Was für ein Kuchen ist das mit Bild?

...komplette Frage anzeigen Dieser Kuchen : ) - (Youtube, essen, backen)

6 Antworten

Sieht nach einer Tarte mit Baiser/Meringue-Haube aus.
Also gefüllte Mürbteig-Hülle mit Eiweißhaube.

Füllung reicht von schokoladig süß, über fruchtig sauer/herb bis hin zu pikant.
Also Klassiker wären aromatische Cremes (Schoko, Vanille, ...; + Zusatz zB Lavendel, Orange, ...), Fruchtmus (Stachelbeeren, Apfel, ...) bis hin zur pikanten Füllung (wegen Baiserhaube eher im Gemüsebereich, zB Kürbis-Adzuki, Apfel-Maroni, ...)

Ob Mürbteig und Eischnee hier eher süß oder pikant gehalten sind, ist an die Füllung anpassbar (zB sehr süße Karamellcreme eher mit salzigem Teig und Baiser).

Rezepte findest du denke ich am ehesten unter der Kategorie Tartes/Quiches.

Nicht zwingend.

0
@adianthum

ist klar, sagte ja: "sieht nach ... aus":

Das Bild ist recht unscharf, dachte aber tatsächlich einen typischen Mürbeteigriss in der rechten Hälfte gesehen zu haben (ob Quarköl- oder Mürb ist egal, kann ja ausgetauscht werden).

Baiser ist allerdings ziemlich deutlich erkennbar, die wenigsten Cremes haben dieses fluffige Volumen (ich kenne nur eine Maronencremerezeptur), das sich selbst am Rand ohne Auslaufen hält und das leicht karamellige Aussehen mit Backrand (ja, kann auch an der Bildquali liegen; Meringuemasse = Zuckermasse, kann schön gelblich-braun aufgebacken werden durch die starke Oberhitze).
Wenn du ein Rezept hast, bei dem Käsekuchenmasse sich so entwickelt ohne Einzubrechen (Art Soufflè kriege ich auch ein andres Ergebnis) - bitte, bitte her damit! >^-^<

0
@Saisha

Für eine Baisermasse ist die Gesamtfarbe in meinen Augen zu gleichmäßig gelblich- also so, wie bei einer guten Käsekuchenmasse, der noch zusätzliches Eigelb zugesetzt wurde.

Heutzutage wird ja leider eher mit Lebensmittelfarbe nachgeholfen.

Der Riss ist mir nicht aufgefallen. Der könnte aber auch durch eine sehr feste Konsistenz der Quarkmasse entstanden sein. Die Struktur der Oberfläche lässt zumindest für mich diesen Rückschluss zu. Es fehlen die "Stippchen", die beim verstreichen von Baisermassen unweigerlich entstehen, wenn sie richtig ausgeschlagen ist. Und zu weich ausgeschlagen, würde die Masse beim Backen ihren Stand verlieren, hätte aber diese Oberflächenstruktur..

Man müsste das Ding schon verkosten um feststellen zu können was es ist- und ob es überhaupt schmeckt.

Karamellisierte Baisermasse hat eine ganz andere Farbe- also ohne Gelbstich.

Für mich sieht das nach einem typischen "American Cheesecake" aus, der etwas zuviel Oberhitze bekommen hat. Auch scheint mit der Unterboden ziemlich dunkel. Aber das kann natürlich alles an der mangelhaften Fotoqualität liegen.

Sorry, nein da hab ich kein gutes Rezept.

Aufwändige Speisen und Kuchen finden bei mir leider keine Abnehmer mehr die es zu schätzen wüssten, und für mich alleine koche ich simple Hausmannskost. Und die, die Dankbar wären wohnen zu weit weg, seufz...

1
@adianthum

Das mit dem weit wegwohnen kenne ich gut, viele Rezepte sind einfach nicht möglich, v.a. wenn auch die Nachbarn nicht da sind -.-
Verhelfe mir aber bei solchen Torten mit einem einfachen Trick: verkleinern. 
In zwei kleinen Auflaufformen oder in Muffinformen lassen sich solche Tartes auch super als Mini-Tartes machen - und die finden immer dankbare Abnehmer und schaffen eine weitere glückliche Hobbykonditor(in) :)

Gelungene Baiserhauben werden bei mir aber tatsächlich genauso: schön glatt, wenig Spitzen bzw. Rinnen (kommt hier auf die Streichtechnik an und der Schnee darf natürlich nicht flocken; auf dem Bild wurde anscheinend versucht eine Rose zu streichen), leicht aber gleichmäßig gelblich mit braunen Spitzen und weißen Füßen. 
Nehme auch nichts anderes als Eischnee, Zucker und Prise Salz - höchstens mal einen selbst angesetzten Zuckersirup. Dafür hatte es mit der richtigen Einstellung meines Ofens jedoch auch einige Versuche benötigt (mir lief sogar einmal der Karamellsaft (unter Sirupverwendung) aus der Baisermasse raus!)...

0

Ist eine Tarte mit einer Baiserhaube die man wohl noch mit einem Creme Brülee brenner angebrannt hat :)

das obere ist eine baiserhaube, keine creme. evt. findest du ähnlich wenn du mal kuchen mit baiserhaube suchst.

der kuchen muss gefüllt sein, da zwischen teig und baiser sich etwas dunkles sehen lässt. 

der wird da grade auf eine platte gesetzt oder? unten liegt der backring

was genau das für ein Kuchen ist kann man anhand des Bildes nicht sagen, aber er hat eine Baiserhaube. such doch mal danach ....

Der Deckel sieht nach Eiweißschnee aus, aber der Rest...sorry. Saisha hat Dir da aber gute Tips in die richtige Richtung gegeben.

Für mich sieht das wie ein Käsekuchen aus, der etwas zuviel Oberhitze abbekommen hat.

Baisermassen sind in der Regel nicht so gelblich, auch nicht nach dem backen.

Gerade Meringuehauben zeichnen sich durch ihre helle karamellfarbe aus, die Blechkuchen von unseren hiesigenBäcker sind hier mit dem weißen zähen Schaum eher ein schlechter Vergleich (bilden nichteinmal den braunen Rand an den Spitzen), schmecken aber auch nicht so gut.

Beim Selbstbacken kommt die Masse genauso nach dem eigentlichen Backvorgang drauf, wird bei höherer Hitze (meist mit Oberhitze) kurz gebacken und dadurch nimmt der Zucker auch mehr Farbe an = karamellisiert.

Käsekuchen mit zu viel Oberhitze sieht bei mir im Gegenteil eher dunkelbraun in der Mitte und leicht eingefallen aus. Kriegst du deinen echt so ähnlich wie auf dem Foto hin?

0
@Saisha

Ja, die Farbe stimmt mit dem überein, wie meinKäsekuchen aussähe, wenn ich denn mal wieder einen backen würde...

In der Mitte einfallen tun meine Käsekuchen auch.

Ich habe nur ein Rezept wo das nicht passiert, das ist mir für den Hausgebrauch aber zu aufwändig.

0

Was möchtest Du wissen?