Was für ein KLAPPmesser darf man unter 18 Jahren besitzen und führen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Normale, zweihändig öffnende Taschenmesser darf man unabhängig von der Klingenlänge führen und auch unter 18 besitzen. Das Führverbot gilt lediglich  auf Waffen und auf Messer die in Paragraph 42a festgelegt sind. Dazu zählen unter anderem Einhandmesser mit Verriegelung. 

Zu den Waffen zählen Verriegelnde Springmesser, Fallmesser,Karambits, Faustmesser, Butterfymesser und Wurfsterne. Faustmesser, Butterflymesser, Wurfsterne und Spring/Falmesser deren klinge über 8,5cm ist und/oder beidseitig geschliffen ist zählen als verbotene Waffen. Bei den übrigen Waffen ist der Besitz ab 18 Jahren erlaubt und das Führen verboten. 

Eine Handbreiteregel, wie sie oft bei solchen Fragen auftaucht gibt es NICHT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
04.06.2016, 17:49

Faustmesser, Butterflymesser, Wurfsterne und Spring/Falmesser deren klinge über 8,5cm ist und/oder beidseitig geschliffen ist zählen als verbotene Waffen

Nicht ganz richtig. Faustmesser, Fallmesser und Butterflymesser (abgesehen von Mini-Butterflies, deren Klingen nicht länger als 41 mm und nicht brieter als 10 mm sind) sind immer verbotene Waffen, ebenso Wurfsterne.

1

Messer sind Werkzeuge und unterliegen keinem Mindest- oder Höchstalter.

Ausnahmen sind Messer die lt WaffG als Hieb&Stoßwaffe eingestuft sind, die sind ab 18. (Z.B: Dolch, Springmesser, Karambit ...)


Das Führen von Messern regelt § 42a WaffG
Kurzfassung: Verboten ist das Führen (unverschlossen dabeihaben) von Messern die als Waffe gelten 
Außerdem verboten ist das Führen von feststehenden Messern mit Klingen über 12cm Länge und von allen Messern die einhändig verriegeln (Einhandmesser)
http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?