was das für ein Tier ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?