Was für ein Recht habe ich als Mieter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei Erbschaft und Verkauf werden laufende Mietverträge mit übernommen. Die bleiben weiterhin gültig. 

Es kann aber durchaus eine Eigenbedarfskündigung ausgesprochen werden; diese ist aber Schriftlich und mit genauer Begründung dem Mieter zu übergeben. Am besten mit Zeugen oder Einwurfeinschreiben. 

In Abhängigkeit der Mietdauer zählt auch die Kündigungsfrist. Bis zu 9 Monate. 

Was ist wenn man in ein Haus einzieht (Miete) und das Haus dann später irgendwann einer geerbt bekommt? Was für ein Recht hat man da als Mieter? Muss man dann sofort ausziehen wenn er das Haus verkaufen möchte? 

Nein, man muss erst mal nicht raus nur weil das Haus verkauft wird.

Aber der Erwerber kann nach Grundbucheintragung  z.B. Eigenbedarf anmelden sofern er berechtigt ist.

Zunächst gilt für den Erwerber:

§566 BGB Kauf bricht nicht Miete.

Dankeschön!

0

Der Mietvertrag wir durch den Kauf nicht beeinträchtigt.

Ihr Zuhause wechselt den Eigentümer, Sie wechseln den Vermieter. Kein
Grund also, aus dem Häuschen zu geraten, denn mit der Eigentumsübernahme
erwirbt Ihr neuer Vermieter auch alle bestehenden Mietverträge
verbindlich und mit sämtlichen Rechten und Pflichten.

Oftmals wünschen die neuen Eigentümer den Abschluß von ebenso neuen
Mietverträgen. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn meist bringen diese
Neuverträge dem Mieter nur Nachteile. Außerdem ist es Ihr gutes Recht,
alles so zu belassen, wie es mit dem alten Vermieter vertraglich unter
Dach und Fach gebracht wurde.

http://www.mieterverein-koeln.de/mieterwissen_eigentuemerwechsel

Mietrecht hat Vorrang

Vielen lieben Dank

0

Der Erbe erbt nicht nur das Haus sondern auch den Anspruch als neuer  Vermieter gegenüber dem darin befindlichen Mieter samt dem bestehenden  Mietvertrag.

Folglich für niemanden eine Änderung.

Möchte der Erbe das Haus für sich oder einen Angehörigen selber nutzen, kann er dem Mieter mit einer solchen Begründung unter Einhaltung der dafür geltenden Kündigungsfrsit wegen Eigenbedarf kündigen.

Nein, der Erbe erbt dich samt Mietvertrag erstmal mit. Erst nach Eintragung ins Grundbuch könnte er dir wegen Eigenbedarfes kündigen - mit nach Wohndauer gestaffelten Frist.   Auch wenn er das Haus verkauft - verkauft er dich samt Mietvertrag mit. Auch hier könnte dann der Käufer nach Grundbucheintrag wegen Eigenbedarfes kündigen.


Beim Tod des Vermieters gehen die Rechten und Pflichte des Mietvertrags auf die Erben über (sog. Universalsukzession, geregelt in § 1922 BGB).

Bei der Veräußerung durch Rechtsgeschäft regelt § 566 BGB die Rechtsfolgen. Der Mietvertrag geht demnach auf den Erwerber über.

Nein, sofort ausziehen ist nicht.

Wegen den genauen Fristen und rechtlichen Beistand würde ich euch einen Anwalt für Mietrecht nahe legen.

Es gibt überhaupt keine Fristen. Wenn jemand ein Haus kauft in dem jemand wohnt, "kauft" er auch die Mietverträge mit.

1

Nein, kauf bricht nicht Miete. Der Käufer wäre an den Mietvertrag gebunden.

Was möchtest Du wissen?