Was für ein Longboard?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Ich kenn mich mit Longboard und Skate Boards relativ gut aus.

  1. Du musst wissen was du machen willst! Cruiser fahren! Sliden! Downhill! Freeride! Slalom! Dancing!

Cruiser: Ein Cruiser ist ein board mit dem du kurze Strecken in der Stadt fährst!

Slide: ein Slide board ist ein Board zum Downhill und Stadt fahren! Du wirst also sehr schnell!

Downhill: Downhill ist in Niederösterreich sehr cool zum Fahren wenn du in der Nähe von einem Berg wohnst!

Freeride: Freeride ist zum Rumfahren da! Damit kannst du fast alles machen nur nicht so leicht wie mit dem jeweiligen Board!

Slalom: Slalom ist nur zum kurven fahren gut geeignet! Das heißt in so na Stadt wie wien gut zum Fahren! Es sieht aber schei*e aus!

Dancing: Dancing ist zum Tanzen da! Da kannst du drauf tanzen!

Ich wohne in Wien Umgebung in Niederösterreich auf nem Berg und fahr ein Downhill/Slide Board! Ich fahre damit in Wien auch rum! Damit kannst du auch ein wenig dancen und Slalom fahren!

Ich empfehle dir den Bluetomato shop! Gibt's auch im Internet! Bluetomato ist eine große Skate/Snow/Longboard Firma!

Bei denn Rädern empfehle ich dir die Lila Räder von der Marke Drift: A75 glaube ich! Achsen von Independent Das Board such dir aus! Die Kugellager sind am wichtigen deswegen nimm die von Red am besten so teuer wie du sie dir leisten kannst!

Ich empfehle dir Never Summer Boards zB. Das Never Summer Reaper: das ist ein komplett Board! Oder das Never Summer Admiral ist auch ein komplett!

Schau dir Videos zu den Longboard Arten an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi juliemarieju, Gut sind die Marken:Globe,Loaded,Apex,Alloha und Madrid! Loaded ist eher für fortgeschrittene! Ich habe das Loaded dervish Sama! Ich würde es nicht im Internet bestellen! Damit habe ich keine guten Erfahrungen gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?