Was für ein Pflegeheim für schwer Depressive Menschen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe(r) NightShade,

ich empfehle Ihnen, sich an den Sozialpsychiatrischen Dienst (SpDi) zu wenden. Der SpDi ist ein kostenfreies ambulantes Hilfsangebot der Städte oder Landkreise, das sich speziell an psychisch kranke Menschen und deren Angehörige wendet. Die Mitarbeiter des SpDi sind u. a. Sozialarbeiter, die Sie beraten und dann bei den notwendigen Schritten unterstützen können.

Wenn die psychische Symptomatik im Vordergrund steht, käme beispielsweise ein sog. betreutes Wohnen für psychisch Kranke in Frage (das muss dann ein Arzt beurteilen). Welche Angebote es in Ihrer Nähe gibt, welche Kostenträger hier zuständig sind und alle weiteren Fragen können Sie mit der Mitarbeiterin des SpDi klären.

Die Adresse des SpDi findet man meist über Google. Wenn Sie dort anrufen, erhalten Sie meist recht schnell einen Termin. Meist ist sogar ein Hausbesuch möglich.

Viele Grüsse

vielen dank für die hilfe.ich werde mich darüber informieren.vielen vielen dank :)

0

Ein Pflegeheim ist zunächst einmal nicht der richtige Ort für Deine Mutter. Wird sie den medikamentös behandelt? Irgendwer muss doch die Feststellung getroffen haben, aha Depression! Ich würde Euch empfehlen: erster Anlaufpunkt,Hausarzt! Dann gemeinsame Abwägung(wichtig: alle müssen mitmachen, auch Deine Eltern!)ist noch mal ein Klinikaufenthalt zur Abklärung der Auswirkungen der Depression notwendig.Psychotherapie und bei der beschriebenen Muskelrückbildung ganz wichtig:Physiotherapie! Der Sozialpsychatrische Dienst kann das Ganze begleiten und Empfehlungen aussprechen, auch dahingend, dass vielleicht ein Betreutes Wohnen in Frage kommt,aber alles Andere müßt Ihr gemeinsam mit Euren Eltern in Angriff nehmen.Wichtig ist aber auch, dass Ihr Euren Vater mobilisiert. Ich habe den Eindruck,dass er resigniert hat und meint,seine Frau wäre an ihrem Zustand selbst schuld! Ein energischer Tritt vors Schienbein sollte da vielleicht helfen! Gute Besserung für Deine Mutter und Euch allen viel Energie zur Bewältigung der Probleme!

Meine Mutter ist schwer depressiv. zusammengerechnet was sie deshalb schon gute 2 jahre in einer Psychatrischen klinik.Sie hat auch schon einen Suizidversuch hinter sich.wie gesagt, was wir brauchen ist eine 24h betreuung.Sie ist seit dem auch in regelmäßiger Psychischer betreuung. aber in dieser umgebung in der sie sich momentan befindet KANN sich nichts positiv verändern. Lg

Dann solltet ihr euch an den Psychiater wenden und evtl. gibt es ja in der Psychiatrie eine Langzeitstation oder ein angegliedertes Wohnheim für psychiatrisch Kranke.

Ein Pflegeheim ist jedenfalls nicht der richtige Ort.

0

ich find es häufig auch ein sehr ungeeignetes umfeld, um von seiner depression wieder wegzukommen. verhaltenstherapie find ich häufig geeigneter. leider nicht immer. kommt auch drauf an, ob´s sich um ne reaktive oder endogene depression handelt (diathese-stress-modell). nen selektiven dopamin- und ggf auch nen selektiven noradrenalinhemmer würd ich auf jeden fall empfehlen. psychiatrie ist eher für schwerst-, aber manchmal halt auch für schwerdepressive evtl ne möglichkeit, die helfen könnte.(

0

Wie kann ich einen Krankentransport von Pflegeheim zu Pflegeheim organisieren?

Da meine Mutter zur Zeit in einem Pflegeheim liegt welches nur auf das Geld ausgerichtet ist und sich nicht im Detail um ihre Pflege kümmert habe ich ein neues Heim besucht, wo man sich mit viel Liebe um den zu Betreuenden kümmert. Was kostet aber solch ein Transport? Meine Mutter ist rechtseitig gelähmt und kann daher nur liegend transportiert werden, wer kann solches denn praktizieren? vielen Dank für die hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Weiterbildungen im sozialen Bereich in oder außerhalb der Altenpflege?

Kann mir jemand Weiterbildungsmöglichkeiten für die Altenpflege nennen die nicht in eine Chefposition geht und vom Medizinischen abgeht also soziale Themen, Betreuung, Kommunikation. Fürs studieren und für eine Chefetage bin ich nicht geeignet und mich interessiert eher das soziale. Es muss auch keine typische Altenpflegeausbildung sein, aber halt schon mit Altenpflegeexamen möglich sein! Die Weiterbildung darf mich auch ruihg aus der Altenpflege führen aber mich nicht ins Büro setzten, da würde ich unter gehen. Ja ich weiß ich bin anspruchsvoll :/ Im Internet stehen nicht mal alle medizinischen Weiterbildungen :( nur die typischen....

...zur Frage

Gibt es einen größeren Vertrauensbeweis der Katze?

Hallo,

Gibt es einen höheren Vertrauensbeweis als wenn die Katze sich vor einem hinlegt (auf der Couch, Bett..) und den Kopf nach hinten legt, so das der Hals vollkommen ungeschützt ist?

...zur Frage

Katze springt aufs Bett und weckt mich auf

Sie macht das mitten in der Nacht. Das weckt mich auf und erschreckt mich. Dann erschreckt sie sich auch. Ausperren kann ich sie nicht weil ich zusätzlich zu meinem Zimmer nur eine Flur, Küche und einen Abstellraum habe. Im Flur ist ihre Toilette und in der Küche ist ihre Nahrung. Die Katze ist nur kurz bei mir. Ich werde die nächsten 12 Tage auf sie aufpassen weil ihr Besitzer auf Urlaub ist. Was kann ich machen damit sie nicht auf das Bett hüpft ?? Kenne mich mit Katzen nicht aus. Danke

...zur Frage

Katze mag nicht im Bett schlafen?

Mein 1 Jahr alter Kater mag nicht im Bett schlafen... Er ist aber voll der kuschler. Wenn ich ihn ins Bett nehme geht er und legt sich vor die Zimmertüre. Was kann ich tun?

...zur Frage

Katze legt sich in Jesu Bett schlafen 😝😝😕

Hallo, ich habe heute meine Katze gesucht und habe sie dann in so einer Weihnachtsgripe gefunden , sie lag dort im Jesu Bett ! Ist das okay das sie dort schläft ? Es lag Stroh dort drin War wahrscheinlich schön warm für sie !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?